Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

412 Ergebnisse für „änderung arbeitgeber arbeitsvertrag frist“

23.12.2013
Mein Arbeitgeber möchte die Punkte Tätigkeit, Vergütung, Reisekosten und Tantieme in meinem Arbeitsvertrag verändern, dies ist einer "Anderungs-" Mitteilung mit quasi sofortiger Wirkung. ... Meine Kündigungszeit beträgt 3 Monate zum Monatsende und ich gehe davon aus, dass diese Zeit auch bindend für Änderungen am Vertrag ist.

| 27.10.2017
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Hallo, ich habe Aufgrund einer Beförderung eine Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag bekommen. ... Sofern sich aus den gesetzlichen Regelungen für den Arbeitgeber eine längere Kündigungsfrist ergibt, ist sie für beide Parteine maßgeblich." ... Laut BGB §622:# 12 Jahren auf 5 Monate zum Ende eines Kalendermonats Wenn ich den neuen Vertrag unterschreibe, darf ich erst mit 6 Monaten Frist kündigen, da ich mich an die gleiche Frist wie die des Arbeitgebers halten muss.

| 12.6.2017
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frage bezieht sich auf die Kündigungsfrist beim Vorliegen zweiter (aktuell und zukünftig) Arbeitsverträge beim gleichen Arbeitgeber. ... Im Zuge einer Lohnerhöhung wurde von Arbeitnehmer und Arbeitgeber ein neuer Arbeitsvertrag mit Arbeitsbeginn am 01.07.2017 abgeschlossen. Dieser Arbeitsvertrag enthält keine Klausel zur Änderung oder Aufhebung des Arbeitsvertrags vom 10.07.2016; auch hat es anderweitig keine Kündigung oder Aufhebung des aktuellen Arbeitsvertrags gegeben.
17.10.2005
Betriebsgröße: 2 Arbeitnehmer Betriebszugehörigkeit der betreffenden An:12Jahre Beabsíchtigte Reduzierung der Stundenzahl von 6 auf 4 Stunden täglich Welche Frist muß eingehalten werden? Änderung ist ab 01.12. vorgesehen. Muß der An diese Änderung akzeptieren ?
28.3.2007
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Jetzt drängt mich mein Arbeitgeber, meinen Arbeitsvertrag über 8h auf 5h zu reduzieren. ... EU-Rente ab 01.03.07 meinen Arbeitsvertrag rückwirkend ändern auf 5 h? ... Mein Arbeitgeber sagt, daß wäre Pflicht, obwohl ich im Moment nur Krankengeld beziehe und der Zuschuß des Arbeitgebers nur bis mitte Mai bezahlt wird.
30.8.2016
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Die Personalabtlg hat das Schreiben noch, aber es war lediglich arbeitgeberseitig unterschrieben und nicht von mir.

| 21.5.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Folgende Konstruktion: Es besteht ein (normaler) Arbeitsvertrag von 2009, Arbeitgeber ist gemeinnützig wie oben beschrieben, hat keine Erlaubnis zur Überlassung, An arbeitet in einem anderen Betrieb (nicht konzernzugehörig o.ä.), Verdacht auf ANÜ besteht. ... Meine Fragen: Gilt die Änderung für den o.g. Arbeitsvertrag nicht, da bereits 2009 abgeschlossen oder gilt sie ab der Änderung im Jahre 2011 oder gilt sie rückwirkend, also schon ab 2009?
13.7.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
ich bin in einer großen Firma tätig.Im Laufe der Jahre mußte ich diverseÄnderungen meines Arbeitsvertrages hinnehmen. Jetz soll erneut eine Änderung erfolgen (Provisionsvereinbarung)Der derzeitige Vertrag sieht keinerlei Einschränkungen hinsichtlich des Kundenkreises vor. ... 2)Muss ein bestehender Vetrag nicht innerhalb bestehender Fristen ordnungsgemäß gekündigt werden ?

| 16.3.2015
Sie hat keinen schriftlichen Arbeitsvertrag. ... Eine Änderung für uns von Minijob auf Teilzeit käme für uns nicht in Frage, daher wie müsste es ablaufen? ... Müssen wir dann ordentlich kündigen, wenn ja, welche Fristen hätten wir?

| 19.4.2009
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Der Arbeitgeber stellt nicht ausreichend "Springer-Personal" ein, die solche Fälle abdecken. ... Nun will mich der Arbeitgeber dazu zwingen, an diesem Tag eine reguläre Schicht zu arbeiten.

| 16.4.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Laut meines Arbeitsvertrags betraegt die Kuendigungsfrist vier Wochen zum Quartalsende. ... (Aenderung von Teilzeit- auf Vollzeitvertrag erfolgt). ... Falls fuer den Arbeitgeber nun die gesetzliche Frist statt der vertraglichen eintritt, inwiefern ist dann der Arbeitnehmer noch an die Beendigung zum Quartalsende gebunden?
6.12.2015
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Der Arbeitgeber wird dem Arbeitnehmer rechtzeitig schriftich über den Zeitpunkt der Zweckerreichugn unterrichten. ... Das Arbeitsverhältnis endet mit Ablauf dieser Frist, ohne dass es einer Kündigung bedarf" "Im Übrigen gelten die Bestimmungen Ihres befrist. Arbeitsvertrages" Meine Fragen: -Ist durch die Zusatzvereinbarung aus dem „Zweckbefristeten Arbeitsvertrag" (Das Arbeitsverhältnis endet mit der Zweckerreichung) ein „kalendermäßig befristeter Arbeitsvertrag" geworden (Das Arbeitsverhältnis endet mit Ablauf dieser Frist)?
25.7.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am 26.05 einen befristeten Arbeitsvertrag abgeschlossen und möchte diesen nun vor Arbeitsbeginn (01.09) aus persönlichen Gründen kündigen. ... Bei Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses als befristetes oder unbefristetes ist eine ordentliche Kündigung unter Einhaltung der gesetzlichen Fristen möglich. ... Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. ...

| 15.4.2013
Kündigungsfrist laut TARIFvertrag: 6 Wochen zum Schluss eines Kalendervierteljahres Kündigungsfrist laut ARBEITSvertrag: Das Arbeitsverhältnis kann durch beide Parteien mit einer Frist von drei Monaten zum Quartalsende schriftlich gekündigt werden. ... Schlussbestimmungen des ARBEITSvertrages: Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieses Anstellungsvertrages lässt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. ... Änderungen oder Ergänzungen dieses Anstellungsvertrages bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform.

| 24.11.2013
Mein Arbeitgeber hat mir einen neuen Arbeitsvertrag zugeschickt. ... Ansprüche die nicht innerhalb dieser Frist geltend gemacht werden, sind verfallen. ... Frage1: Kann mein Arbeitgeber von mir verlangen das ich den neuen Arbeitsvertrag unterschreibe und wenn nicht kann er mich dann ordentlich kündigen?

| 11.1.2008
von Rechtsanwalt Christian Joachim
In meinem Fall geht es um die Fristen für einseitige Änderungen des Arbeitsvertrags, hier in Bezug auf eine PKW-Regelung. ... Nun meine Frage: Kann diese Fahrtkostenregelung als Bestandteil meines Arbeitsvertrages a) einseitig und b) ohne Wahrung etwaiger Fristen vom AG geändert werden? ... Sämtliche Betriebs- und Unterhaltskosten trägt der Arbeitgeber.

| 18.7.2011
Dann würde ich bspw. eine schlechtere Bezahlung etc. erhalten, da dann ein anderer Arbeitgeber mit anderem Tarifvertrag mein Brötchengeber wäre (Beurteilung der Klauseln durch einen anderen Rechtsanwalt)! Ich habe erfahren, dass der AG bei allen anderen Anträgen der letzten 2 Jahre für eine Teilzeitarbeit ebenso diesen MA einen neuen Arbeitsvertrag zuschickte, und auch viele zähneknirschend unterschrieben haben, da sie die Kosten für einen RA und den Rechtsstreit scheuten. Nun habe ich folgende Laienrechtsmeinung: 1.) da der AG nicht die gesetzliche Frist von 1 Monat zum Wiedereinstieg eingehalten hat, mich über seine Entscheidung zu informieren, ist mein Antrag per Gesetz (TzBfG) automatisch mit 2-jähriger Befristung auf 75% der vollen Arbeitszeit durch 2.) nach der 2-jährigen Befristung auf 75% werde ich automatisch wieder zu 100% voll arbeiten können zu den alten Bedingungen, ohne dass ein neuer Arbeitsvertrag notwendig ist 3.) ich brauche den jetzt mir vorliegenden, neuen Arbeitsvertrag mit schlechteren Bedingungen nicht unterschreiben, da Punkt 1 gilt 4.) es gelten nach wie vor alle anderen Klauseln des alten Vertrages mit Ausnahme der befristeten, geänderten Arbeitszeit 5.) ich brauche keine Klage vor dem Arbeitsgericht zu erheben, um meine Ansprüche durchzusetzen 6.) ich brauche auch keine anderen Handlungen akzeptieren oder vornehmen, die eine Änderung meines alten Arbeitsvertrages bedeuten würden (mit Ausnahme der 2-jährigen Befristung auf 75% Teilzeit).

| 13.1.2013
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Nun wird der AG wohl seinerseits prüfen, ob meine Änderungen für ihn akzeptabel sind. ... Nun habe ich mir meinerseits Gedanken gemacht und festgestellt, dass nicht nur der Arbeitsvertrag unglücklich ausgefallen ist, sondern auch die Zustände am Arbeitsplatz. ... Was wäre, wenn der AG zu den Änderungen im Vertrag bereit wäre?
123·5·10·15·20·21