Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

222 Ergebnisse für „abgeltung anspruch arbeitsverhältnis arbeitsvertrag“


| 15.8.2020
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Eine Mitarbeiterin möchte gerne das Ihr Arbeitsverhältnis vorfristig beendet wird. ... Arbeitsvertrag wäre eine Kündigung aber erst zum 30.09. möglich. ... Arbeitsvertrag besteht eine "pro rata temporis"-Regelung, aber wie geschrieben, es geht hier nur um die Frage, ob sie den Anspruch der Abgeltung der vollen Urlaubstage (in diesem Fall dann 20) nehmen MUSS oder KANN.
10.10.2006
Da die Erwerbsminderungsrente bis 31.08.07 befrißtet ist ruht das Arbeitsverhältnis nun. ... Habe ich Anspruch auf die Zuwendung (Weihnachtsgeld) für die Zeit vom 01.01.06 bis 21.05.06? ... Habe ich Anspruch auf Abgeltung des Urlaubanspruches für 2006?
9.11.2009
Mein befristetes Arbeitsverhältnis endete vor 6 Monaten. Mein Arbeitsvertrag war nach ERA Bayern (Ingenieur). ... Bei neuerlicher Nachfrage wurde von 3 Monaten Verfallszeit meines Anspruchs geredet.
13.1.2009
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Aus diesem Arbeitsverhältnis besteht noch ein Urlaubsanspruch i. ... Besteht in meinem Fall ein Anspruch auf Auszahlung des Urlaubes oder verfällt mit Beendigung des Arbeitsverhältnisses der gesamte Anspruch auf Urlaub? Im Arbeitsvertrag steht nicht explizit wie in so einem Fall verfahren wird, lediglich der Punkt "Abgeltung des Urlaubsanspruches wenn der Urlaub den Interessen der Gesellschaft entgegensteht" ist erwähnt.

| 11.1.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Der "angemessene Umfang" wird im übrigen Arbeitsvertrag nicht weiter definiert. ... Der anzuwendende Rahmentarifvertrag besagt nun: "Gegenseitige Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis erlöschen, wenn sie nicht innerhalb einer Ausschlussfrist von fünf Monaten seit Fälligkeit schriftlich geltend gemacht werden." Anbei meine Fragen: Ist die Klausel in meinem ehemaligen Arbeitsvertrag gemäß BAG-Urteil 5 AZR 517/09 als unwirksam zu werten?

| 29.7.2016
In meinem Arbeitsvertrag sind 28 Tage Jahresurlaub vereinbart. ... Auf wieviele Tage habe ich nun konkret vertraglich im vorliegenden Kündigungskontext Anspruch? ... Kann ich den Grundsatz "Erholung vor Abgeltung" geltend machen?

| 16.5.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Aus diesem Grund habe das Arbeitsverhältnis gekündigt. ... Die Einen behaupten, die Überstunden müssen ausgeglichen werden oder ich hätte keinen Anspruch auf Überstundenvergütung. ... Meine Frage: 1)Kann ich die Überstunden vor dem Arbeitsgericht einklagen 2)Hat es einen Sinn, auch wenn im Arbeitsvertrag die Klausel steht (siehe unten) 3)Kann ich die Gewerkschaft Haftbar machen für die falsche Beratung (8 Monate Zeitverlust) und Rechtsschutz vor Gericht wird abgelehnt (Kosten) Arbeitszeit: „Ihre regelmässige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden (Montags bis Samstags) bei einer fünf Tage Woche.
25.6.2012
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein befristet Arbeitsverhältnis, was demnächst endet.
2.5.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Urlaubsanspruch 26 Tage, davon in 2013 0 Tage genommen. ca. 2 Tage Überstunden wurden angesammelt Im Arbeitsvertrag sind keine Klauseln bzgl Abgeltung von Urlaub/ Überstunden bei Kündigung vereinbart. unbefristeter Arbeitsvertrag vom 01.11.2012 Im Arbeitsvertrag ist eine 2 wöchige Kündigungsfrist während der Probezeit vereinbart.

| 16.8.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Vor kurzen erhielt ich per Post meinen neuen Arbeitsvertrag, so wie meine Kollegen auch. ... Die Parteien sind sich darüber einig, dass alle wechselseitigen finanziellen Anbsprüche zwische den Parteien, die aus und in Verbindunhg mit dem Arbeitsverhältnis, gelich aus welchem Rechtsgrund (Z.B. ... Hiervon ausgenommen sind lediglich etwaige Ansprüche des MItarbeiters auf betriebliche Altersversorgung, Abgeltung von Überstunden gemäß betrieblichen Regelungen und Erstattung von Reisekosten sowie etwaige Ansprüche der Gesellschaft auf Rückzahlung von Darlehen.

| 17.7.2013
Mitte des ersten Quartals 2013 kam zwischen mir und einer GmbH ein Arbeitsvertrag zustande (Vollzeit, unbefristet). ... Dieser Arbeitsvertrag wurde bislang von keiner Partei gekündigt. ... Im genannten Geschäftsführerdienstvertrag finden sich folgende relevante Regelungen: „[…] Für die Dauer dieses Geschäftsführer-Dienstvertrages ruht der zwischen den Parteien abgeschlossene Arbeitsvertrag vom (genaues Datum für die Zwecke dieser Anfrage entfernt).

| 30.6.2018
von Rechtsanwalt Alexander Dietrich
Am 10.01.2018 erkrankte ich, habe dann nochmal eine Woche im Februar gearbeitet, was aber meinen Zustand erheblich verschlimmerte und bin seit dem 14.02.2018 durchgehend krankgeschrieben, was auch noch weiter andauern wird, da noch Operationen und Reha-Massnahmen folgen werden, so dass mein Arbeitsverhältnis während der Krankschreibung endet. Da ich aufgrund der Erkrankung in 2018 keinen einzigen Tag Urlaub nehmen konnte, bat ich den Arbeitgeber mit Zusendung des letzten Krankenscheines schriftlich um Abgeltung meines Urlaubsanspruches zum Vertragsende. ... Meine Frage zu diesem Thema wäre - habe ich einen Urlaubsanspruch von 20 Tagen oder weniger, welcher dann abzugelten ist und - ist diese Abgeltung zum 31.07. fällig oder tatsächlich erst im Laufe des August und - wird diese Abgeltung versteuert, weil ich ja seit Ende März im Krankengeldbezug bin und seitdem keine Steuern zahle.
18.2.2010
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Sehr geehrte Damen und Herren, ich wollte meine Stelle zum 15.3.10 kündigen. In meine Kündigung habe ich den 15.2.10 geschrieben, was unter Einhaltung der 4 Wöchigen Kündigungsfrist den 15.3.10 ergibt. Heute teilte mir meine Firma mit das Sie die Kündigung zum 15.2.10 akzeptiert.
21.2.2016
Ich habe vor meinen Arbeitsvertrag ordentlich zu kündigen. ... Im Arbeitsvertrag ist keine genau Angabe der einbehalteten Überstunden geregelt und somit ist der Vertragsbestandteil mit: Alle Überstunden sind mit dem Bruttogehalt abgegolten - rechtswidrig. ... Nachdem im Arbeitsvertrag eine Ausschlussklausel mit einer Frist von 3-Monaten vorhanden ist, weiß ich nicht, ob ich rückwirkend bis 2014 die Überstunden verlangen kann oder eben nicht.

| 24.2.2017
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, erst einmal die Fakten: erste Arbeitsstelle in 2016 bis Mitte Q2 - hier kein Urlaub genommen zweite Arbeitsstelle in 2016 ab 01.6. - laut Vertrag 24 Tage Urlaubsanspruch/Jahr. Probezeit endete gleichzeitig mit der sechsmonatigen Betriebszugehörigkeit. Laut BUrlG §4 ff wird der volle Urlaubsanspruch erstmals nach sechsmonatiger Betriebszugehörigkeit erworben.
5.10.2013
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Nach monetelangem Nachfragen bekam er nun am 03.10. endlich seinen Arbeitsvertrag als Kopie ausgehändigt, den er schon am 01.07. unterschrieben hatte. ... Frage: Wie ist der vorliegende Arbeitsvertrag zu sehen im Hinblick auf Gültigkeit Wenn Urlaub aus Unternehmensgründen versagt wird, verfällt dieser aus der AZUBI-Zeit? Müssen die Leistungen aus dem Arbeitsvertrag bezahlt werden?
22.3.2017
von Rechtsanwalt Michael Wübbe
Ich habe vor, mein Arbeitsverhältnis bei meinem jetzigen Arbeitgeber zum 30.04.17 zu kündigen und ab 01.05.17 bei einem neuen Arbeitgeber anzufangen. ... Somit von Mai bis Dezember Anspruch auf 16 Tage. Nun meine Frage: Kann ich die Resturlaubstage (6 Tage) in mein neues Arbeitsverhältnis übernehmen?
27.9.2015
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Guten Tag, ich habe meinen Arbeitsvertrag ordnungsgemäß zum Monatsende Juni gekündigt und aufgrund von Resturlaub und unter Berücksichtigung der vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist den 15.12. als letzten Arbeitstag angegeben. ... In meinem Arbeitsvertrag ist vereinbart, dass "Sämtliche Überstunden mit dem Gehalt abgegolten sind". ... Ich bitte um eine Empfehlung, mit welchen (bestenfalls gesetzlich "verbrieften") Ansprüchen ich im Falle einer Auseinandersetzung gegenüber dem Arbeitgeber auftreten kann.
123·5·10·12