Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Kaufrecht Küchenkauf

Viele Käufer machen die Erfahrung, dass ein Küchenkauf viel Ärger bereiten kann. Da bei einem Küchenkauf mit mehreren tausend Euro gerechnet werden kann, ist es umso ärgerlicher, wenn die geplante Küche nicht geliefert wird, Mängel aufweist, Teile fehlen oder die Restarbeiten nicht fertig ausgeführt werden. Wichtig ist zu wissen, dass nicht jeder Küchenkauf gleich ist. Daher stehen Ihnen im Einzelfall unterschiedliche Rechte zu.

Was genau Sie bei einem Küchenkauf beachten sollten und wie Sie bei Mängeln vorgehen können, erfahren Sie hier. weiter ...

Topthemen Kaufrecht Küchenkauf
Rücktritt Vertrag weitere Themen »

| 26.6.2019
| 45,00 €
von RAin Wibke Türk
Hallo, ich habe da mal eine Frage zu einem Sachverhalt: Ich habe eine Wohnung gemietet und beim Besichtigungstermin hat der Vermieter eine Einba ...
9.5.2019
| 45,00 €
von RAin Sylvia True-Bohle
Ich habe am 28.02.2018 eine Küche bestellt. Lieferdatum laut Kaufvertrag ca. 10 Wochen nach Aufmaß. Der Aufmaßtermin war am 03.12.2019 und die Mont ...
4.3.2019
| 45,00 €
von RAin Sylvia True-Bohle
Guten Tag, mein Partner und ich schlossen ( beide im Vertrag) einen Kaufvertrag für eine Küche ab. Wir fühlten uns beide überfordert dem Druck für ei ...
Vertraulich
30.7.2018
Schadenersatz bei Küchenkauf? 1.5 Jahre Verzögerung, Mietausfall und Montagemängel
von RA Dr. Holger Traub
18.6.2018
von RA Reinhard Otto
Wir haben am 12.02.2018 bei Ekol Küchen Studio in Frankfurt Mainzer Landstraße 349, 60326 Frankfurt am Main, mit meiner Ehefrau eine Einbauküche gepl ...
15.5.2018
von RA Gerhard Raab
Hallo, wir haben im Februar 2017 für eine Küche unterschrieben für einen Neubau. Voraussichtlicher Liefertermin sollte März 2018 sein, den wir i ...
17.1.2018
von RA Michael Böhler
Guten Tag, wir haben uns dazu hinreißen lassen einen Küchenkaufvertrag (14.000 €) zu unterschrieben, grundsätzlich entspricht die Planung unseren Vor ...
Vertraulich

| 13.9.2017
Rücktritt vom Küchenkauf wegen Insolvenz Küchenhersteller
von RA Dr. Felix Hoffmeyer

| 3.8.2017
von RA Richard Claas
Hallo, ist der nachstehende Text an ein Möbelhaus geeignet oder fehlt etwas im rechtlichen Sinne? "Sehr geehrte Damen und Herren, am 28. Juli w ...
29.3.2017
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am 21.02.2017 einen Kaufvertrag über eine Küche abgeschlossen. Da jedoch der Mietvertrag nicht zustande kam i ...
Vertraulich

| 6.3.2016
Küchenkauf beim Küchenwerksverkauf
von RA Norman Schulze

| 4.3.2016
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Ich habe am Montag im Rahmen einer noch gültigen Jubiläumsaktion einen Kaufvertrag für eine Küche unterschrieben. diese Küche soll teils bar, teils m ...
Vertraulich
16.2.2016
Rückabwicklung Küchenkauf
von RA Robert Weber
28.1.2016
von RA Lars Liedtke
Sehr gehrte Damen und Herren, ich habe vor zwei Tagen in einem Küchenstudio einen Kaufvertrag unterschrieben, mit der Bedingung, eine Küche für von ...
12.1.2016
von RA Jan Wilking
Hallo, wir haben Ende November 2015 in einem Möbelhaus einen Kaufvertrag für eine Küche für unsere zu diesem Zeitpunkt bereits neu erworbene ETW g ...
12.11.2015
von RAin Sylvia True-Bohle
Wir haben uns im März diesen Jahres dazu entschlossen eine Küche bei einer grossen Baumarkt Kette zu kaufen, jedoch haben wir dort die Küche mit Aufba ...

| 30.4.2015
Sehr geehrte Damen und Herren, bereits Anfang Februar habe ich eine hochwertige Küche (einzeilig) im Wert von € 7.500,- bestellt und € 2.500,- anbeza ...

| 11.6.2014
von RA Gerhard Raab
Ich habe einem Kaufvertrag für eine geplante Küche zugestimmt. Preis 10.199 Euro. Laut Verkäufer habe ich die Option die Küch bis zum Termin des Aufma ...

| 8.5.2014
von RAin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben für unser neues Haus eine Küche im Wert von ca. 18000€ gekauft. Diese wurde vor ca. 2 Monaten aufgestellt. ...

| 16.12.2013
von RAin Wibke Türk
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Schwiegereltern (beide über 70) haben letzte Woche in einem großen Möbelhaus einen Kaufvertrag über eine Einba ...
12·3

Küchenzeile:

Beim Kauf einer Küchenzeile wird ein Kaufvertrag abgeschlossen. Daher stehen Ihnen die üblichen Gewährleistungsrechte zu. Die Ansprüche bestehen zwei Jahre ab Kauf bzw. Lieferung.

Einbauküche:

Bei einem Kauf einer Einbauküche handelt es sich um einen Werkvertrag, da die Küche individuell angefertigt wird. Ihnen stehen bei einem Werkvertrag fünf Jahre Ansprüche gegenüber dem Werkunternehmer zu. Für die enthaltenen Elektrogeräte gilt jedoch die kaufrechtliche zwei-Jahres-Frist.

Wann kann ein Sachmangel angenommen werden?

Ein Mangel liegt vor, sofern bereits bei der Bemessung (sog. Aufmaß) Fehler gemacht wurden und die Küche nicht passend eingebaut werden kann. Das Aufmaß bildet bereits den Bestandteil eines Kaufvertrags. Das Küchenstudio haftet für Messfehler der Mitarbeiter oder Angestellten von unabhängigen Firmen. Messen Sie als Kunde jedoch selbstständig das Aufmaß, so sind Sie in rechtlicher Hinsicht für den Messfehler verantwortlich.

Was kann bei einem Fehler unternommen werden?

Zunächst können Sie als Kunde Nachbesserung fordern. Hierbei müssen Sie schriftlich eine angemessene Frist setzen. Die konkrete Dauer der Frist ist individuell je nach Einzelfall unterschiedlich lang. Scheitert die Nachbesserung jedoch oder lehnt der Verkäufer diese ab, so steht Ihnen Minderung, Schadensersatz oder auch Rücktritt vom Vertrag zu. Sie sollten jedoch beachten, dass sie bei einer Kaufpreisminderung keinen weiteren Anspruch auf Beseitigung des Mangels haben, da die Kaufpreisminderung der Ausgleich für eine nicht erfolgte Mängelbeseitigung ist. Zudem kommt ein vollständiger Rücktritt auch nur dann in Betracht, wenn die Mängel erheblich sind.

War Ihre Küche nur eingeschränkt nutzbar, so haben Sie ferner einen Anspruch auf Nutzungausfallentschädigung. Die Höhe bemisst sich nach der konkreten Einschränkung

Was tue ich, wenn nicht geliefert wird?

Sofern die bestellte Küche nicht geliefert wird, müssen Sie den Unternehmer in Verzug setzen. Sie sollten auch in diesem Fall schriftlich eine angemessene Frist setzen, da Sie nur daraufhin zurücktreten oder Schadensersatz verlangen können.

 

Für weitere Fragen stehen Ihnen unsere Anwälte gerne zur Verfügung.

Frage stellen