Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.011
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

161 Ergebnisse für „abmahnung rechtfertigen“


| 7.10.2011
1918 Aufrufe
Vor diesem Hintergrund erteilen wir nunmehr die Abmahnung neu, gestützt allein auf die Verletzung der Anzeigepflicht". ... Trotzdem erteilte sie diese Abmahnung widerum ohne vorherige Anhörung des Herrn F. ... Inwieweit ist eine Abmahnung zulässig, wenn Herr F. objektiv ( Zeugen: Familie und Ärzte )nicht in der Lage war zu handeln?
28.1.2005
3392 Aufrufe
Für folgenden Sachverhalt habe ich eine Abmahnung erhalten: von unserer Personalabteilung sollte ich einem neuen Mitarbeiter einen Arbeitsvertrag zur Unterschrift übergeben. ... Nun erhielt ich die Abmahnung, da ich dem Mitarbeiter den Vertrag nicht sofort bei Übergabe unterschreiben lassen habe, sondern ihn damit nach Hause gehen lies und dies jetzt auch arbeitsrechtliche Konsequenzen für die Fa. geben kann.

| 30.7.2012
3875 Aufrufe
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Durch die Urlaubsvertretung seines direkten Vorgesetzten fand er zufällig auf dessen to-do-Liste den Punkt " Abmahnung Herr A..". ... Wir vermuten jetzt, daß er nach dem Urlaub seines Vorgesetzten eine Abmahnung wegen des Unfalles erhalten soll. ... Soll er die Abmahnung hinnehmen und den Erhalt bestätigen oder einen Anwalt einschalten, wenn er denn eine bekommen sollte ???
25.9.2007
3411 Aufrufe
MEIN SOHN HAT HEUTE EINE ABMAHNUNG BEKOMMEN;MIT FOLGENDEM TEXT SIE HABEN FOLGENDE PFLICHT AUS IHREM AUSBILDUNGSVERTRAG VERLETZT: UNENTSCHULDIGTES FEHLEN WIE UNS DAS OSZ AM 20.09.2007 MITTEILTE BLIEBEN SIE DER THEORETISCHEN AUSBILDUNG AN u.g. ... JETZT HABEN SIE DIE STUNDEN ZUSAMMENGEZOGEN EINEN TAG LOHN ABGEZOGEN,DIE SECHSEN UND DÍESE ABMAHNUNG.
22.12.2008
2995 Aufrufe
meine tochter, azubi als hotelfachfrau im 2.lehrjahr, wurde schriftlich abgemahnt, weil sie angeblich während des staubsaugens auf ihrem handy eine sms geschrieben hätte. tatsächlich hat sie nach der uhrzeit geschaut, da armbanduhren verboten und uhren in den fluren nicht vorhanden sind. ihr wurde mit kündigung gedroht, falls dies nochmals vorkommen würde. meine tochter hat, da sie minderjährig ist, diese abmahnung nicht unterschrieben. ist diese abmahnung rechtskräftig oder muss ich als erziehungsberechtigte eine gegendarstellung in die personalakte einfügen lassen?
18.12.2007
3563 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Soll ich mich überhaupt rechtfertigen?

| 4.12.2010
10575 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Ist es rechtens oder nicht und muß zuvor eine schriftliche Abmahnung erfolgen?

| 27.6.2012
7408 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mathias F. Schell
Vor kurzem hatte ich von meinem Vorgesetzten eine Abmahnung erhalten, Aus Versehen hatte ich mich bei einem Bürger bei einer Rechnung um etwa 8 Euro Verrechnet zu Ungunsten der Behörde.
7.9.2013
1381 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Während seines Urlaubes geht ihm an seine Postadresse eine Abmahnung zu. ... Ist die fristlose Kündigung rechtens, wenn vorher bereits eine Abmahnung zum selben Sachverhalt zugesandt wird?
12.7.2008
5262 Aufrufe
Nach einem Personalgespräch wurde mir gesagt das ich dafür eine Abmahnung erhalten würde da es ein vertrauensbruch sei, diese sollte mir am 11.07 übergeben werden. ... Ich muss dazu sagen das ich vor ca. 1 1/2 jahren eine Abmahnung wegen einer Falschaussage gegenüber eines Kunden erhalten habe. Spielt diese Abmahnung dort mit ein ?
11.9.2007
1670 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
In der Konsequenz mußten sich die MTA´s am Folgetag gegenüber dem für Pesonalfragen Verantwortlichen für ihr Verhalten rechtfertigen. Es wurde massiv mit Abmahnung gedroht, würden sich solche Vorfälle wiederholen. ... Konkrete Frage: kann in diesem Fall tatsächlich mit Abmahnung gedroht werden?

| 17.7.2008
6222 Aufrufe
Da ich am 09.08.2008 keine Überstunden leisten kann, wurde mir bereits mit einer Abmahnung(wg. ... Darf ich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen dafür eine rechtsgültige Abmahnung erhalten ?
7.4.2011
2709 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Dienstag habe ich mich wieder reguär mit der Entleiher telefonisch abgesprochen Nun habe ich eine Abmahnung von meiner Stammfirma bekommen mit dem Inhalt: "Sie waren ab dem 25.3.2011 erkrankt und hatten sich dazu am ersten Krankheitstag, Freitag, dem 25.3.2011 gegen 21:00 Uhr per E-Mail krankgemeldet. ... Kann ich, wenn nicht die gesamte Abmahnung gegenstandslos ist, verlangen das die Passage über die verspätete Meldung am Montag entfernt wird?
8.11.2014
541 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Konsequenzen rechtfertigen?
9.2.2011
5341 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Folgendes ist passiert.Ich arbeite als Rettungssanitäter seit einem Jahr in einem Krankentransportunternehmen.Ich wurde am 01.01.2011 mit einem Kollegen zusammen auf ein Auto gestzt und muss jetzt mit ihm fest fahren.Da mein Arbeitgeber weiß,dass ich diesen Kollegen nicht mag und ich ihm unsympathisch finde habe ich mich bei einem Arbeitskollegen,der für das Personal zuständig ist und der Ansprechpartner und Mann des Vertrauens zugleich ist,mich über diesen Kollegen ausgesprochen.Alles was ich diesem Kollegen im Vertrauen erzählt habe,hat er meinen Arbeitgeber wieder erzählt und anderes noch unwahrheitsgemäß hinzugefügt.Ich sagte zu ihm,dass ich den Kollegen nicht ab kann,ihn unsympathisch finde,er ein Arsch und Kackbratze ist und mit ihm nicht fahren kann und möchte.Desweiteren habe ich erzählt,dass ich ein sehr guten Hausarzt habe,bei dem ich gerne mal ein Kaffee trinken gehe,aussserdem fahren wir fest für eine Dialyse,was das Haupteinkommen dieser Firma ist.Ich sagte dass ich gute Kontakte dort hin habe,da dort auch meine Freundin arbeitet.Er erzählte meinen Chef diese Version,ich habe gedroht,dass ich mich krnak schreiben lassen werde,wenn ich mit ihm weiter fahren muss,dann soll ich gedroht haben,wegen meiner Kontakte zur Dialyse,dass er die los wird und wir dort nicht mehr fahren.Also komplett die Tatsachen verdreht,hinzugedichtet und mein Chef denkt jetzt ich will ihm nur noch drohen,egal ob mit der Dialyse oder einer Krnakschreibung.Meine Frage ist,darf mein Chef mir wegen sowas eine Abmahnung erteilen oder mich fristlos kündigen????... Ist jetzt eine Abmahnung gerechtfertigt und wie soll ich mich verhalten!!!!
24.6.2010
4524 Aufrufe
c) Hätte ich erst eine Abmahnung bekommen müssen?
12.1.2009
4422 Aufrufe
Kann aufgrund der unbefugten Einsichtnahme in circa sieben Bewerberprofile vor mehr als eineinhalb Jahren nunmehr eine Abmahnung bzw. außerordentliche Kündigung aufgrund des Fehlverhaltens erfolgen ?

| 26.4.2013
1406 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Gibt es eine Toleranzgrenze der Kommzeiten oder muss ich schon bei wenigen Minuten Abweichung mit arbeitsrechtlichen Konsequenzen wie Abmahnung und Kündigung rechnen, was ich nun befürchte. ... Die Empfehlung dort war lediglich, der Chef könne das alles bestimmen, ein einschreiten von Verdi würde das Arbeitsverhältnis zerrütten, max. würde man bei einer Abmahnung handeln.
123·5·9