Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

138 Ergebnisse für „änderungskündigung arbeitgeber arbeitsvertrag direktionsrecht“


| 20.4.2013
Diese Tätigkeiten sind auch so in meinem Arbeitsvertrag vereinbart. ... Dies könnte nur im Rahmen einer Änderungskündigung geschehen. ... Für mich stellt sich jetzt die Frage, ob diese Frist von 18 Monaten auch bei einer eventuellen Änderungskündigung meines Arbeitsvertrages gültig ist.

| 7.3.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Mein Arbeitgeber war aber seit einiger Zeit genervt, da ich aufgrund meines Kleinkindes öfterer krank war als andere Mitarbeiter.
23.12.2013
Mein Arbeitgeber möchte die Punkte Tätigkeit, Vergütung, Reisekosten und Tantieme in meinem Arbeitsvertrag verändern, dies ist einer "Anderungs-" Mitteilung mit quasi sofortiger Wirkung.
3.8.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Argumentation der Krankenhausgesellschaft: -Direktionsrecht ist im TVÖD geregelt -Eine Zuweisung eines anderen Arbeitsortes (von KH A nach KH B) sei im laufenden Monat und trotz genehmigtem Dienstplan möglich. Betriebsrat müssen dem jedoch zustimmen Frage: - Kann der Einsatzort nachträglich bestimmt werden (Dienst im KH A nach KH B) Gibt es anderslautende Definitionen im TVÖD zum Direktionsrecht, abweichend von §106 GeWO oder §315 BGB? Ist das Direktionsrecht nicht durch Zuweisung von Tag, Zeit und auch dem Ort (nämlich auf dem Dienstplan von KH A) verbraucht und der Dienst kann nur noch in gegenseitigem Einverständnis geändert werden?
16.9.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Arbeitgeber hat beschlossen die Niederlassung in der ich arbeite zu schließen. ... Meine Frage lautet daher, in wie weit ist der Arbeitgeber verpflichtet mir die Mehrkosten zu erstatten? Erwähnt sei noch, dass in meinem Arbeitsvertrag folgender Satz steht : XXX wird mit Wirkung vom xx.xx.xxxx als yyyyyy für die Außenstelle in Xy (= derzeitiger Arbeitsort) des Bereiches yyy eingestellt.
31.7.2006
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Mir wurde noch nicht erläutert, ob ich nun zwei neue Arbeitsverträge, oder einen neuen Arbeitsvertrag oder eine Änderungskündigung erhalten werde. ... Hierzu soll es in Kürze für alle Beschäftigten Änderungskündigungen geben. Der Fragenkomplex teilt sich wie folgt auf: -Ist es zulässig, mir nun je hälftig zwei verschiedene Arbeitsgebiete mit unterschiedlichen Tätigkeitsmerkmalen zu übertragen, bzw. ist dies im Direktionsrecht des Arbeitgebers begründet oder muss eine Änderungskündigung ausgesprochen werden?

| 19.12.2009
Noch was zu meinem Arbeitsvertrag. "Der Arbeitgeber behält sich vor, dem Arbeitnehmer eine andere zumutbare Tätigkeit zuzuweisen, die seinen Vorkenntnissen entspricht." ... Was passiert bei einer Änderungskündigung?
24.9.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Jetzt ist mein Arbeitgeber auf die Idee gekommen, interne Strukturen zu ändern. ... Meine Fragen: Kann mein Arbeitgeber mich zwingen, meinen gegenwärtigen Posten aufzugeben oder muss er zuvor meine Zustimmung einholen?
22.8.2005
Darf ein Bereichsrechtspfleger für Grundbuchsachen im Angestelltenverhältnis (BAT-Ost)in Ausübung des Direktionsrechts verpflichtet werden, eine im Gesetz geregelte Verwaltungs- aufgabe für Beamte, nämlich Festsetzungsbeamter gemäß § 77 Gerichtsvollzieherordnung auszuüben?
8.11.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Hallo, meine Frage wäre folgende: Kann mein Arbeitnehmer aus einem Facharbeiter einfach so einen halben Arbeiter machen, indem er einfach die Stellenbeschreibung ändert ohne eine Änderungskündigung auszusprechen? ... Bei einer Änderungskündigung wäre das anders.

| 30.3.2007
Wie ich in letzter Zeit erfuhr hat man etwa um diese Zeit einen Arbeitsvertrag für meinen späteren Nachfolger geschlossen, welcher nun am 2. ... Ein Angebot einer Änderungskündigung wurde nicht gemacht, die hätte ich auch nicht akzeptiert.

| 23.4.2010
von Rechtsanwalt André Sämann
Bei dem Arbeitgeber handelt es sich um eine Beratungsgesellschaft, die hauptsächlich Projekte bei externen Mandanten bearbeitet (interne Projekte gibt es dennoch, auch in anderen Abteilungen). Der Arbeitgeber möchte möglichst flexible Teilzeitmodelle, bevorzugt sollen also Projekte komplett mitgearbeitet werden (Stundenanzahl nach oben offen) und der Arbeitnehmer soll räumlich flexibel sein (nicht an den Arbeitsort gebunden, sondern deutschlandweit tätig). ... 4.Wie müsste ich vorgehen, um meine Vorstellungen (zeitlich und örtlich) weitestgehend zu realisieren und kann der Arbeitgeber dies ablehnen?
13.7.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
ich bin in einer großen Firma tätig.Im Laufe der Jahre mußte ich diverseÄnderungen meines Arbeitsvertrages hinnehmen.

| 12.4.2011
Ich hatte Mitte Januar einen Wegeunfall ausgelöst durch das nicht Streuen der Parkfläche durch meinen Arbeitgeber auf dessen Betriebsgrundstück. ... Ich bin als Büroassistentin laut Arbeitsvertrag seit 2003 eingestellt, war in dieser Zeit noch nie krank. Ich habe als Zusatz den Satz im Arbeitsvertrag zu stehen: Der Arbeitnehmer verpflichtet sich, im Bedarfsfall auch andere ihm zumutbare Arbeiten zu übernehmen.

| 12.3.2009
Ich arbeite im Vertrieb eines mittelständischen Unternehmens. Dabei wurde bei der Einstellung vor 1,5 Jahren mündlich vereinbart dass ich pro Jahr 80% im Büro arbeite und 20% im Ausland. Jetzt will mein Vorgesetzter plötzlich dass ich 80% im Ausland und 20% im Büro arbeite.
24.7.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Laut Arbeitsvertrag ist der Einsatzort die zu schließende Filiale.

| 22.10.2006
Frage 1: Ist dies mit einem Nachtrag zum Angestelltenvertrag möglich, oder muß dafür eine Änderungskündigung erfolgen? Wir hatten folgenden Vertragstext vorgesehen: "Nachtrag zum Arbeitsvertrag vom ..., zwischen ... und ... werden mit Wirkung zum ... folgende Änderungen des Arbeitsvertrages vom ... vereinbart: Änderung zu § 2 Arbeitszeit: Der Arbeitsvertrag wird in § 2.1 durch folgende Vereinbarung ersetzt: § 2.1 Die Arbeitszeit wird im gegenseitigen Einvernehmen ab dem ... von bislang 40 auf nun 42 Stunden wöchentlich erhöht. ... Frage 3: Bei manchen Arbeitsverträgen hat sich der Arbeitsbereich erweitert bzw. geändert.
9.1.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Aufgrund der schlechten Ertragslage erhielt ich am 9.1.2006 eine schriftliche Änderung meines Arbeitsvertrags. ... Die Zustellung der Vertragsänderung erfolgte am 9.1.2006 2.Entspricht die schriftliche Änderung meines Dienstvertrages rechtlich gesehen einer „Änderungskündigung“? 3.Wenn ich die Vertragsänderung nicht unterschreibe, gilt das Arbeitsverhältnis damit vom Arbeitgeber aus als gekündigt?
123·5·7