Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

62 Ergebnisse für „anspruch arbeitnehmer arbeitsplatz mobbing“


| 1.7.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Haben wir einen Anspruch auf Schmerzensgeld?

| 16.11.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Seit Ende Oktober bin ich nach knapp 1 1/2jähriger psychischer Erkrankung wegen Problemen am Arbeitsplatz wieder gesund und habe ich arbeitslos suchend gemeldet. ... Dort hatte ich 1 Jahr an der Biologischen Fakultät mit einem befristeten Teilzeit-Vertrag (4 Stunden) gearbeitet, dann habe ich mich bei der Geographischen Fakultät beworben, da ich Diplom-Geographin bin und dort ein unbefristeter Teilzeit-Arbeitsplatz (4 Stunden) ausgeschrieben war.
17.11.2010
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Sehr geehrte Damen und Herren, ohne hier näher auf die Gründe einzugehen sehe ich mich gezwungen, mein Arbeitsverhältnis wegen Mobbings zu beenden. Da diese Kündigung nicht aus privaten Gründen stattfinden wird, ergibt sich für mich die Frage, was ich unternehmen kann, damit ich trotz Kündigung durch mich (Arbeitnehmer) Anspruch auf eine Abfindung habe und auch die Sperrzeit bei der Agentur für Arbeit zu umgehen? ... Vielleicht gibt es ja auch daran Verbesserungsvorschläge um meine "Ansprüche" zu erwirken.
31.7.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Der Arbeitgeber hat sich geweigert, mir eine alternative Arbeitsstelle zur Verfügung zu stellen, obwohl diese Handlung des Arbeitgebers gegen der Verordnung des Mutterschutzgesetzes war, weil Stress am Arbeitsplatz während der Schwangerschaft eine Gefahr für die Gesundheit des ungeborenen Kindes darstellen kann. ... Meine Fragen sind: 1) Habe ich genügend Gründe eine Klage gegen den Arbeitnehmer vor dem Arbeitsgericht einzureichen? ... 4) Wenn in der Firma Boni jedes Jahr im September und Februar ausgezahlt werden, kann ich auch Anspruch auf Boni haben?
10.2.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, ich werde in meinem Betrieb von meinen Vorgesetzten seit ca. einem Jahr massiv gemobbt (Das sieht dann aus wie Mülleimer auf meinem Arbeitsplatz im Lager ausleeren herabwertende Bemerkung zum bsp Religion etc). Ich habe sämtliche Mobbing Aktivitäten in einem Tagebuch fest gehalten mit Fotos. ... Das Mobbing geht auch hauptsächlich von meinen Vorgesetzten aus, das weiß der Anwalt.
11.7.2015
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Aufgrund dessen war ich von Donnerstag, dem 18.6. bis Mittwoch den 24.6.2015 bereits krankgeschrieben wegen Mobbing. ... In diesem Gespräch habe ich meine Situation und das Mobbing geschildert, worüber er vorab aber auch schon per eMail vom Betriebsrat informiert war, inclusive der schriftlichen Aussage des Leiharbeiters.
3.5.2013
Guten Tag, ich wurde seid mehreren Monaten ziemlich von meinem Meister im Betrieb gemobbt, nach Monaten habe ich mich endlich entschlossen die Kündigung einzureichen, aber da ich 2 Monate Kündigungsfrist habe wurde es in diesem Zeitraum noch schlimmer, darauf hin ging ich zu meinem Hausarzt und erzählte diesem alles worauf dieser mich auch Krankschrieb, ich musste zum Neurologen bis hin zum Krankenhaus, ich bin nun seid knapp einem 7 Monaten Krank geschrieben weil ich immer noch diese Kopfschmerzen habe, und immer noch nicht richtig durchschlafen kann. Nun meine Frage, was kann ich da rechtlich tun, bzw. kann ich überhaupt was tun ? Bitte um Antwort. -- Einsatz geändert am 03.05.2013 15:37:14
29.12.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Hallo, mir wurde der Stinkefinger von einem Arbeitnehmer am Arbeitsplatz gezeigt. ... Ich habe erfahren, dass der Arbeitnehmer bereits in einer ähnlichen Situation war und eine Kolleging ihm rassistische Bemerkungen vorgeworfen hat. ... Der Arbeitnehmer verlangt von mir die Rücknahme des Vorwurfs der rassistischen Beleidigung sonst drohe er mit dem Anwalt.

| 13.4.2010
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Muss die Wob Ag darauf Reagieren und mich einen andren Arbeitsplatz anbieten oder wie ist die Rechtliche Situation .
4.3.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
In einer Stellungnahme zu einer desaströsen Beurteilung 2011 wies ich deutlich auf gravierende Missstände hin - die Worte Mobbing und Bossing vermied ich noch. ... Meine Stellungnahme nun war glasklar: Keine Aufträge, Beleidungen, Mobbing und Bossing werden klar benannt.
6.5.2011
Hallo und zwar ich habe folgendes Problem habe einen Schwerbehindertenausweis wegen seelischen und persöhnlichkeitstörungen. ich schaffe bei der firma daimler ag in einem unbefristeten arbeitsverhältniss. ich werde von mein vorgesetzten gemobbt andauernt bei jedem fehler droht er mir mit dem personalbüro und kündigung und macht mich fertig. ich kann einfach nicht mehr bin am ende. darauf hin habe ich dem betriebsrat eine email geschrieben das ich von meinem meister gemobbt und aus der firma schikaniert werde plötzlich drehte der spiss sich um die meinten das ist nicht mobbing und der meister meinte ich lass mir so ne anschuldigung nicht bieten ich würde ihn mobben mit sow ner unterstellung darauf machte er ein termin mit dem personalbüro wegen mobbing. schmeissen die mich jetzt rauss hab keine zeugen er hätte zeugen meinte er. ist das nicht mobbing was er macht. hab echt richtige angst obwohl er mich fertig macht ich werde gemobbt und unterdrückt jetzt meint er ich mobbe ihn mit sow ner anschuldigung

| 13.3.2007
von Rechtsanwältin Stefanie Helzel
Es wäre das erste mal das ich wegen Mobbing zum arzt gehe.
15.11.2010
Sehr geehrte Anwälte, im Dezember 2009 hab ich eine neue Arbeitsstelle angetreten und bin dafür gut 400 km umgezogen. Die ausgeschriebene Stelle lautete auf "Leiter technischer Einkauf" und sollte auch die Weisungs- und disziplinarischen Befugnisse über die Mitarbeiter im Einkauf beinhalten. Weiterhin war in den Bewerbungsgesprächen immer von einer strategischen Ausrichtung des Einkaufs die Rede.
17.3.2010
Die BR-Tätigkeit nimmt ca 20% meiner jährlichen Arbeitszeit in Anspruch. ... Ich habe mich am Montag, 15.03.2010 ca. 1 Stunde von meinem Arbeitsplatz entfernt, um nochmal mit einigen KollegInnen zu sprechen und sie zu animieren zur BR-Wahl zu gehen. ... Geht das schon in den Bereich des Mobbings ?
25.4.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ich habe 2 Fragen bezüglich meiner Situation: Die Firma hat mir angeboten einen Aufhebungsvertrag zu machen, das Arbeitsverhältnis würde bis Ende Juni gehen, d.h das Gehalt für Mai und Juni wird bezahlt und ich erhalte zusätzlich einen Abfindung von einem Monatsbruttogehalt.Die Firma sagte als Arbeitnehmer wäre es besser für mich als Kündigung bei künftige Bewerbungen. ... Meine zweite Frage ist , würden Sie mir empfehlen gerichtlich (Mobbing) dagegen vorzugehen oder dafür zusätzlich eine höhere Abfindung diesbezüglich von d Firma zu verlangen?
19.11.2019
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
Was kann ich gegen dieses Verhalten tun und kann man hier schon von Mobbing sprechen?

| 1.4.2007
Da es im Unternehmen keinen Betriebs- oder Personalrat oder eine Vertrauensperson gibt an den sie sich wenden könnte, möchte ich rechtliche Hilfe in Anspruch nehmen.
8.4.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Daraufhin habe ich mich an den Amtsleiter und an das Hauptpersonalamt gewendet.Gleichzeitig habe ich den Personalrat über die Mobbingattacken informiert.In einer Mobbingberatungsstelle wurde mir zu einem Mobbingtagebuch geraten. ... Kann ich gegen die Kündigung in der Probezeit wegen Mobbing vorgehen?
123·4