Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

557 Ergebnisse für „abmahnung arbeitgeber arbeitsvertrag“

5.4.2013
Laut § 4 b Ihres Arbeitsvertrages vom 1. 08. 12 ist dies auch ganz klar geregelt und Sie haben sich durch Ihre Unterschrift damit einverstanden erklärt." ... Fragen: Ist diese Abmahnung gerechtfertigt? Macht es Sinn, mit Anwaltlicher unterstützung gegen diese Abmahnung anzugehen und auf Rücknahme zu klagen?

| 7.10.2011
Der Arbeitgeber von Herrn F. schickte daraufhin Herrn F. eine Abmahnung wegen Nichterfüllung der Nachweispflicht und Nichterfüllung der Anzeigepflicht.- ohne vorherige Anhörung von Herrn F. ... Vor diesem Hintergrund erteilen wir nunmehr die Abmahnung neu, gestützt allein auf die Verletzung der Anzeigepflicht". ... Trotzdem erteilte sie diese Abmahnung widerum ohne vorherige Anhörung des Herrn F.
28.1.2005
Für folgenden Sachverhalt habe ich eine Abmahnung erhalten: von unserer Personalabteilung sollte ich einem neuen Mitarbeiter einen Arbeitsvertrag zur Unterschrift übergeben. ... Nun erhielt ich die Abmahnung, da ich dem Mitarbeiter den Vertrag nicht sofort bei Übergabe unterschreiben lassen habe, sondern ihn damit nach Hause gehen lies und dies jetzt auch arbeitsrechtliche Konsequenzen für die Fa. geben kann. War ich dazu wirklich nicht berechtigt, ihm den Arbeitsvertrag mit nach Hause zu geben?

| 26.5.2011
von Rechtsanwalt Reik Kirchhof
Ich habe von meinem Rechner aus den Arbeitsvertrag von der Geschäftsführung gesucht und mir angeschaut, da ich auch solch einen Posten angeboten bekommen habe und wissen wollte, wie hoch ich vom Gehalt her ansetzen kann. ... Meine Frage zu allen vier Punkten ist, ob man eine Abmahnung für einzelne "Vergehen" bekommen kann, vorallem für Spionage oder für alle 3 (1.-3.) zusammen?
5.4.2013
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Dort hat Sie heute eine Abmahnung bekommen wegen folgenden Grund. ... Ist dieser Grund für eine Abmahnung ausreichend bzw. habe ich mich mit dieser Aussage wirklich falsch verhalten.

| 1.8.2006
Im Monat Juli 2006 bekam ich zur morgendlichen Begrüßung meines Chefs eine Abmahnung in die Hand gedrückt. ... Diese Abmahnung habe ich unterschrieben aus Angst weiterer Ärgenisse. ... Meine Frage hierzu: Ist die Abmahnung gerechtfertigt, möchte mich dagegen gern wehren, und wäre eine Änderungskündigung rechtswirksam?
7.12.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Mein Arbeitsvertrag legt fest, dass ich sämtliche Nebentätigkeiten anmelden muss. ... Sollte ich den Abmahnungen widersprechen? ... Reicht es, wenn ich den Arbeitgeber darüber informiere?

| 2.3.2012
Nun hat mein Arbeitgeber eine Dienstanweisung erlassen, in welcher angeordnet wird, sich trotz Lohnfohrtzahlung ( ich beziehe Krankengeld von der Krankenkasse) weiterhin die Krankschreibung durch geeignete Unterlagen, zB den Auszahlschein der Krankenkasse, nachzuweisen. ... Heute finde ich in der Post ein Schreiben, mit der Aussage, dass ich mich seit oben genanntem Termin nicht gemeldet habe, und deshalb eine Abmahnung in meiner Personalakte vermerkt wird. ... Ist diese Abmahnung überhaupt gerechtfertigt?

| 8.2.2015
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Im Arbeitsvertrag sind keine Kündigungsfristen aufgeführt. Gibt es überhaupt eine Möglichkeit, außer mit mehrmaligen Abmahnungen, in einem Kleinstbetrieb (2 Mitarbeiter) so einen Zeitvertrag vorzeitig aufzulösen?
25.2.2015
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Hallo, ich habe eine Abmahnung erhalten, in der mir der Verstoß meiner arbeitsvertragl.Pflichten nach § 3 Abs. 1 TVL angezeigt wird. ... Abmahnung wird u.a. mir erstmalig eine Datenschutzerklärung beigelegt, die ich unterschreiben zurücksenden soll. Ausserdem wird eine beabsichtigte Umetzung bzw. geänderte Aufgabenzuordnung aufgrund des eingetreteten Vertrauensverlustes zum Arbeitgeber, der mir damit vorgeworfen wird, angedroht.
4.8.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
In der Abmahnung steht das vorzeitiges Schichtende nur mit Genehmigung des Vorgesetzten erfolgen darf. ... In meinem Arbeitsvertrag habe ich mich zu Mehrarbeit verpflichtet. ... (Jahresarbeitszeit) Ist diese Abmahnung wirksam?

| 28.2.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
- Was kann ich tun, dass diese (meiner Meinung nach) ungerechtfertigte Abmahnung aus meiner Personalakte genommen werden muss? - Ist diese Abmahnung ohne vorheriges Gespräch rechtens? ... - Wenn diese Abmahnung rechtens ist was kann es (außer einer Kündigung) für Konzequenzen ergeben, z.

| 28.1.2009
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Jetzt die Abmahnung aus diesem Grund.
9.12.2007
Nun habe ich von meinem Chef darauf eine Abmahnung bekommen, weil dieser Preis weit unterhalb des im QM festgelegten Konditionsrahmens liegt. ... Welche Vorgehensweise wäre denn die Richtige....gegen diese Abmahnung vorzugehen?
11.10.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Inhalt war eine Abmahnung. ... Hier ein Auszug aus der Abmahnung: "Anlass unserer Einschaltung sind mehrere Verfehlungen, die sich in jüngster Zeit bei der Ausübung Ihrer Dienste haben zu Schulden kommen lassen. 1. ... Zu Punkt 4: Laut § 82 Abs.1 BetrVG ist es zur Aufnahme der Abmahnung in die Personalakte notwendig, dass der Arbeitnehmer vorher zu den Vorfällen angehört wird.

| 30.1.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Nun hatte ich gestern eine Nachricht auf der Mailbox von meinem ehemaligen Arbeitgeber, dass eine Abmahnung mit strafbewerter Unterlassungserklärung per Post auf dem Weg zu mir sei. ... In meinem Arbeitsvertrag war sowas nicht geregelt. Wie reagiere ich richtig auf die Abmahnung?
2.2.2009
Mein unbefristeter Arbeitsvertrag wurde ordentlich und unter Einhaltung der Kündigungsfrist gekündigt. ... Ich bin weder ungewöhnlich häufig krank gewesen, noch habe ich eine Abmahnung o.ä. erhalten. ... Informationen zu meinem Arbeitgeber: Es handelt sich um eine GmbH mit zwei Inhabergeschäftsführern und weiteren 4 Vollzeitbeschäftigten.

| 30.8.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Das Schreiben lautet wie folgt: wir weißen daruf hin, dass Sie wiederholt gegen § 3 Abs. 3 sowie gegen § 11 Abs. 1 ihres Arbeitsvertrages verstoßen haben. Unterlasse Sie sofort alle Handlungen, die gegen § 11 Abs. 1 des Arbeitsvertrages verstoßen. ... Die Paragraphen lauten wie folgt: § 3: Der Arbeitnehmer verpflichtet sich, die ihm übertragenen Aufgaben gewissenhaft und ordnungsgemäß zu erfüllen, die Interessen der Arbeitgebers zu wahren und seine ganze Arbeitskraft dem Arbeitgeber zur Verfügung zu stellen. § 11: Der Arbeitnehmer ist verpflichtet, über alle erlangten betrieblichen, geschäftlichen und persönlichen Angelegenheiten des Arbeitgebers , insbesondere über Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse, Stillschweigen zu bewahren.
123·5·10·15·20·25·28