Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

100 Ergebnisse für „anspruch arbeitszeit tarifvertrag firma“

10.2.2007
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Ich habe vor kurzen den Tarifvertrag bekommen und da stand was von Schichzulage von 0,26 Euro wenn die Arbeitszeit nicht mehr als 9 Stunden beträgt . ... Meine Firma ist an den Tarifvertrag gebunden und zahlt das nicht. Wollte auch noch wissen ob meine Firma berechtig ist meine Arbeitszeit von 8 Stunden auf 12 Stunden täglich einfach so zu ändern ?

| 30.5.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Ist dieser Anspruch noch gültig?
14.1.2008
Die Arbeitszeit beträgt monatlich 6 Stunden. Beginn und Ende der Arbeitszeit und der Pausen richten sich nach den betrieblichen Erfordernissen und bleiben dem Weisungsrecht des Arbeitgebers vorbehalten". ... Welche tägliche Arbeitszeit ist eventuell zu vereinbaren (3 Stunden).

| 22.5.2007
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Die tägliche Arbeitszeit wurde nicht definiert. ... Meine genaue Frage nun: -Muss mir der Arbeitgeber die Nachtzuschläge bezahlen (Arbeitszeit von 0:00 Uhr bis 12:00 Mittags), oder habe ich mir ein Eigentor geschossen, betreffend dem Vertrag? ... Mein Freund ist Steuerberater und hat mir gesagt, dass mein Vertrag wie ein Angestelltenvertrag zu betrachten ist und daher eine Arbeitszeit von 8 Stunden täglich anzusetzen ist.
22.10.2013
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
Fahrtzeitvon der Firma entfernt. ... Und wie verhält es sich, wenn er in die Firma fahren soll, um dort einen weiteren Monteur abzuholen ? Ist dies in jedem Fall auch immer Arbeitszeit ?
3.12.2012
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
Mit der Novemberabrechnung wird in der Firma immer das Weihnachtsgeld ausbezahlt. Da die Entgeltabrechnung für den November auch meine letzte Abrechung aus der Firma ist habe ich diese hinsichtlich der Urlaubs- und Weihnachtsgeldzahlungen überprüft. ... Da unter §Arbeitszeit "Als außertariflicher Angestellter..." steht dürfte hier auch kein ggf. unbekannter Tarifvertrag mit Einschränkungen geifen (im Übringen wird im ganzen Vertrag kein Bezug zu einem Traifvertrag genommen).
21.3.2018
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
ich arbeite seit >zehn Jahren in einer kleinen Firma, kein Tarifvertrag, kein Betriebsrat sprich keine Betriebsvereinbarungen. ... In meinem Arbeitsvertrag ist die Arbeitszeit auf 40,25 h/wöchentlich festgelegt (Mo - Do 8,5 h, Fr 6,25 h). ... Mit ist das Urteil des BAG von November 2001 bekannt, indem eine eindeutige Abgrenzung von Überstunden und eine Feststellung der regelmäßigen Arbeitszeit bekannt wird.
22.5.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Meine Arbeitszeiten sind Mo-Fr von 20.00-00.00 und Sa von 20.00-22.00. ... Ausserdem zahlt der Arbeitgeber nicht den im Tarifvertrag stehenden Nachtzuschlag von 25% (zwischen 22.00 - 00.00). Ebenso gewährt er keinen Urlaub, der auch im Tarifvertrag verankert ist.

| 1.7.2010
Guten Tag, folgender Sachverhalt: Ich bin seit 2003 bei der Firma XYZ als Unternehmensberater fest angestellt (d.h. ... Mit der vereinbarten Vergütung sind Ansprüche auf Vergütung von Mehr- und Überarbeit abgegolten." ... Meine Fragen: 1.Die Lage der Arbeitszeit ist nicht klar definiert.

| 11.7.2009
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Nun hat Sie, auf eigenen Wunsch, die tägliche Arbeitszeit von 6 Stunden auf 5 Stunden reduziert. ... Falls die Firma darauf besteht, möchten wir natürlich das die Kündigungsfristen, eventuelle Ansprüche auf Abfindungen und sonstige Rechte der Arbeitsnehmers auf das tatsächliche Eintrittdatum (1986) bezogen wird. ... In allen bisherigen Arbeitsverträgen stand: Die Verteilung der Arbeitszeit auf die einzelnen Werktage erfolgt nach betrieblicher Notwendigkeit.
5.11.2009
Es wird von mir erwartet, dass ich mich dann unverzüglich mit meinem Dienstnotebook übers Internet in das EDV-System meiner Firma einwähle und die Störung behebe. ... Arbeitszeit wird nur dann angerechnet, wenn es wirklich zu einem Einsatz kommt. ... - Habe ich Anspruch auf 11 Stunden Ruhezeit, z.B. nach einem nächtlichen Einsatz von 2-3 Uhr?

| 8.12.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich habe von April 2008 bis Mitte März 2010 bei einer Firma als Abrufarbeitnehmer gearbeitet. ... Habe ich trotzdem einen Anspruch auf Lohnzahlung für die, im Arbeitsvertrag geregelte, monatliche Stundenanzahl, in dem Zeitraum von September bis März? Wie könnte ich einen solchen Anspruch geltend machen?

| 22.11.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Daraus ergibt sich eine wöchentliche Arbeitszeit von durchschnittlich 45 Stunden. Das ganze läuft bereits seit Mitte August so ab ohne irgendeine Form des Ausgleichs, da die Geschäftsleitung auf dem Standpunkt beharrt, die Fahrzeit wäre keine Arbeitszeit und auf acht Stunden reine Arbeitszeit beim Kunden besteht. ... Was ist notwendig, um meinen Anspruch auf einen Ausgleich (sofern dieser besteht) durchzusetzen?

| 3.8.2012
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Ich bin in einer kleinen Montagegruppe (Firma) angestellt. ... Das Quartier wird von der Firma bezahlt. ... Hieraus entwickelten sich jedoch letztlich 10-Tage-Arbeitswoche mit täglichen Arbeitszeiten von über 10 Std nebst Wege- und Pausenzeit mit verblieben Ruhezeiten weit unter 11 Std.
27.11.2019
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ich bin seit 2012 in einer Firma beschäftigt welche an den Tarifvertrag gekoppelt ist. ... Im Tarifvertrag steht, dass man mindestens 3 Monate gearbeitet haben muss um Anspruch auf weihnachtsgeld zu haben. ... Demnach hätte ich dann ja auch Anspruch drauf oder ?

| 21.5.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
(ohne vorherige Kündigung des Arbeitsverhältnis beiderseits) Resturlaub und das Arbeitszeitkonto (Stunden)wurde von Firma B übernommen von Firma A. ... Ehemaliger Geschäftsführer der Firma A und anfangs auch B (mit dem alle Veträge abgeschlossen wurden) ist nun lediglich in der Firma B im Büro Angestellt. ... Die Vereinbarung ist mit jedem Mitarbeiter mündlich unter Zeugen getroffen worden und wurde schon Jahre davor in Firma A so getroffen und eingehalten. b:Hab ich Anspruch auf meinen Resturlaub?

| 30.3.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Da ich daraufhin bis März nichts mehr von ihm gehört habe und meine dreimonatige Frist im März ablief, habe ich bei meiner Firma nochmals nachgefragt. ... Diese Auskunft habe ich auch meiner Firma mitgeteilt und gefragt wie es jetzt weitergeht. Als Antwort bekam ich, dass ich dann eine Kündigung bekomme und ich diese nächsten Montag in der Firma unterschreiben soll.

| 26.7.2012
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Zum einen würden mir Aufgrund der Änderung 4 Arbeitsstunden fehlen und ich bin Jahrgang 1951 und nun schon seit 43 Jahren in dieser Firma beschäftigt. ... Habe ich dann Anspruch auf Abfindung? ... Nach meinem Lohn in der ATZ oder nach meinem Lohn in der normalen Arbeitszeit?
123·5