Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.949
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

21 Ergebnisse für „abfindung alg anrechnung“


| 24.9.2010
2054 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Lt. meines Wissens wird demnach die Abfindung nicht auf das ALG angerechtnet. In meinem Antrag auf ALG gibt es jedoch den Punkt 3e woring Ansprüche des Arbeitsamtes auf evtl. ... Wird die Abfindung angerechnet oder nicht?
8.10.2007
7961 Aufrufe
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Teilzeitantrag abgelehnt – Abfindung und Anrechnung ALG Alternativ: Aufhebungsvertrag statt TZ – Abfindung u. ... Nun habe ich Fragen zur Anrechnung auf mein Arbeitslosengeld, Sperrfrist, Höhe ALG, Krankenkassenbeitrag. ... 2.Wie wird die Abfindung bei Anrechnung auf das ALG zugrundegelegt?
20.8.2018
| 75,00 €
46 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Guten Tag, ich bin seit ca. 10 Jahren chronisch erkrankt und habe einen unbefristeten GdB von 50%. Im September 2017 war ich zu einer Reha Maßnahme. Im Abschlussbericht gab es die Einschränkung "noch 3 bis 5" Stunden pro Tag arbeitsfähig zu sein.
17.12.2009
3830 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Anrechnung der Abfindung. ... Wie verhielte es sich in diesem Fall mit der Anrechnung der gezahlten Abfindung des alten Arbeitgebers, wenn mir z.B. innerhalb der Probezeit beim neuen Arbeitgeber aus nicht-verhaltensbedingtem Grund gekündigt wird und ich dann einen Antrag auf ALG stelle? Würde es eine Sperre nach sich ziehen bzw. ein Ruhen vom ALG auslösen?

| 17.12.2007
3310 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
2. greift bei mir eine ruhezeit und hat das was mit der anrechnung des abfindungsbetrages zu tun? ... 3. wenn ich zum 01.04.08 ausscheide und ich bekäme eine sperre und es greift die ruhezeit, bis u welchem monat hätte ich dann kein ALG? 4. wenn ich keine sperre bekäme aber es greift die ruhezeit bis wann hätte ich dann kein ALG ?

| 7.7.2010
1189 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Wer bis zu einem bestimmten Zeitpunkt das Unternehmen freiwillig verlässt bekommt eine respektable Abfindung - was bei mir einen Betrag von netto 100.000€ nach 30-jähriger Betriebszugehörigkeit ausmacht (ab 2011 gibt es nur noch die gesetzliche Abfindung) . Frage 1: wenn ich selbst kündige, aber keinen anderen Job habe - wieviel von meiner Netto-Abfindung muss ich dem Arbeitsamt abgeben? ... Frage 2: wenn ich selbst kündige und nahtlos im Anschluss einen neuen Job habe, diesen aber nach 1 oder 3 oder 5 Monaten in der Probezeit verliere - wieviel von meiner Abfindung von meinem jetzigen Job muss ich dem Arbeitsamt abgeben?

| 13.4.2010
2253 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
In einer am selben Tag erstellten Zusatzvereinbarung wurde u.a. definiert: - das ich selber die 3-Monatige Kündigsfrist um einen Monat verkürzen kann, wennich entsprechend vorher ein Arbeitsangebot erhalte (also es zu keiner Arbeitslosigkeit kommt) - eine Abfindung von 1,5 Monatsgehälter bei 4 Jahren Betriebszugehörigkeit gezahlt wird - keine Kündigungsschutzklage erhoben wird. Ist hier mit Sperrfristen oder Anrechnung der Abfindung auf das ALG I zu rechnen ?
16.10.2006
1972 Aufrufe
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Wird die Restvergütung bei dem ALG angerechnet?

| 18.3.2016
475 Aufrufe
Da ich ergänzende Leistungen bekomme, wird der mir zustehende Anspruch auf ALG 1, von der Arge kassiert und mir in Höhe des Vergleichbaren Anpruches vom ALG 2 gezahlt. Da ich hoch verschuldet bin würde ich die Abfindung gerne zum Schuldenausgleich nutzen. Besteht irgendeine Möglichkeit das die Arge mir die Abfindung nicht anrechnen kann?
3.10.2007
3774 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Eine Abfindung habe ich ebenfalls bekommen. ... 2.Kommt es in irgendeiner Form zur Anrechnung der Abfindung auf das ALG, ggf. nach Ablauf der Sperrfrist?
7.4.2011
5550 Aufrufe
von Rechtsanwalt Fenimore v. Bredow
Aber habe von meiner Firma Ende März beim Gespräch schon erfahren, dass sie kein Arbeitsplatz für mich und nur eine Aufhebungsvertrag mit Abfindung(nur 4000 Euro,vor Elternzeit, Brutto-Monatsgehalt 3400Euro) anbieten kann. ... Kann ich auf ALG1 antragen,oder ALG II? ... Oder besser einen Anwalt einschalten,um mehr Abfindung zu haben?
8.2.2008
14570 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
• steht mir nach 20 Monaten Angestelltenverhältnis bei Kündigung seitens des Arbeitsgebers eine Abfindung zu?

| 15.4.2007
7920 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
(halbes Jahresbrutto) Der Aufhebungsvertrag enthält folgendes:--Arbeitsverhältniss endet zum 31.12.2007(Künigungsfrist)---Arbeitgeber zahlt anlässlich der Aufhebung 15000€ Brutto--Abfindung wird bezahlt sobald d.Nachweis über Zeitpunkt d.Meldung als Arbeitssuchender bei uns eingeht.--Abfindung wird nur dann bezahlt wenn Arbeitslosenmeldung vor dem 30.09.2007 erfolgt.... Abfindung,wird die v.Arbeitsamt angerechnet???
21.8.2007
2012 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Im Zuge der Werbung für dieses Programm wurden Informationen (Intranet, Personalversammlungen) zur Anrechnung der Abfindung gegeben, u.a dass keine SV-Beiträge und keine Anrechnung auf das Arbeitslosengeld erfolgen, wenn die ordentliche Kündigungsfrist durch den Arbeitsgeber eingehalten wird. ... Im Gespräch zur Vorbereitung des Aufhebungsvertrages mit dem Personalbearbeiter bat ich die mir dort genannte Kündidgungsfrist von 7 Monaten zu prüfen, da ich im Internet gefunden hatte, dass für Mitarbeiter, die nicht ordentlich kündbar wären, eine Kündigungsfrist von 18 Monaten massgeblich wäre (§143a SGB III), um der Anrechnung auf ALG und SV zu entgehen. ... Als ich ALG beim Arbeitsamt beantragte, sagte mir die Mitarbeiterin mit Blick auf den Auflösungsvertrag, dass sie bezweifle, dass die Kündidgunsfrist korrekt eingehalten worden sei ud dass sie schon so einen Fall von dieser Firma hatte.
31.7.2013
704 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Guten Tag, A ist leitender Angestellter und erhält eine ordentliche, fristgerechte und betriebsbedingte Kündigung. Um einen Kündigungsschutzprozess zu vermeiden, wollen A und sein Arbeitgeber eine Vereinbarung treffen (siehe unten). A möchte aber auf keinen Fall eine Sperrzeit beim Arbeitsamt riskieren und stellt sich daher die Frage, ob er diese Vereinbarung so unterzeichnen kann?
15.9.2008
4920 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Nun ist die Klärung in der Firma erfolgt und das Ergebnis wird ein Aufhebungsvertrag mit Zahlung einer Abfindung von 40.000 € sein.
19.7.2011
1851 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Wird der Bonunsanspruch auf das ALG I angerechnet? ... Die Abfindung wird mit der letzten Gehaltsabrechnung ausbezahlt. 3. ... Die Anrechnung von Zwischenverdienst nach § 615 Satz 2 BGB bleibt für die Zeit der Freistellung vorbehalten.

| 18.12.2009
4552 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Abfindung. ... Muss meine Frau unter diesen sozialen Umständen des Aufhebungsvertrages mit einer Sperre und der Anrechnung der Abfindung rechnen?
12