Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
511.296
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

8.050 Ergebnisse für „überstunde arbeitsvertrag“


| 14.1.2016
541 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Das heißt, dass in diesem Beispiel 18 Überstunden angerechnet werden. ... Dann wäre die Formulierung im Arbeitsvertrag meiner Meinung nach aber nicht zutreffend sondern falsch. Wer hat nun recht in Bezug auf die Formulierung im Arbeitsvertrag ?

| 16.5.2005
13002 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ausgleich der Überstunden abgelehnt. ... Die Überstunden habe ich schriftlich festgehalten. ... Meine Frage: 1)Kann ich die Überstunden vor dem Arbeitsgericht einklagen 2)Hat es einen Sinn, auch wenn im Arbeitsvertrag die Klausel steht (siehe unten) 3)Kann ich die Gewerkschaft Haftbar machen für die falsche Beratung (8 Monate Zeitverlust) und Rechtsschutz vor Gericht wird abgelehnt (Kosten) Arbeitszeit: „Ihre regelmässige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden (Montags bis Samstags) bei einer fünf Tage Woche.

| 26.8.2016
507 Aufrufe
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Ich habe von meinem zukünftigen Arbeitgeber den Vertragsentwurf erhalten und stolpere hier über den § 5 Überstunden. ... Die Formulierung über den gesetzlichen Rahmen geleistete Überstunden sind durch Freizeit abzugelten sagt nicht aus wo der gesetzliche Rahmen für Überstunden für eine Teilzeitkraft liegt. ... Über den gesetzlichen Rahmen geleistete Überstunden sind durch Freizeit abzugelten.
21.2.2016
534 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Ich habe vor meinen Arbeitsvertrag ordentlich zu kündigen. ... Im Arbeitsvertrag ist keine genau Angabe der einbehalteten Überstunden geregelt und somit ist der Vertragsbestandteil mit: Alle Überstunden sind mit dem Bruttogehalt abgegolten - rechtswidrig. ... Nachdem im Arbeitsvertrag eine Ausschlussklausel mit einer Frist von 3-Monaten vorhanden ist, weiß ich nicht, ob ich rückwirkend bis 2014 die Überstunden verlangen kann oder eben nicht.

| 24.5.2009
7220 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Im Arbeitsvertrag bin ich auf zwei Klauseln gestoßen, die mir nicht so klar sind und ich Sie bitten möchte mir diese leicht verständlich zu erklären: I. ... Der Arbeitsnehmer ist verpflichtet, zumutbare Überstunden oder Mehrarbeit zu leisten, soweit dies gesetzlich zulässig ist. -> Meine Frage zu Punkt 3: Bedeutet dies, dass ich immer dazu verpflichtet bin Überstunden zu leisten? ... Normalerweise kenne ich die Klausel, dass mit dem Gehalt jegliche Überstunden und Mehrarbeit abgegolten ist.

| 14.11.2014
612 Aufrufe
Hallo, ich habe meinen Arbeitsvertrag zum 31.12.2014 gekündigt. 1. ... Frage Habe ich das Recht, alle angelaufenen Überstunden zu nehmen bzw. mir diese auszahlen zu lassen (hierzu heißt es in meinem Arbeitsvertrag: Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt 20 Wochenstunden. ... Frage Bin ich verpflichtet, nach erfolgter Aussprache der Kündigung weitere Überstunden zu leisten?

| 30.11.2004
2728 Aufrufe
Im Laufe der Jahre habe ich auf Grund von Projekttätigkeiten mehrere hundert Überstunden aufbauen müssen. Diese Überstunden sind im Unternehmen dokumentiert. Bei meinem derzeitigen Arbeitgeber werden Überstunden normalerweise 1:1 mit Freizeit ausgeglichen.
15.4.2006
3134 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Hallo, mein Arbeitsvertrag enthält zum Thema Arbeitszeit und "Überstundenvergütung" den folgenden Text: Arbeitszeit: Die Arbeitszeit beträgt vierzig Stunden wöchentlich. ... Im Zeitraum 07/2005 bis 03/2006 sind so ca. 130 Stunden an Mehrarbeit/Überstunden, angefallen. Weitere Ausführungen zur Arbeitszeit und Überstunden enthält der Vertrag nicht.
27.9.2015
489 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Guten Tag, ich habe meinen Arbeitsvertrag ordnungsgemäß zum Monatsende Juni gekündigt und aufgrund von Resturlaub und unter Berücksichtigung der vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist den 15.12. als letzten Arbeitstag angegeben. ... In meinem Arbeitsvertrag ist vereinbart, dass "Sämtliche Überstunden mit dem Gehalt abgegolten sind". Fraglich ist für mich nun, ob ich für den gesamten Monat, in dem ich bereits beim neuen Arbeitgeber tätig bin, beim alten Arbeitgeber Anspruch auf Arbeitslohn habe - und wenn ja, unter Berücksichtigung sowohl von Resturlaub als auch der von mir geleitsteten Überstunden?

| 2.9.2009
15163 Aufrufe
Laut Arbeitsvertrag (AV) arbeite ich zu 70% einer Vollzeitstelle, und zwar "verteilt auf die Tage Montag bis Donnerstag" (Zitat aus meinem AV). ... Nein, hieß es daraufhin, Überstunden werden nicht genehmigt. ... Denn Wochenendarbeit erfordert bei uns laut Betriebsvereinbarung genehmigte Überstunden.
22.2.2018
122 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Orth
U hat mit A einen Arbeitsvertrag abgeschlossen. ... Diese Überstunden entstanden im Wesentlichen aus o.g. ... „Nachweis" von A zu drängen, damit ohne Abnahme dieser Überstunden die Klage zugunsten U entschieden wird?
2.3.2016
583 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Ich habe noch 134 Überstunden auf meinem Stundenkonto. ... In meinem Arbeitsvertrag steht nichts davon dass die geleisteten Überstunden bei Kündigung verfallen.
24.9.2012
3734 Aufrufe
von Rechtsanwalt Uwe Lange
Es gibt keine Arbeitszeitkonten, die Überstunden werden voll mit Zuschlag vergütet, somit entsteht dem Mitarbeiter kein finanzieller Nachteil. Da diese Mehrarbeit immer anfällt, haben wir die Vergütung incl. der Überstunden ganz korrekt errechnet und im Bruttogehalt mit der höheren Arbeitszeit im Arbeitsvertrag gleich vereinbart. ... Mir ist mal erzählt worden, feste ständige Überstunden können nicht vertraglich vereinbart werden.

| 8.10.2006
12902 Aufrufe
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
In meinem Arbeitsvertrag finden sich keinerlei Angaben zu Überstunden (weder Anzahl, noch Bezahlung oder Ausgleich). ... Wieviele Überstunden in der Woche kann mein Arbeitgeber von mir verlangen. 2. ... In welchem Rahmen muss es mir ermöglicht werden, diese Überstunden in Freizeit auszugleichen?

| 29.8.2006
2815 Aufrufe
Hallo, mein Freund hat fristgerecht sein Arbeitsverhältnis bei einer Zeitarbeitsfirma gekündigt und mitgeteilt das er seine Überstunden und auch den noch ausstehenden Urlaub einbringen möchte. Nun weigert sich der Arbeitgeber ihm die zustehenden 10 Tage Urlaub geben und die Überstunden sollen ausbezahlt werden. ... Meinem Freund wird höchstens ein Urlaub von 8 Tagen gewährt, den Rest sowie die Überstunden sollen ausbezahlt werden.

| 12.3.2010
2635 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Drezeit habe ich rund 240 Überstunden. ... Gesagt wurde mir: - ich kann so nicht in der "Rotphase" bleiben - bezahlt werden die Überstunden nicht, man zieht sich auf den o.g. Passus im Arbeitsvertrag zurück. - Freizeitausgleich ist aus m.S. eine rein theoretische Größe aufgrund Personal- und Arbeitssituation Vorschlag mir gegenüber war: ich solle doch überlegen, dass ich mir die Überstundenfreiwillig streichen lasse (per mail an die Personalabteilung).
29.3.2006
9577 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Nun geht es um die Vergütung der geleisteten Überstunden In dem mir kurz nach der Arbeitsaufnahme vorgelegten Arbeitsvertrag war eine 20h Überstunden-Pauschale (ohne Bezahlung) eingefügt. ... Pro Monat fielen weit mehr als 20 Überstunden an. ... -Wie wirken sich der 20h Passus und die fehlenden Unterschrift im Arbeitsvertrag aus?
28.9.2014
2561 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
In seinem Arbeitsvertrag steht, dass die "wöchentliche Arbeitszeit mindestens 20 Stunden beträgt. " Dafür erhält er 511,- EUR Grundgehalt Zzgl Provision: 4% auf selbstgeschrieben Aufrträge und 1% auf weitere Gebiets-Aufträge. ... Kann es sein, dass für sowenig Grundgehalt die Überstunden wirklich abgegolten sind.
123·75·150·225·300·375·403