Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Strafrecht Bewährungswiderruf

Eine Freiheitsstrafe bis zur Dauer von zwei Jahren kann nach § 56 StGB zur Bewährung ausgesetzt werden. Das Gericht setzt die Strafe zur Bewährung aus, wenn zu erwarten ist, dass der Verurteilte auch ohne die Einwirkung des Strafvollzugs keine Straftaten begehen wird. Eine Bewährung kann jedoch widerrufen werden, wenn die Erwartungen, die der Strafaussetzung zugrunde lagen, nicht erfüllt wurden. In welchen Fällen die Bewährung widerrufen werden kann und wie Sie dagegen vorgehen können, erfahren Sie hier. weiter ...


| 12.9.2010
von RA Thomas Zimmlinghaus
Sehr geehrte Anwälte, ich habe ein großes Problem. Ich wurde im Sept. 2008 zu 3 Jahren und 6 Monate auf Bewährung wegen Betruges verurteilt. Im Apr ...
12.10.2009
von RA Dr. Christian Fuchs
hallo herr mauritz,das landgericht stuttgart hat mich am 10.12.08 zu einer freiheitsstrafe von 1jahr 3monaten auf bewährung und 200 arbeitsstunden ver ...
25.3.2007
Ich bin dieses Jahr im Februar rechtskraftig zu 6 Monaten ohne Bewährung verurteilt worden und im Jahr 2005 schon mal zu 2 Jahren mit Bewährung, ich h ...
9.5.2019
| 135,00 €
von RAin Dr. Corina Seiter
Hi. Ich habe bisher überall gelesen das nach einem bewährungswiderruf nur die sofortige Beschwerde bleibt. Sowie ein Gnadenersuch. Sofortige Besch ...
2.11.2004
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgende Fragen: Ich wurde u.a. wegen Cannabisbesitz verurteilt und habe eine Bewährung von 3 Jahren erhal ...
11.5.2009
Hallo, ich hätte da mal eine Frage . Ich war letztes Jahr inhaftiert gewesen wegen Betrug . Alles auch zu Recht , doch ist mir allerdings nach der H ...
13.6.2010
von RAin Sylvia True-Bohle
Mein Freund wurde voriges Jahr wegen Betruges zu 18 Monaten auf Bewährung verurteilt. Mit folgendem Bewährungsauflagen: fester Wohnsitz, Therapie (Spi ...
10.11.2010
von RA Martin Kämpf
Hallo, es geht um folgendes. Ich wurde letztes Jahr im Juli zu einer 18 monatigen Bewährungsstrafe verurteilt und darüber hinaus muss ich 120 Sozials ...
8.2.2015
von RA Tamás Asthoff
Kurze Fallschilderung: 1) Ende 2012: Strafbefehl ueber 6 Monate zur Bewaehrung wegen Betruges, Rechtskraeftig deswegen 2) Mitte 2013: Bewae ...
1.3.2014
von RA Benjamin Pethö
Mein Verlobter befindet sich seit 6 Monaten in Haft. ( Haft dauert mindestens noch bis September diesen Jahre). Grund hierfür war sein Bewährungswid ...

| 20.6.2015
von RA Raphael Fork
1) Anlasstat: 10/2012 - Verurteilung, rechtskraeftig 2) Bewaehrungswideruf: 05/2013 - Zweifacher Bewaehrungswiderruf aufgrund der obigen 1) A ...

| 19.1.2018
von RA Martin Kämpf
Guten Tag Ich bin verurteilt worden zu 20 Monaten Haft auf Bewährung. Ich muss regelmäßig Urintest abgeben für Gericht. Im Sommer musste ich einmali ...
23.8.2018
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Guten Abend! Ich befinde mich derzeit noch im MRV, allerdings in der Langzeitbeurlaubung, in meinem Fall in einer eigenen Mietwohnung in Nähe der Klin ...
17.2.2011
hallo ich bin 3 fache mutter jüngstes kind 8 monate älterste 14 jahre meine berufung ist wiederrufen worden und habe heute den strafeintritt für den 7 ...
26.4.2012
von RA Raphael Fork
Hallo ich habe mich lânger nicht bei der bewährungshilfe gemeldet und bin auch noch unbekannt verzogen.. Über diese Fehler muss man nicht diskutieren ...

| 29.11.2014
von RAin Liubov Zelinskij-Zunik
eine aeltere bewaehrungsstrafen wurde wegen einer neuerlichen verurteilung (rechtskraeftiger strafbefehl) mit beschluss rechtskraeftig widerrufen. ...
28.10.2004
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgende Fragen. Vorab zur Info folgendes: Zu 20 Monaten verurteilt. Wegen Zuhälterei und Besitz von Cannabi ...

| 27.5.2009
sehr geehrte damen und herren ich bin vor 2 jahren zu 1jahr und sechs monaten auf bewährung verurteilt worden wegen betrugs.am anfangbin ich auch imm ...
9.8.2008
von RAin Tanja Stiller
Hallo, ich habe im Juni 2007 eine 13-monatige Bewährungsstrafe wegen Betrugs erhalten. Im Mai 2008 habe ich einen Lehrgang bestellt (130 Euro), den ...

| 31.3.2017
von RAin Brigitte Draudt
Sehr geehrte Damen und Herren, wenn ein Anwalt mich ohne Vollmacht beim Verfahren zum Widerruf meiner Bewährung vertreten hat (der Anwalt wurde nic ...
12·5·9

In welchen Fällen kann eine Bewährung widerrufen werden?

In den meisten Fällen, bei denen es zu einem Widerruf der Bewährung kommt, hat der Verurteilte während der Bewährungszeit eine weitere Straftat begangen. In diesen Fällen muss der Verurteilte sowohl die ursprüngliche Haftstrafe als auch die neue Straftat verbüßen.

Die Bewährung kann jedoch auch widerrufen werden, wenn der Betroffene gegen eine Weisung verstößt oder Auflagen nicht erfüllt, die ihm das Gericht erteilt hat.

Wie kann ich gegen den Widerruf einer Bewährung vorgehen?

Vor der gerichtlichen Entscheidung ist der Betroffene zunächst mündlich vor Gericht anzuhören. Daraufhin entscheidet das Gericht über den Widerruf.

Sofern das Gericht tatsächlich einen Bewährungswiderruf beschließt, kann gegen den Beschluss innerhalb 1 Woche eine sofortige Beschwerde eingelegt werden. Anschließend entscheidet das nächsthöhere Gericht endgültig über den Widerruf der Bewährung.

Beschließt auch das Gericht einen Bewährungswiderruf, so stehen dem Betroffenen keine offiziellen Rechtsmittel mehr zu. Es besteht lediglich die Möglichkeit des Gnadengesuchs. Der Gnadenantrag kann bei der zuständigen Staatsanwaltschaft gestellt werden. Allerdings sind die Erfolgsaussichten relativ gering, da die Gnade lediglich nachträglich entstandene Unbilligkeiten oder besondere Härten ausgleichen soll. Es müssen besondere Nachteile entstehen, die außerhalb der normalen Auswirkungen einer Strafvollstreckung liegen und von besonderem Gewicht sind.
Hat auch dieser Gnadenantrag keinen Erfolg, muss die Haft angetreten werden.

Habe ich einen Anspruch auf Pflichtverteidigung, wenn ein Bewährungswiderruf droht?

Aufgrund des drohenden Bewährungswiderrufs kann Ihnen in dem neuen Strafverfahren ein Anspruch auf Beiordnung zustehen. Für das gesonderte Verfahren über den Bewährungswiderruf ist die Beiordnung eines Pflichtverteidigers allerdings grundsätzlich nicht vorgesehen. Daher ist es in dem Fall erforderlich, einen Wahlanwalt auf eigene Kosten zu beauftragen.

 

Für weitere Fragen stehen Ihnen unsere Anwälte gerne zur Verfügung.

Frage stellen
Jetzt Frage stellen