Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

47 Ergebnisse für „abmahnung ermahnung“

21.1.2011
10050 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Nun habe ich noch kurz vor Vertragsende eine Ermahnung erhalten. ... Der Grund der Abmahnung liegt 7 und 9 Monate zurück. ... Sprich eine Ermahnung dient ja eigentlich dazu die Zusammenarbeit zu verbessern und den Mitarbeiter auf Fehler hinzuweisen.
27.11.2006
17342 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Dienst) eine ´Ermahnung´ erhalten, auf eine ´Abmahnung´ wurde nach ´eingehender Beratung´ verzichtet, da man an einer weiteren ´vertrauensvollen Zusammenarbeit mit mir interessiert ist´. Da ich den Grund für die ´Ermahnung´ als nicht stichhaltig halte, interessiert mich juristisch der Unterschied zwischen ´Ermahnung´ und ´Abmahnung´ (die mir angedroht wurde bei dem ´kleinsten Verstoss´) und die wie ich darauf reagieren sollte?
25.2.2015
684 Aufrufe
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Hallo, ich habe eine Abmahnung erhalten, in der mir der Verstoß meiner arbeitsvertragl.Pflichten nach § 3 Abs. 1 TVL angezeigt wird. ... Abmahnung wird u.a. mir erstmalig eine Datenschutzerklärung beigelegt, die ich unterschreiben zurücksenden soll. ... Ich empfinde zum einen die Abmahnung erheblich überzogen und denke, dass hier allenfalls eine Ermahnung ausgereicht hätte.
9.12.2007
2615 Aufrufe
Nun habe ich von meinem Chef darauf eine Abmahnung bekommen, weil dieser Preis weit unterhalb des im QM festgelegten Konditionsrahmens liegt. ... Zum widerholten mal ist sicherlich damit gemeint, dass ich vor ca. 6 Wochen eine Ermahnung erhalten habe, weil ich keine Reiseplanung wie gewünscht vorgelegt hatte. ... Welche Vorgehensweise wäre denn die Richtige....gegen diese Abmahnung vorzugehen?
12.10.2014
982 Aufrufe
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Ich bekam eine Abmahnung, da der Abschriftenbetrag zu hoch war. ... Abmahnung, nachdem ich vor etwa 2 Jahren wegen dem selben Grund eine Abmahnung bekommen hatte, die jedoch nicht an die Personalabteilung geschickt wurde und somit auch nicht in der Personalakte landete, sondern lediglich, zusammen mit einer Gegendarstellung, in der Schublade der Geschäftsleitung verschwand. ... Abmahnung die Rede sein, da die Personalabteilung über die erste nicht informiert wurde?
10.5.2006
5466 Aufrufe
von Rechtsanwältin Antje Krenkel
Die Palette wurde noch im Betrieb gefunden und mir wurde gestern mitgeteilt, daß ich durch diesen Fehler eine Abmahnung erhalte.Angemerkt sei, daß vor 3 Wochen etliche Mitarbeiter eine schriftliche Verwarnung bekommen haben, wegen Vergessens von einen Teil an denselben Kunden.Ich verstehe jetzt nicht, warum ich gleich eine Abmahnung bekommen soll,( bin immer pflichtbewußt) und die anderen haben "nur" eine schriftliche Verwarnung bekommen.

| 7.5.2007
15358 Aufrufe
Damit war es so gut wie vorbei mit der Anhörung,"M" wurde aus dem Raum gebeten, da er keine weiteren Aussagen machen wollte und ich erhielt eine mündliche Ermahnung vom Personalchef mit dementsprechender Standpauke.. 5Tage (letzten Freitag) später erhielt ich plötzlich eine schriftliche Ermahnung von meinem Vorgesetzten: Ermahnung Sehr geehrter Herr A. in der Schicht am xx.April 2007 kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen Ihnen und Ihrem Kollegen, Herrn M. , in deren Verlauf Herr M. sich weigerte, Ihren Anweisungen Folge zu leisten bzw.
13.10.2009
21688 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Außerdem würde eine Kopie der Ermahnung der Personalakte beigelegt. Vor der Ermahnung ist kein einziger der Mitarbeiter gefragt worden warum er nicht da war. ... Die Frage hierzu ist ob das vorgehen meines Arbeitgebers so überhaupt rechtmäßig ist oder ob die Ermahnung in dieser form nicht eher einer Abmahnung gleich kommt, da alle Punkte einer Abmahnung außer der eindeutigen bezeichnung gegeben sind?

| 13.3.2013
822 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Es liegen in einem Dienstverhältnis insgesamt 4 ungültige Ermahnungen, 7 Abmahnungen von denen nur eine nach Gerichtsgang 3 Monate bestand hatte, 2 erfolglose Kündigungen (frist- und fristlose wegen angeblicher Arbeitsverweigerung) und 2 absehbar erfolglose Kündigungen (frist- und fristlose wegen Arbeitszeitbetrug - Mittagspause durch AN genommen) vor. ... Ist der Arbeitnehmer nach den erfolglosen Ermahnungen, Abmahnungen und Kündigungen der "ersten Runde" überhaupt noch kündbar?
14.1.2011
2636 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Eine Woche später habe ich aber wegen des gleichen Vorfalls auch noch eine schriftliche Abmahnung bekommen, die dann trotz Widerspruch nicht aus meiner Personalakte entfernt wurde. Mich ärgert diese Abmahnung wegen einer solchen Kleinigkeit und deshalb folgende Frage: Ich weiß, dass man wegen des gleichen Vorfalls, wegen dem ein Arbeitgeber bereits abgemahnt hat, nicht auch kündigen kann. Gilt das analog für eine Rüge/ Ermahnung und eine Abmahnung, d.h. muss mein Vorgesetzter die Abmahnung zurücknehmen, weil er mir wegen der gleichen Sache ja bereits eine Ermahnung geschickt hat ?

| 11.3.2006
7791 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe vor kurzem eine mehrseitige schriftliche Ermahnung erhalten, in der unter anderem arbeitgeberseits behauptet wird, ich hätte den Gesprächsinhalt eines Vier-Augen-Gespräches "bewusst falsch wiedergegeben" sowie den Gesprächsinhalt eines anderen Vier-Augen-Gesprächs "bewusst wahrheitswidrig abgestritten". ... Lese ich die einschlägige BAG-Rechtsprechung richtig, wenn ich ihr entnehme, dass ich bei unrichtigen schriftlichen Ermahnungen nicht nur einen Entfernungsanspruch der Ermahnung aus der Personalakte habe, sondern auch einen Widerruf (in Schriftform?
13.11.2004
7997 Aufrufe
Frage heute im Auftrag einer Kollegin an.Sie ist gelernte Krankenschwester und seit 28 Jahren angestellt in einem Städt.Klinikum(öffentl.Dienst).Vorige Woche wurde sie zu einem Gespräch mit der leitenden Stationsschwester und der in der Hierarchie nächsthöheren Klinikoberschwester gebeten.Dort bekam sie eine Abmahnung vorgelegt"wegen Respektlosigkeit gegenüber Auszubildenden und Störung des Arbeitsklimas".Dies kam für meine Kollegin völlig unerwartet.Sie fragte nach den Hintergründen.Nun kamen folgende Fakten zur Sprache.Es handelte sich um einen Spätdienst,der mit zwei Schwestern und zwei Schwesternschülerinnen im 1.Ausbildungsjahr besetzt war.Nach diesem Dienst hätte sich eine der Auszubildenden über beide anwesenden Schwestern,vordergründig aber über besagte Kollegin beschwert.Sie wäre angeschrien worden im Dienst,beschimpft usw.....Meine Kollegin Frau S.kann dies nicht nachvollziehen.Sie wurde aufgefordert ,die Abmahnung zu unterschreiben.Sie weigerte sich und bat um ein klärendes Gespräch mit allen ,die in besagtem Dienst anwesend waren, und sie würde doch auch selbst gern zu den Vorwürfen Stellung beziehen.Diese Bitte wurde strikt abgelehnt und ihr wurde mitgeteilt,dass die Abmahnung zu den Personalakten kommt,egal ob sie unterschreibt oder nicht.Zur besseren Einschätzung gibt es noch einige Dinge zu ergänzen.Der Wortlaut der Abmahnung besteht grösstenteils nur aus den Aussagen dieser Schülerin,die wohl für Dritte nur Mutmaßungen sein dürften.Meine Kollegin hatte nicht die Möglichkeit,sich verteidigend zu den Vorwürfen zu äussern,und wurde in keiner Weise dazu angehört.Weiterhin ist dazu zu sagen,dass dieser betreffende Spätdienst ein sehr stressiger Dienst war.Die Dienstplanung für diesen Tag ist ebenfalls sehr fraglich.Normalerweise war diese Dienstzusammensetzung eine UNTERBESETZUNG und entspricht nicht der üblichen Zusammenstellung der Arbeitskräfte für das zu bewältigende Arbeitspensum,somit auch eine Fehlplanung durch die Stationsleitung!Dadurch entstand wohl eine psychische Belastung,vor allem für die Auszubildenden,die sichtlich überfordert waren.Nun meine Fragen -Kann die Abmahnung auch ohne Unterschrift zu den Akten kommen? -Kann diese Abmahnung ohne Vorgespräch ausgesprochen werden?
9.4.2019
| 25,00 €
80 Aufrufe
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Eine Ermahnung (bzgl. meiner schriftlichen und mündlichen Noten) wurde in die Personalakte eingeheftet. ... Er hat die Therapie und meine psychischen Probleme in der Ermahnung erwähnt "... ... Ist eine Entfernung der Ermahnung realistisch?
21.3.2015
813 Aufrufe
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Dies hat mein Arbeitgeber nun zum Anlass genommen MIR eine Abmahnung auszusprechen mit der Begründung ich hätte die Würde von Frau xy und den Betriebsfrieden verletzt und eine zweite Kollegin hätte dies bezeugt. ... Ist eine Abmahnung für persönliches Verhalten nach Dienstschluss überhaupt möglich? Sollte ich vors Arbeitsgericht gehen, um die Abmahnung aus der Personalakte entfernen zu lassen?

| 29.9.2010
9541 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Guten Tag, heute habe ich eine Abmahnung erhalten, weil meine AU zu spät eingetroffen sei. ... Jetzt auf einmal eine Abmahnung. ... Ist die Abmahnung gerechtfertigt?
12.7.2011
2176 Aufrufe
Schließlich hatte ich im Jannuar noch eine Leistungsprämie für meine Mitarbeit erhalten und noch nie war irgend ein Anlass zur Ermahnung oder ähnlichem vorgefallen. ... Gleicher Vorwurf wurde mir in der zweiten Abmahnung gemacht. ... Kann ich die Abmahnungen anfechten und wenn ja mit welcher Begründung?

| 27.6.2012
7456 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mathias F. Schell
Vor kurzem hatte ich von meinem Vorgesetzten eine Abmahnung erhalten, Aus Versehen hatte ich mich bei einem Bürger bei einer Rechnung um etwa 8 Euro Verrechnet zu Ungunsten der Behörde.
7.4.2011
2721 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Dienstag habe ich mich wieder reguär mit der Entleiher telefonisch abgesprochen Nun habe ich eine Abmahnung von meiner Stammfirma bekommen mit dem Inhalt: "Sie waren ab dem 25.3.2011 erkrankt und hatten sich dazu am ersten Krankheitstag, Freitag, dem 25.3.2011 gegen 21:00 Uhr per E-Mail krankgemeldet. ... Kann ich, wenn nicht die gesamte Abmahnung gegenstandslos ist, verlangen das die Passage über die verspätete Meldung am Montag entfernt wird?
123