Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

353 Ergebnisse für „abfindung sperrzeit“

24.1.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Aufgrund eines Sozialplanes wurde ihr das Angebot gemacht mit der Frist von 4 Wochen zu kündigen und eine Abfindung in beträchtlicher Höhe zu erhalten. Nun zu meinen Fragen: Hat Sie eine Sperrzeit wegen Eigenkündigung zu erwarten? Wird ein Teil der Abfindung auf das Arbeitslosengeld angerechnet und wenn ja, wie lange erhält Sie voraussichtlich kein ALG?
8.12.2010
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Ich soll gekündigt werden und man bot mir eine Abfindung die geringfügig höher als die Regelabfindung ist(ca. 500 EUR mehr) an. Diese Abfindung würde ich bekommen, wenn ich fristgerecht aus "betrieblichen Gründen" gekündigt werde. Wie muss das Ganze abgewickelt werden, damit es zu keiner Sperrzeit beim Arbeitslosengeld kommt?

| 7.11.2008
. (…)" Eine Abfindung wurde nicht gezahlt, allerdings wurde ich unter Fortzahlung des Gehalts für die letzten beiden Monate bis zur vertragsgemäßen Beendigung des Arbeitsverhältnisses freigestellt. ... B 11a AL 47/05R, mitgeteilt, dass eine Sperrzeit von 12 Wochen verhängt wird, weil keine Abfindung von 0,25 bis 0,5 Monatsgehältern pro Beschäftigungsjahr gezahlt wurde. ... Nun würde es so aussehen, dass ich weder ALG beziehe in den nächsten 12 Wochen noch durch die Zahlung einer Abfindung einen Ausgleich erhalten hätte.

| 13.12.2013
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Jetzt bietet er mir einen Aufhebungsvertrag an, in dem ich bis Ende Januar 2014 arbeite und 3000€ Abfindung bekomme. ... Er sagte mir wörtlich, von der Abfindung i.H. v. 3000 € die mit meinem Gehalt von 2100 € brutto ausgezahlt werden, bleiben mir mindestens 2700€. Ich habe versucht, dies zu berechnen, aber da ich ja nicht weiß, ob und wieviel ich 2014 verdienen werde (ich werde vorerst nicht arbeiten).Wie viel bekomme ich tatsächlich und wie ist die Sperrzeit?
2.11.2018
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Abfindung nach Vertragsende angeboten. ... , ALG1 erhalten, oder wird zunächst die Abfindung angerechnet? ... Wie lange ist diese Sperrzeit?
18.8.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Da mir keine Abfindung angeboten wird, möchte ich meinerseits danach fragen. Motivation ist, (abgesehen davon dass es branchenüblich ist) aussergerichtlich eine Abfindung zu bekommen. Nun zu meiner Frage: wenn mir mein (noch)Arbeitgeber daraufhin eine viel niedrigere, indiskutable Abfindung anbietet und ich diese dann ablehne.
19.7.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ist die Formulierung unter Punkt 1. dementsprechend so dass eine Sperrzeit der Arbeitsagentur (AA) verhindert wird? ... Wie schnell muss ich mich bei der AA melden (Aufhebungsvertrag-Angebot datiert von heute) um Sperrzeiten zu verhindern? ... Die Abfindung wird mit der letzten Gehaltsabrechnung ausbezahlt. 3.

| 18.6.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Freistellung mit Gehaltsweiterzahlung bis zum Ende der ordentlichen Kündigungsfrist mit Abfindung. ... Fristbeginn der Sperrzeit u.... Dauer der Sperrzeit/Ruhezeit, wird hier kumuliert?
27.12.2006
Ich arbeite in einem Unternehmen in dem ein Sozialplan im Jahre 2005 AG/BR unterzeichnet worden ist, in dem auch eine Abfindung vorgesehen ist. ... Vereinbarung zur Abfindung wird erst jetzt unterschrieben kann ich trotzdem die 1/5 Regelung oder andere Steuervorteile geltend machen, da der Sozialplan aus dem Jahre 2005 ist ? 2) Der Aufhebungsvertrag soll zum 30.06.07 geschlossen werden, so lange wäre auch meine Kündigungsfrist, wie schaffe ich es bzw. was ist zu Berücksichtigen das die Abfindung nicht auf mein Arbeitslosengeld angerechnet bzw. ich keine Sperrfrist erhalte zu beachten.

| 18.11.2012
Sicherlich kann ich diesen einen Monat aus dem Geld der Abfindung finanzieren. ... Vielleicht ist meine Sperrzeit aber auch nicht in Ordnung? Zumal ich irgendwo mal gelesen habe, dass eine Sperrzeit nicht verhängt wird, wenn man durch die Abfindung seine finanzielle Situation gegenüber einer regulären Kündigung verbessert.

| 20.2.2007
Nun meine Frage: Was ist bei einer betriebsbedingten Kündigung und einer Abfindung über z.B. 2 Monatsgehälter: Wie ich von meinem RA erfuhr, müsse die Abfindung (wenn auch vorher mündlich vereinbart) zumindest vor Gericht in einer Güteverhandlung abgesprochen werden, damit es nicht zu einer Sperre des Arbeitslosengeldes kommt. Ich kenne jedoch viele Fälle, wo eine betriebsbedingte Kündigung ausgesprochen wird und der AN eine Abfindung erhält - ohne einer Güteverhandlung. ... -Dez.) wurden über 15% der Belegschaft "betriebsbedingt mit Abfindung" gekündigt.

| 11.3.2010
von Rechtsanwalt Cord Hendrik Schröder
Mein Arbeitgeber bietet mir jetzt einen Auflösungsvertrag mit Abfindung an, gem.RL Landesverwaltung vom 01.10.2006 in Höhe von 0,75 des Bruttogehaltes pro Arbeitsjahr. - muß ich bei Genehmigung der Rente die Abfindung vollständig oder teilweise zurückzahlen ? ... - ist die Abfindung SV-beitragspflichtig ?

| 29.5.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Mein Arbeitgeber möchte das Arbeitsverhältnis mit mir zum 31.03.2009 (dann bin ich 63 Jahre alt) beenden und dafür eine Abfindung bezahlen. ... Vermutlich macht der Arbeitgeber die Abfindung davon abhängig, dass ich kündige! ... Wird während einer eventuellen Sperrzeit der PKV-Zuschuss und die Sozialversicherung vom Amt bezahlt?
17.3.2015
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Grundsätzlich ist mir bekannt, dass ich keinen Ansruch auf Abfindung bei eigener Kündigung habe.
25.3.2010
von Rechtsanwalt Cord Hendrik Schröder
Nun meine Fragen: wenn ich die Abfindung annehme und nicht klage, riskiere ich dann eine Sperrfrist durch die Arbeitsagentur? ... Ist das sinnvoll oder ist die Abfindung mit ordentlicher Kündigungsfrist zu Ende April besser? Ist es realistisch auf vier Monatsgehälter Abfindung zu pokern?
8.3.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich frage hier für meinen Vater: Er ist 59 Jahre alt und wird aufgrund eines Betriebsübergangs, dem er widersprochen hat, gekündigt mit Zahlung einer Abfindung. Die Abfindung wird sich auf ca. € 125.000,00 belaufen. Der Betriebsrat hat vorgeschlagen, entweder die Abfindung auf einmal zu zahlen oder in monatlichen Raten bis zum frühestmöglichen Renteneintrittsalter, also bis 63.
27.4.2017
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Mir wurde eine Abfindung von 2 Monatsgehältern angeboten. ... Wenn ich dem Aufhebungsvertrag zustimmen würde, wie ist es denn dann mit Arbeitslosengeld, werden die 2 Monatsgehälter Abfindung angerechnet?

| 27.11.2009
Aufhebungsvertrag /Abfindung. ... Die Abfindungssumme ist mehr als ½ Bruttomonatsgehalt pro Beschäftigungsjahr. ... Wird meine Abfindung auf das Arbeitslosengeld angerechnet und wenn "Ja" nach welcher Regelung?
123·5·10·15·18