Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Generelle Themen Grundbuch

Topthemen Generelle Themen Grundbuch
Eintragung weitere Themen »
13.1.2016
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
In den 60er Jahren wurde im Grundbuch ein Fahrrecht vermerkt, um einen 2.Zugang zu einem Gebäude zu ermöglichen. Jetzt wurde im Zuge eines Eigentümerwechsels festgestellt, dass in den 90ern über einen notariellen Vertrag, der eigentlich einer anderen Sache diente, quasi nebenbei das o.g. Fahrrecht a ...

| 24.2.2007
von RAin Gabriele Koch
Wir tragen uns mit dem Gedanken, ein Reihenhaus im Wege einer Zwangsversteigerung zu erwerben. Im Gutachten über den Verkehrswert des Objektes findet sich der Hinweis, dass im Grundbuch in Abt. II außer dem Zwangsversteigerungsvermerk folgende Last eingetagen ist: "Vormerkung zur Sicherung eines ...
19.10.2013
Sehr Geehrter Herr RA, Wir besitzen ein Einfamilienhaus und ich wollte mir jetzt noch ein Mehrfamilienhaus kaufen, als ich für die Bank einen neuen Grundbuchauszug holte stellt ich fest, dass es 2010 zu einem Eintrag in meinen Grundbuch kam. Und zwar ein Vollstreckungsbescheid, dieser ist zwar r ...

| 9.11.2010
von RA Ingo Bordasch
Sachverhalt: Ich stehe im Grundbuch mit 1/3 als Eigentümer. Mein Stiefvater (keine Verwandschaft) hat nach dem Tod meiner Mutter 2007 sein eigenes Drittel und 1/3 meiner Mutter bekommen, also 1/3 geerbt nach dem Tod meiner Mutter, seiner Ehefrau. Nun zahlt mein Stiefvater seine Grundstückssteuer n ...
9.1.2016
von RA Peter Eichhorn
Im Grundbuch hat mein Onkel 1978 ein tragen gemacht das der Nachbar über das Grundstück von meinem Onkel eine Abwasserleitung laufen darf zur der offentliche Dole. .Und bei Grunddienstbarkeit steht die kosten der Instandthaltung, Instandsetzung der Leitung trägt der Eigentümer des berechtigten Grun ...

| 22.5.2019
von RA Leon Beresan
Wohnhaus A wurde 1997 an Tochter mit Pflegeverpfichtung übergeben (Grundbuch). 1999 wurde mündlich barrierefreier Wohnungsanbau B für Eltern vereinbart. Tochter renovierte A und erweiterte um C. Jetzt pocht Vater auf geschriebenes Wohnrecht in A und möchte Geld oder Auszug der Tochter. 1. We ...
25.11.2004
Ich habe einen Zwangsversteigerungsvermerk in meinem Grundbuch vom Gläubiger eingetragen. Einen Termin für die Zwangsversteigerung ist noch nicht bekanntgegeben. Ich habe einen Käufer für meine Immobilie gefunden, die Käufer wissen nicht, das ich einen Zwangsvollstreckungsvermerk im Grundbuch habe, ...

| 26.6.2015
Meine Mutter hat 2011 von ihrer Schwester ein Haus gekauft. 2013 ist meine Mutter verstorben. Sie stand zu dem Zeitpunkt noch nicht im Grundbuch, nur eine Auflassungsvormerkung. Dazu gab es schon anwaltliche Auseinandersetzungen weil meine Tante sich nicht an den Kaufvertrag gehalten hat, im Nachhi ...

| 20.11.2012
von RA Thomas Mack
Fakten: In unserem Baugebiet –wir haben 1999 gebaut-, war der Anschluss an ein Fernwärmenetz obligatorisch. Wir haben den Vertrag mit einer Laufzeit von 15 Jahren (normal sind allerdings nur 10 Jahre) geschlossen. Diese Dingbarkeit ist sogar im Grundbuch eingetragen. Wortlaut Grundbuch: B ...

| 4.11.2014
Mein Freund ist Besitzer eines Reihenhauses und möchte nun, dass ich ganz zu ihm ziehe und meine Mietwohnung kündige. Um auf der sicheren Seite zu sein (auch gegenüber seinen Erben) will er vertraglich 'Wohnrecht auf Lebenszeit' mit mir vereinbaren. Worauf muss ich dabei achten, muss es im Gr ...

| 29.9.2014
von RAin Dr. Elke Scheibeler
Situation: Mutter (91 Jahre alt, Demenz)), Pflegestufe 1, demnächst 2 wird nach Oberschenkelbruch ins Pflegeheim verlegt, da häusliche Pflege im Elternhaus nicht mehr möglich ist. Das Elternhaus gehört dem Sohn, die Mutter hat darin ein lebenslanges Wohnrecht (Nießbrauch) der notariell vereinbart u ...
23.11.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, nach Trennung von meiner Ehefrau war unstrittig, dass ich die gemeinsame Immobilie übernehme, in der ich auch wohne. Im September 09 lief der Kreditvertrag bei der Bank aus, ich erhielt mit meiner Lebensgefährtin bei einer anderen Bank ein Darlehen für das Haus. Mei ...
25.1.2013
von RA Robert Weber
Hallo, ich habe folgendes Problem und suche eine Lösung dazu. Meine Eltern Mutter+Vater, mein Bruder+Schwägerin und ich haben 2005 ein grosses Einfamilienhaus gekauft daraus sind zwei Wohnungen entstanden diese wurden nicht eingetragen als separate Wohnungen. Wir sind alle Darlehnnehmer und stehen ...
13.2.2017
von RA Dr. Holger Traub
Hallo, ich bin 60 Jahre alt und habe letztes Jahr ein wohnhaus mit Scheune (200 Jahre alt) von meinem Bruder vererbt bekommen.es ist mein Elternhaus.Mein Bruder hatte sich das Erdgeschoss behindertengerecht umgebaut und die Eltern wohnten im oberen Stock.Das Haus hat nur ein Bad unten.Ich möchte nun ...
16.8.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, 1) Wann verjährt eine im Grundbuch eingetragene Sicherungshypthek wenn der Schuldner die Begleichung der dahinterstehenden Forderung nicht mehr beweisen kann, aber auch keine Ansprüche durch den Gläubiger der Sicherungshypothek gestellt wurden (es wur ...
30.4.2015
von RA Stefan Steininger
Guten Tag, mein Partner und ich (unverheiratet) planen einen Grundstückskauf und anschließenden Hausbau (Gesamtkosten ca. 250.000€). Folgende Situation ist nun gegeben. Ursprünglich war geplant, dass ich das Grundstück mit meinem aktuellen Barvermögen finanziere. Der anschließend geplante Haus ...
9.9.2015
von RA Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, wir, ein Rentnerehepaar, besitzen in dörflichem Umfeld zwei nebeneinander liegende Häuser mit jeweils ca. 80qm Grundfläche. Die Häuser stehen auf zwei nebeneinander liegenden Grundstücken. Wir besitzen beide Häuser zu je 50%. In dem einen Haus sind wir beide mit ...
14.8.2012
von RA Peter Dratwa
Guten Tag, wir haben ein Haus gekauft. Um dort hin zugelangen müssen wir über ein fremdes Grundstück. Es handelt sich hier um ein im Grundbuch eingetragenes Wegerecht.Unser Grundstück ist eingezeunt, weil wir auch zwei große Hunde haben. Unser Nachbar hat jetzt auch einen Hund und läßt ihn auch ger ...

| 28.1.2017
von RA Martin Schröder
Sehr geehter Herr Anwalt, sehr geehrte Frau Anwältin, Mein Hinterliegergrundstück ist nur über den 3m-Durchfahrstreifen über das Anliegergrundstück zu erreichen. Der 3m-Durchfahrstreifen ist gleichzeitig auch die alleinige Zufahrt/Zugang zum Anliegergrundstück. Im Grundbuch ist lediglich das ...
8.9.2015
von RA Karlheinz Roth
Die Großeltern (er bereits verstorben) haben Ende der 70-er alle Grundstücke im Besitz auf die ehelichen Kinder überschrieben mit Notarvertrag. In dem Notarvertrag bleiben außen vor, das Elternhaus mit Grundstück und ein weiteres Grundstück A. Grundstück A wurde aber fälschlicherweise dennoch über ...
12·5·10·15·19