Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

96 Ergebnisse für „überstunde rechtens klausel“


| 24.5.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Normalerweise kenne ich die Klausel, dass mit dem Gehalt jegliche Überstunden und Mehrarbeit abgegolten ist. ... Entspricht diese Klausel meinen Wünschen oder müsste man hier nachbessern. ... Ich danke Ihnen recht herzlich im Voraus für die Beantwortung meiner Fragen!

| 14.1.2016
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Sehr geehrte Damen und Herren, nachfolgende Klausel ist in meinem Arbeitsvertrag enthalten: "Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit (ohne Pausen) beträgt 40 Stunden. ... Das heißt, dass in diesem Beispiel 18 Überstunden angerechnet werden. ... Wer hat nun recht in Bezug auf die Formulierung im Arbeitsvertrag ?
27.9.2015
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Da ich jedoch bereits zum 01.12. eine neue Stelle antrete, wurde mit dem Arbeitgeber vereinbart, dass ich die Differenz von 10 Werktagen durch Überstunden ausgleichen darf, die derzeit und in den vergangenen Monaten aufgrund eines großen Projektes und der Einarbeitung eines Nachfolgers anfallen. In meinem Arbeitsvertrag ist vereinbart, dass "Sämtliche Überstunden mit dem Gehalt abgegolten sind". Fraglich ist für mich nun, ob ich für den gesamten Monat, in dem ich bereits beim neuen Arbeitgeber tätig bin, beim alten Arbeitgeber Anspruch auf Arbeitslohn habe - und wenn ja, unter Berücksichtigung sowohl von Resturlaub als auch der von mir geleitsteten Überstunden?

| 28.11.2004
Im Gegenzug verzichtet Herr X auf alle bis zum Zeitpunkt Z aufgelaufenen Überstunden und 30 Tage aufgelaufenen Resturlaub. ... Ab dem 13ten Monat des Leasingbeginns sind alle Überstunden mit dem Gehalt abgegolten. ... Ist dieses Vorgehen seitens des Arbeitgeber rechtens?

| 15.12.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ist das überhaupt Rechtens?
8.7.2012
von Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken
Nun ist es so das oft 5-10 Überstunden geleistet wurden. ... Im Vertrag bestand eine Klausel über einen möglichen Leistungsabhängigen Bonus in Höhe von einem Gehalt. ... Hab ich ein Recht darauf diesen Bonus bzw. alternativ die Überstunden ausbezahlt zu bekommen.
29.7.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Ist dies Rechtens?

| 31.5.2017
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Der Vertrag enthält eine Verpflichtung zur Leistung von Überstunden, welche wie folgt formuliert ist: „Frau R. ist verpflichtet, bei betrieblichem Bedarf auf Anordnung Überstunden zu leisten. ... " Aus dem Beschäftigungsverhältnis habe ich noch 6,25 Überstunden und 8 Urlaubstage. ... Die Klausel im Arbeitsvertrag enthält keine Bestimmungen darüber, wie viele Überstunden angeordnet werden können.

| 10.12.2004
Unter dem Punkt Arbeitszeit wurde eine neue Klausel hinzugefügt: "Die Arbeitszeit regelt sich nach den gesetzl. ... Von dieser Regelung kann durch eine zeitlich begrenzte Sonderregelung zwischen dem Arbeitgeber und dem Arbeitnehmer abgewichen werden.") erwähnten Merarbeit weitere Überstunden un einem vertretbaren Maße zu leisten." 3.) ... zu Punkt 3: Ist diese Klausel rechtens und was bedeutet sie im Falle eines befristeten Entzugs der Fahrerlaubnis?

| 10.9.2009
Wann muss ich demnach konkret der Forderung, Überstunden zu leisten, nachgeben? ... Ich bin unsicher, wie ich beurteilen kann, ob eine Aufforderung zu Überstunden statthaft ist. ... Wie lange vorher müssen Überstunden angekündigt werden?
17.5.2014
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
In dieser Zeit sind etwa 100 Überstunden (auch so über die Überstundenabrechnung nachweißbar) zusammengekommen, hinzu kommt noch Urlaub. Nun habe ich gekündigt, in meinem Arbeitsvertrag war eine Auszahlung von Überstunden und Urlaub ausgeschlossen worden. ... Ist das so rechtens, oder habe ich einen Anspruch den Urlaub einfach auf eine kappe zu nehmen (also einfach von der Arbeit weg zu bleiben) oder muss er egal was im Vertrag steht die Stunden und den Urlaub auszuzahlen.
28.9.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Kann es sein, dass für sowenig Grundgehalt die Überstunden wirklich abgegolten sind.
21.2.2016
Hierbei möchte ich aber meine seit Anfang 2014 geleisteten Überstunden ausbezahlt bekommen. Das waren bisher knappe 20-30 Überstunden pro Monat. Im Arbeitsvertrag ist keine genau Angabe der einbehalteten Überstunden geregelt und somit ist der Vertragsbestandteil mit: Alle Überstunden sind mit dem Bruttogehalt abgegolten - rechtswidrig.
2.11.2010
hallo, ich habe da mal eine frage zum überstundenausgleich. ich habe einen arbeitsvertrag in dem die arbeitszeit 40 std in der woche beträgt.zu den überstunden steht folgendes.zum ersten:Überstunden sind bis zu 10 stunden pro woche zuläsig(der tarifvertrag ist nicht anwendbar) und zum zweiten:ab der 16.überstunde kann ein ausgleich der arbeitszeit an ruhigen tagen stattfinden..... was heist das jetz genau für mich?ich muss dem betrieb jetzt jeden monat 15 stunden an überstunden die ich leiste schenken,ohne das ich einen anspruch auf vergütung oder abbummeln habe und erst alles was ab der 16.überstunde anfällt darf ich abbummeln?ist das wirklich rechtens?
9.7.2016
Und wird nicht als Arbeitszeit/Überstunden gewertet.
4.10.2007
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Wir besitzen eine Stempeluhr, die geleisteten Überstunden liegen dem Geschäftsführer vor. Es wurden über die Jahre (ca. 5) viele Überstunden geleistet, allerdings nie tatsächlich welche offiziell angeordnet. ... Auszahlen), da ich meine, dass diese Klausel, dass alles im Gehalt abgegolten ist, nicht mehr zulässig ist.

| 30.12.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Ich habe 140 Überstunden und 6 Tage Urlaubsanspruch. Nach einem Telefonat mit meiner Vorgesetzten heute bin ich mir unsicher über mein Recht! ... Nun meine Frage: Habe ich Aufgrund der Passage in meinen Arbeitsvertrag ein Recht auf abfeiern oder kann trotzdem von mir verlangt werden Arbeiten zu gehen und die Überstunden auszahlen zu lassen?

| 11.1.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Darin wurde entschieden, dass die pauschale Klausel "erforderliche Überstunden sind mit dem Monatsgehalt abgegolten" unwirksam sei. ... Meine Arbeitszeit nebst Überstunden hatte ich (wegen der Vertrauensarbeitszeit) eigenständig erfasst. ... Anbei meine Fragen: Ist die Klausel in meinem ehemaligen Arbeitsvertrag gemäß BAG-Urteil 5 AZR 517/09 als unwirksam zu werten?
123·5