Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

59 Ergebnisse für „anspruch alg krankengeld sgb“

9.4.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Ich war die letzten 72 Wochen arbeitsunfähig erkrankt und habe in dieser Zeit Krankengeld bezogen. Davor habe ich 11 Monate (davon die ersten 3 Monate Sperrfrist) ALG I bezogen, wonach mir jetzt, wo ich wieder arbeitsfähig bin, noch ein weiterer Monat Anspruch auf ALG I verbleibt. Verlängert sich durch den Krankengeldbezug der Anspruch auf ALG I?

| 18.3.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
Frau Müller hat vom 03.10.2014 bis 26.03.2015 ALG I bezogen. ... Wie lange ist der ALG I Anspruch unter Berücksichtigung der o.g. ... Wird der noch offene ALG I Anspruch von 65 Tagen aus der vorangegangenen Arbeitslosigkeit aus 2015 noch berücksichtigt?

| 2.4.2009
Da Sie seit 20.03.09 krank sind kommt Alosigkeit nicht zustande bitte beantragen Sie bei Ihrer Krankenkasse Krankengeld sobald Sie wieder arbeitsfähig sind, melden sich bitte erneut personlich alos. ... Wie soll ich weiter verfahren, den Antrag auf ALG I und die Arbeitsbescheinigung wollte ich die nächsten Tage persönlich bei der Arbeitsagentur abgeben. ... Warum sollte ich Krankengeld beantragen,warum erneut mich arbeitslos melden?
13.6.2019
| 35,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Der Vertrag wurde nicht verlängert allerdings hält meine Arbeitsunfähigkeit weiterhin an und so bekomme ich bisher weiterhin Krankengeld. Nun habe ich eine Frage zu einem möglichen ALG I Bezug wenn ich wieder arbeitsfähig bin: Früher habe ich von der Bundesagentur für Arbeit erfahren, dass man Anspruch auf ALG I hat wenn man in den letzten 2 Jahren mind. 1 Jahr sozialversicherungspflichtig angestellt war bzw. ... Bis zu welchem Zeitpunkt muss ich mich bei der Agentur für Arbeit arbeitslos melden damit mein Anspruch nicht verfällt?
13.3.2018
von Rechtsanwältin Maike Domke
U. a., dass bei einem Berufsverbot ein Anspruch auf ALG nicht besteht. ... Habe ich einen Anspruch auf ALG, wenn mein Arzt ein Berufsverbot ausgestellt? Und wie wirkt sich das auf meinen zeitlichen Anspruch auf das ALG aus?

| 6.3.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Nun ist meines Wissens der Anspruch auf ALG 1 abhängig von der Rahmenfrist (2 Jahre) und der Anwartschaftszeit (12 Monate). Nun zur Frage: Somit dürfte ich keinen Anspruch auf ALG 1 haben. ... (in diesem Fall Verlängerung um ~6 Monate) Bzw. gibt es weitere Möglichkeiten einen Anspruch auf ALG 1 zu bekommen?

| 20.4.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Greift § 428 SGB III, wenn ich keine Kündigungsschutzklage erhebe. ... Welche Leistung würde mir dann ab 01.01.2006 zustehen Krankengeld bis 78 Woche und anschl. ALG I für 960 Tage ALG I für 960 Tage und kein Krankengeld ALG I für 540 Tage und kein Krankengeld Kann ich gezwungen werden, evtl Erwerbsunfähigkeitsrente mit Abschlägen (z.Zt. bei mir 10,8 % 60 - 63 Lebensjahr)zu beantragen; Gibt es eine andere Alternative, immer vorausgesetzt, daß eine Arbeitsaufnahme nicht möglich ist.
6.2.2012
Frage: Die Krankenkasse hat das Krankengeld abgelehnt, sie wollen weder für den dortigen Krankenhausaufenthalt noch die hier in Deutschland ausgestellte Krankmeldung vom 30.01.12 Krankengeld bezahlen. ... Ist es auch rechtens das die Krankenkasse das Krankengeld ablehnt.
22.7.2019
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Vom 01.08.2018 bis zum 27.02.2019 erhielt ich Krankengeld. Am 25.07.2018 folgte der Rücknahmebescheid auf ALG mit dem Hinweis, dass das ALG während des Anspruchs auf Krankengeld ruht. ... Auf direkter und persönlicher Nachfrage beim Arbeitsamt gab es von der zuständigen Sachbearbeiterin noch einmal eine telefonische Rückfrage bei einer Kollegin und mir wurde die Richtigkeit der Neuberechnung versichert: Der Anspruch auf ALG ruhte, aber bei der Berechnung werden die Einkünfte der letzten 12 Monate zu Grunde gelegt.

| 16.12.2015
von Rechtsanwalt Hans-Jochen Boehncke
Kann ich davon ausgehen dass Elterngeld u ALG 1 ungefähr gleich hoch ausfallen? Was wäre wenn ich ab Januar bis zum 30.06. ca. 5 Monate Krankengeld beziehen würde da ich nicht arbeiten gehen kann (Risikoschwangerschaft, chron. ... Wie würde sich das auf die Höhe des Elterngeldes bzw das ALG 1 auswirken?
30.6.2017
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Habe mich fristgerecht bei der Bundesagentur für Arbeit gemeldet, kein Bezug von ALG I mit Sperrzeit von 01.04. bis 23.06.2017. ... Meine Krankenkasse sagt, ich hätte Anspruch auf Krankengeld, sie bräuchte jedoch von der Bundesagentur für Arbeit eine - wenn auch nur fiktive - Bescheinigung über den Bezug von ALG I um die Höhe des Krankengeldes berechnen zu können. Die Bundesagentur für Arbeit weigert sich dies zu tun und sagt ich solle ALG II beantragen.

| 28.6.2010
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Ich habe noch einige Monate Anspruch auf Arbeitslosengeld, wie verhalte ich mich jetzt am besten?
18.7.2012
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Während dieser Zeit würde ich auch Krankengeld beziehen. ... Hat das Auswirkungen auf mein Krankengeld? Also Anspruch, Kürzung, Rückzahlung etc.?
11.11.2008
Guten Tag, Seit Anfang November 2007 bin ich erkrankt und beziehe seit Ende Dezember 2007 Krankengeld. Vorher war ich arbeitlos und habe noch einen Rechtsanspruch von ca. 100 Kalendertage ALG. ... der Anspruch auf Arbeitlosengeld und wie viel Tage sind das ggf.?
21.10.2019
| 51,00 €
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Ich habe Anspruch auf ALG 1. Nun habe ich jedoch gelesen, dass durch den Anspruch auf die Auszahlung des Resturlaubs eine Ruhefrist beim ALG1 eintritt. ... Erhalte ich in dem Zeitraum der Arbeitsunfähigkeit dann ALG1 oder Krankengeld und was muss ich dabei beachten?
27.3.2007
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Bis zum 1.2.07 habe ich Krankengeld erhalten. ... Das Alg. wird geschätzt nach Ausbildung. ... zb. nicht verbrauchter Anspruch auf Arbeitslosen Geld über 2 Jahre oder ähnliches???
28.5.2020
| 48,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Im Februar 2019 bin ich erkrankt und beziehe auch aktuell noch Krankengeld. Das Krankengeld endet, wie mir die Krankenkasse jetzt mitgeteilt hat, Ende August 2020. ... Ich mache mir jetzt aber Gedanken, ob ein Anspruch auf ALG1 besteht.

| 16.9.2013
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Jahrgang: 1953 Krankengeld ausgesteuert Ende 09.2013 Werde weiterhin auf unbestimmte Zeit krankgeschrieben (Überlastungssyndrom/burn-out) Ungekündigt, wobei ich die Kündigung in den nächsten Wochen erwarte (abgespr.) ... Ist beantragt aber noch nicht beschieden Die Krankenkasse hat in Ihrem Bescheid zum Ende der Krankengeld-Zahlung mitgeteilt, dass ich mich beim Arbeitsamt melden sollte. Frage: - Habe ich Anspruch auf ALG 1, obwohl ich ja nicht gekündigt bin und dem Arbeitsmarkt ja faktisch durch meine Krankschreibung nicht zur Verfügung stehe - wenn ich Anspruch auf ALG 1 habe, kann ich dann den Rentenantrag zurückziehen Bzw.
123