Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Generelle Themen Teilungsversteigerung

15.6.2016
von RA Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, mein von mir seit ca. 2,5 Jahren getrennt lebender Ehemann wir nach eigener Aussage wohl eine Privatinsolvenz beantragen müssen. Wir haben ein gemeinsam finanziertes Einfamilienhaus in unserem gemeinsamen Eigentum. Dieses Haus wurde zu 100% finanziert und mit den ...

| 7.4.2016
von RA Alex Park
Sehr geehrte Anwälte ich bilde mit meiner Tante eine Erbengemeinschaft Dazu gehört ein Mietshaus Wir haben dann kurz nachdem wir entschlossen haben das fortzuführen eine Vereinbarung mit unseren Anwalt gemacht, so dass ich zB das Recht habe jedes Jahr meinen Anteil an Früchten § 2038 BGB an ...
18.3.2016
von RAin Dr. Corina Seiter
Scheidungsurteil 2011, Haus gebaut 1997, Beides Eigentümer, Umschuldung während Trennung 220000 Euro auf Ehemann 2006 , ich habe nur Zweckerklärung unterschrieben. 2007 Scheidung eingereicht. ( Eintragung im Grundbuch dingliche Sicherheit ). Beide immernoch Eigentümer im Grundbuch. Heirat nach ...
18.3.2016
von RAin Brigitte Draudt-Syroth
Immobilie vor Ehe gebaut 1997,gemeinsamer Kredit,Auszug von mir,Trennung, Notarvertrag Scheidungsfolgevertrag, Umschuldung auf Ehemann, Auszahlung der Lebensversicherung an Ehemann, Gerichtsverhandlung Notarvertrag für nichtig erklärt, mein Exmann hat mir vereinbarte 20.000 euro nicht ausbezahl ...

| 18.3.2016
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Haus gebaut 1997, beide Schuldner über Lebens- und Kapitaversicherung und Bank, 220.000 € Schulden.( 2 Lebensversicherungen jeder) Geheiratet 2002 . Trennung 2006, Notarieller Vertrag Scheidungsfolgevertrag: dort wurde festgelegt: Umschuldung auf Ehemann allein, Auszahlung der 2 Lebensversicher ...
5.3.2016
von RA Reinhard Otto
Habe vor 10 Jahren mit meiner Expartnerin ein Haus gebaut. Das Grundstueck wurde von mir bezahlt, das Haus von beiden Jolle finanziert ( jeder 140000€). Seit 4 Jahren getrennt lebend, Sie mit ihren mitlerweilen berufstätigen Kindern im Haus. Meine Frage nach Verkauf blieb bislang ohne konkrete Antwo ...
11.2.2016
von RA Marcus Schröter
Scheidung Oktober 2013. Gemeinsames, leerstehendes Einfamilienhaus (50/50). Aktuelle, schriftliche Marktpreisschätzung der örtlichen Volksbank 360.000 bis 380.000 Euro. Schriftliches Kaufangebot der Nachbarin 340.000 Euro mit anschließend aktueller, schriftlicher Bereitschaft, ggf. auch mehr zu bez ...
19.1.2016
von RA Robert Weber
Sehr geehrte Anwälte nach welcher Rechtsgrundlage sind Gerichte berechtigt oder sogar verpflichtet, Versteigerungen im Internet oder diversen Blättern zu veröffentlichen? Geht es da der Justiz darum, möglichst viele mögliche pot. Bieterinteressenten zu binden ? Weiterhin interessiert mich, o ...

| 18.11.2015
Sehr geehrte Anwälte, hat eig ein Anwalt - neben dem § 139,139 ZPO- die Pflicht selbständig den Sachverhalt zu erfragen, zu erforschen? ZB wenn die Gegenseite sagt, man sei da und dort gewesen, müsste der Anwalt so was erst mal hinterfragen und auch fragen, ob es Zeugen gibt, wo sich der Mandant ...
27.10.2015
Hallo Der Sachverhalt ist so, das das gemeinsame Eigenheim nicht mehr bewohnt wird, es wird die Teilungsversteigerung angestrebt. Mein Exmann aber verbietet mir ins Haus zu gehen schließt Türen ab und verhindert so, das ich das Haus heizen kann, nun meine Frage darf ich die Innentüren aufbrechen s ...
23.9.2015
Hallo eine Frage wir haben ein Grundstück wo einer 4/5 und der andere 1/5 vom Grundstück besitzt. Auf dieses Grundstück mit Haus ist ein Kredit drauf nun meine Frage der mit den Anteil 4/5 hat jetzt für 9 Jahre alle kosten bezahlt sprich Kredit,Grundstück steuern,Versicherung und alles für Instand ...
18.9.2015
von RAin Dr. Elke Scheibeler
Wir haben eine Wohnung über eine Zwangsversteigerung wegen Auflösung der Gemeinschaft erworben, nun meine Frage Im Grundbuch ist ein Vorkaufsrecht eingetragen, nun nachdem wir den Zuschlag bekommen haben, will ein Mitglid der Gemeinschaft sein Vorkaufsrecht gültig machen und die Wohnung per Wiedersp ...
12.9.2015
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Hallo, Meine Großeltern sind dieses Jahr verstorben und meine Tante hat das Haus geerbt. Ich würde ihr das gerne abkaufen und es umbauen. Leider möchte die Stadt es kaufen für die ganzen Asylbewerber. Und haben mein Kaufsbudget überboten. Meine Tante möchte es aber an mich verkaufen weil sie möc ...
28.7.2015
Sehr geehrte Anwälte, Ist es wichtig, wo eine Schaden /Forderung ursächlich erwächst, um später dafür einen Titel zu bekommen ? (§ 747 BGB) oder kann sich ein Gläubiger bei einem Schaden der ihm entstanden am Haus der Erbengemeinschaft ist auch an für ein Mitglied direkt halten und diesen verk ...

| 24.7.2015
Sehr geehrte Anwälte, Habe ich als Miteigentümer das alleinige Recht im Saal einen Antrag gemäß § 765a zu stellen(Beschluss des Ersten Senats vom 7. Dezember 1977 -- 1 BvR 734/77 -- BVerfGE 46, 325 - Zwangsversteigerung II ), wenn droht, dass bei einer Teilungsversteigerung zum Zwecke der Auf ...

| 13.6.2015
Sehr geehrte Damen undHerren, mir und meiner Mutter gehöhrt ein Grundstück mit Haus zu folgenden Teilen : Mutter 3 / 4 mir 1/4. Meine Frage lautet: Kann meine Mutter Haus und Grund ohne meine Zustimmung verkaufen ? Und welche Möglichkeiten habe ich dem zu Widersprechen ? Es gibt weder eine ...

| 7.6.2015
von RA Christian D. Franz
Sehr geehrte Anwälte, Bei iww steht "Sind die dargestellten Voraussetzungen erfüllt, kann der Gläubiger die sog. Teilungsversteigerung beantragen (Mock, VE 06, 203 und 08, 145)..." Peter Mock http://www.iww.de/ve/vollstreckungspraxis/forderungsvollstreckung-so-vollstrecken-sie-in-miterbenant ...

| 30.5.2015
Sehr geehrte Anwälte, ich such ein Urteil und bitte die Frage nur anzunehmen, wenn sie damit zu tun haben und selber sich zutrauen, Gesetze im Rahmen zu interpretieren und Urteile zur Hilfe haben. Ich spreche vom Sondervotum Böhmer aus den 70er Jahren des BVerfG Ich verstehe folgendes nich ...

| 12.5.2015
von RA Robert Weber
Sehr geehrte Anwälte, Es heißt ja das eine vorab Teilauseinandersetzung bei Erbengemeinschaften nicht geht, es ist also eine Auseinandersetzung- wenn Immobilien dazu gehören auch Teilungsversteigerung- durchzuführen. Offenbar kann aber jeder seinen Anteil an einer Immobilie an jemand verkauf ...
8.5.2015
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Gemeinsamer Erbvertrag von beiden Ehegatten. Nur die Kinder(3) als Erben eingesetzt. Vermächtnis Nießbrauch des Überlebenden an den Erbteilen. Nach Todesfall Nießbrauch durch Überlebender Annahme und Grundbucheintrag(Notar). Miterben wollten keine Verwaltung der Grundstücke( 3 Grundstücke eines dav ...
1234