Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Familienrecht Vaterschaft

5.8.2016
von RA Alex Park
Eine Bekannte, die in der Domenikanischen Republik lebt und die domenikanische Staatsbürgerschaft inne hat, bat mich um Hilfe. Hintergrund: Vor ca 6 Jahren lernte sie einen Deutschen kennen, der sich beruflich dort befand, und es entstand eine Beziehung. In der Folge wurde sie schwanger. Der Deuts ...
28.5.2010
von RA Lars Liedtke
Ich bin volljährig und habe seit Jahren keinen Kontakt mehr zu meinem Vater. Vor kurzem hat man mich darüber informiert, dass er seine Stieftochter mit einer Erwachsenenadoption adoptiert hat. Leider konnte ich dagegen keinen berechtigten Einspruch einlegen. Nach mehreren gescheiterten Versuchen ein ...
12.9.2012
Hallo, ich hatte eine Freundin, mit der ich seit dem 19.3.2012 ein Kind habe, wir haben uns getrennt, ich bin umgezogen, Sie hat einen neuen Freund. Ich habe die Vaterschaft anerkannt, jedoch ist Sie sich seit Sie einen neuen Freund hat nicht mehr sicher, ob ich wirklich der Vater bin, ich werde nun ...
2.11.2014
Sehr geehrter Anwalt, Folgender Fall: 1. Jugendamt hat das Kind weggenommen. Ich lebe in Hannover. Vater ist Franzose. Er und seine Mutter haben sich bemueht, Kind zu bekommen. 2. Mir wurde das Sorgerecht entzogen (zunaechst Jugendamt), dann bekam es der Vater ohne weiteres Verfahren (vorher ...

| 18.6.2014
Vor einigen Monaten habe ich vom Gericht das Schreiben bekommen, dass der Vater meines Kindes über einen Anwalt die Vaterschaft anfechtet. Es handelt sich in diesem Fall nicht um die böse Freundin die dem armen Mann zehn Jahre lang ein Kuckuckskind untergejubelt hat. Ganz im Gegenteil.Nach Kenntnis ...
16.4.2007
Guten Tag, eine prekäre Situation: aus einem Sommerflirt 2006 ist ein Kind entstanden. Dem vorausgegangen war ein Gespräch mit der Kindsmutter, die behauptete, sie könne nicht mehr schwanger werden, da ihre beiden Eileiter durch Entzündungen bereits vor Jahren verklebt seien. Waren sie wohl doch ...
29.10.2019
von RA Jürgen Vasel
Im Jahr 2017 kam das nichteheliche Kind M. zur Welt. Die Kindesmutter K. war zu diesem Zeitpunkt verheiratet mit G. Das Nichtbestehen des Eltern-Kind Verhältnisses zwischen M. und G. wurde Mitte 2018 durch das Amtsgericht festgestellt. Der biologische Vater des Kindes, C., erhielt Kenntnis über die ...
2.1.2019
von RA Thomas Zimmlinghaus
Guten Tag, ich möchte Ihnen kurz meinen Fall schildern und freue mich wenn Sie meine Fragen beantworten. Ich bin 2 Jahre verheiratet. Wir hatten trotz Kinderwunsch eine kinderlose Ehe. Ich habe über eine Samenspende nachgedacht, mein Mann war allerdings dagegen. Mein Mann litt unter Schlafstörun ...

| 20.11.2015
Guten Tag, im Oktober dieses Jahres brachte meine kurzzeitige Ex-Freundin ein Kind zur Welt. Ich wurde von ihr als Vater beim Jugendamt benannt, jedoch hatte ich ihr bereits lange zuvor mitgeteilt, dass ich wegen begründeter Zweifel an der Vaterschaft einen Test möchte. Dies teilte ich auch dem J ...
4.1.2007
Sehr Geehrter Anwältin und Anwalt, Ich lebe und arbeite in Deutschland seit 8 jahre und war verheiratet(2,5j.) bzw lebe getrennt von meine Deutsche frau. Von daher besitze ich ein eigenständig aufenthalt also nach aufth.gesetz§31.zur zeit habe ich eine freundin die studentin ist und besitz ein auf ...
17.3.2005
Folgende Problematik: Aus einer kurzzeitigen Beziehung zu einer Frau entsteht ein Kind (Pille vergessen - Vater hat sich dummerweise auf "Sie" verlassen). Da beider erst kurz zusammen und zudem der Vater hochverschuldet und mittellos - sind (2Monate), beschliessen beide einvernehmlich, den Vater ni ...
21.9.2010
von RA Ernesto Grueneberg
Eine nigerianische Frau behauptet ich sei der Vater ihres 3 Jahre alten Kindes. Sie lebt mit dem Kind in Nigeria und ich in Deutschland. Sie hat keine Aufenthaltsberechtigung für Deutschland. Welche rechtlichen Möglichkeiten hat Sie eine Vaterschaft gerichtlich feststellen zu lassen ( Deutschland od ...
21.9.2008
von RAin Doreen Bastian
Meine Ehefrau hat in 2008 ein Kind von einem anderen Mann geboren. Ich habe bereits erfolgreich eine Vaterschaftsaberkennung eingeklagt. Der Erzeuger war im Prozeß Zeuge und hat die Vaterschaft anerkannt. Jetzt soll sich der Erzeuger als Vater beim Standesamt (über das Jugendamt) eintr ...
20.1.2006
Hallo Meine Tochter ist 1991 geboren, also jetzt 14 Jahre alt, da ich voller Vertrauen mit der Mutter zusammenlebte ging ich davon aus, das sie von mir ist, deshalb Vaterschaft anerkannt. Wir waren nicht verheiratet. Ende 1994 sind sie ausgezogen, die Beziehung zur Mutter war beendet. Ich ...

| 5.7.2012
von RA Arwin Kieback
ich bin der vater von zwillingen (maedchen, 10 jahre alt), die unehelich geboren sind. ich bin mit einer anderen frau verheiratet. ich habe die vaterschaft anerkannt. sie sind damit deutsche geworden und tragen meinen namen. die mutter hat die belgische staatsangehoerigkeit. sie lebt mit den kindern ...

| 16.9.2010
von RA Reinhard Otto
M***** Da er die Beziehung nicht abbrechen wollte, teilte ich ihm mit, dass ich meinerseits aussteige. Seither haben wir minimalen Kontakt, wollen uns aber nicht scheiden lassen. Ende 2009 wurde ein Kind geboren, mein Mann hat die Vaterschaft nach belgischem Recht anerkannt. (*****) Aus unser ...
23.6.2008
von RA Jeremias Mameghani
Ende 1999 wurde meine Vaterschaft gerichtlich festgestellt. Zuvor hatte der "Scheinvater" Unterhalt gezahlt. Die Rückzahlung des gesamten Unterhalts wurde in 2000 zwischen dem "Scheinvater" und mir besprochen; aber es wurde keine Forderung von ihm erhoben. Anfang 2008 besteh ...
22.12.2010
s.g. fachanwälte für familienrecht, nachdem der EGMR im dez. 2009 die rechte unehelicher väter in bekannter weise gestärkt hatte, erklärte auch das bundesverfassungsgericht im juli 2010 die bisherige regelung für verfassungswidrig und definierte übergangsregelungen. eine davon gestattet es dem ...

| 16.7.2007
von RAin Gabriele Koch
Meine Ehefrau, wir sind seit 12 Jahren verheiratet, ist aus einem einmaligen Seitensprung schwanger. Der Erzeuger ist bekannt und sie hat ihm die Schwangerschaft mitgeteilt. Letzte Woche ist sie in alleine in eine eigene Wohnung gezogen. Sie möchte für sich die Optionen abwegen: Zu mir,ihrem Ehemann ...

| 8.3.2011
Ich bitte um Beantwortung durch einen Fachanwalt für Familienrecht. Guten Tag, folgende Situation: Ein nichtverheiratetes, getrenntlebendes Paar zeugt ein gemeinsames Kind. Die Kindesmutter hat eine Persönlichkeitsstörung, die seit ca. 2 Jahren durch wöchentlichen Besuch beim Psychologen (mei ...
1·5·10·141516·20·25·30·35·38