Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Familienrecht Namensänderung

Topthemen Familienrecht Namensänderung
Scheidung Kind Vater Heirat Adoption weitere Themen »

| 16.11.2014
Mein Sohn - 5 Jahre alt - wächst bei einer Pflegefamilie auf, da mir das Sorgerecht entzogen wurde, wegen Gefährdung des Kindeswohls. Vormund ist das Jugendamt. Meine Eltern wollten meinen Sohn zu sich in Pflege nehmen oder ihn adoptieren, was vom Familiengericht abgelehnt wurde. Nach der Geburt ...
17.8.2014
von RAin Simone Sperling
Sehr geehrte Damen und Herren, seit September 2008 bin ich rechtskräftig geschieden und ich habe auch das alleinige Sorgerecht. Da ich endgültig mit meinem Ex-Mann abschließen möchte, möchte ich meinen Mädchennamen annehmen. Und ich möchte, dass mein Kind auch meinen Mädchennamen bekommt. Brauche ...
18.4.2019
von RAin Andrea Brümmer
Ich habe im Juni 2017 geheiratet im Standesamt in Zinnowitz (Mecklenburg-Vorpommern). Eine Namensänderung fand zu diesem Zeitpunkt statt. Jetzt allerdings möchte ich dieses tun. Mein Mann hat im Nachnamen einen Umlaut mit "ä". Ist es möglich dieses in den Personalausweis auch mit "ae" zu schreiben? ...
25.2.2007
von RA Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Situation: Der Sohn meines Lebensgefährten lebt ohne Ausnahme seit seiner Geburt beim Vater (3 1/4Jahre). Der Kontakt zur Mutter besteht seit Nov.2005 nicht mehr, die Mutter zeigt kein Interesse, festgelegte Umgangsregelungen werden von ihr gefordert, d ...

| 25.7.2014
von RAin Wibke Türk
Mein Mann will sich von mir scheiden lassen. Wir haben zusammen ein einjähriges eheliches Kind. Er ist Asiat und hat dementsprechend einen asiatischen Nachnamen. Bei der Hochzeit nahm ich diesen an. Mein Mann will sich nun scheiden lassen und in eine 200 km entfernte Stadt ziehen, wodurch er unseren ...
17.12.2019
von RAin Dr. Corina Seiter
Hallo, in Kürze werde ich meinen Verlobten mit dem Nachnamen Bohne heiraten. Da der Name Bohne für mich nicht in Frage kommt überlegen wir nun, ob es evtl. möglich ist, den Namen der Eltern meines Verlobten anzunehmen. Diese tragen erst seit einigen Jahren den Namen Bastian-Bohne. Als mein Ve ...
10.3.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, in meine Fall geht es um eine Namensänderung in Folge einer Heirat. Die aktuelle Namenskonstellation vor Hereit ist wie folgt (Namen verfälscht): Frau - Vorname: Sandra Nachname: Hassan, Mann: Vorname: Mehmet Nachname: Süleymanoglu Sönmez (deutsche Eintragung ...
12.2.2018
von RA Jürgen Vasel
Guten Tag ich habe eine Frage zur Namensänderung. Ich würde gerne den Mädchennamen meiner Mutter annehmen, da ich nie einen Bezug zu meinen Vater hatte. Meine Mutter hatte sich als ich ich 4 war von ihm getrennt. Ich habe mal gehört nur weil man unzufrieden ist kann man nicht den Namen wechseln. Wär ...

| 26.12.2021
| 51,00 €
von RA Thomas Klein
Schönen guten Tag, Ich habe mich vor einen Jahr scheiden lassen und den Namen meines Ex-Mannes behalten, damit ich wie unsere gemeinsame Tochter (geteiltes Sorgerecht) heiße. Seit über 2 Jahren habe ich einen neuen Lebensgefährten und im März bekommen wir ein Kind. Meine Frage ist, ob es möglich nu ...
7.5.2012
Guten Abend, ich bin seit März 2012 rechtskräftig geschieden. Mein Exmann und ich haben ein gemeinsames, eheliches 3-jähriges Kind, welches bei mir im Haushalt lebt. Das Sorgerecht haben wir gemeinsam. Der Kontakt zu Vater und Kind ist gut. Nach der Scheidung im Februar diesen Jahres habe ich mic ...

| 27.6.2015
Hallo, ich bin am 23.11.2004 (damals 30Jahre alt) adoptiert worden gem. §§1767,1754 Abs.2 BGB sowie der namensrechtlichen Folge davon gem. §1757 Abs. 1 BGB. Nur der Vater hat mich angenommen. Anfang des Jahres 2005 habe ich eine Anfrage beim Standesamt gestellt ,ob der Beschluss vom Amtsgerticht ...
9.6.2009
von RAin Sylvia True-Bohle
Ich würde gerne wissen wie meine Chancen stehen eine Namensänderung oder Adoption meines Kindes durchzubringen ohne Zustimmung des Vaters. Fall: Meine Tochter ist vier Jahre alt, ich war mit dem kindesvater nicht verheiratet, habe das alleinige Sorgerecht aber bei der Geburt eine erklärung abgeg ...

| 6.4.2005
von RAin Sylvia True-Bohle
Ich bin geschieden, aus der 1. Ehe habe ich ein Kind. Ich möchte erneut heiraten und möchte dass such ich wie auch das Kind den Namen von meinem neuen Partner erhalten. Der Kindesvater (gemeinsames Sorgerecht) will die Namensänderung des Kindes nicht genehmigen. Allerdings ist der Name "ausländisch" ...
9.8.2009
von RA Dr. Danjel-Philippe Newerla
Wäre es theoretisch möglich den Namen des Ehemannes/leiblichen Vaters erst ein Jahr nach der standesamtlichen Trauung als gemeinsamen Familiennamen festzulegen und den Status Quo (Mutter und Kind haben den gleichen Namen) bis dahin aufrechtzuerhalten? Mit welchen Kosten wäre eine solche nachträglich ...

| 18.10.2017
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Lebensgefährtin hat ein Tochter, welche am 28.11.2017 18 Jahre alt wird. Sie hat nun geäußert, dass sie den Nachnamen ihres Vaters annehmen möchte. Die Tochter ist ein uneheliches Kind und das Sorgerecht liegt nur bei der Mutter. Ist diese Namenswechsel ohne ...
8.5.2007
von RAin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen u. Herren, mein Sohn ist 41/2 Jahre alt und hat mit meinem neuen Partner und Mann ein sehr gutes Vater-Kind-Verhältnis (Papakind). Wir erwarten im September Nachwuchs und haben vor kurzem geheiratet. Mein Sohn möchte auch gern den Nachnamen von uns und ich würde mir das auch w ...
31.12.2021
| 51,00 €
von RA Stefan Kolditz
Ich Mutter des Kindes (11 jahre) habe vor den Geburt des Kindes zugestimmt das das Kind den Namen von seinen leiblichen Vater annimmt,zu diesen Zeitpunkt hat der Vater auch die geteilte Sorgerecht gehabt. Heute ist das Sorgerecht allein bei mir seit über 5 jahre ( Gerichts Urteil) mein Kind möchte ...
6.9.2020
von RA Helge Müller-Roden
Ich befinde mich derzeit im Scheidungsverfahren und trage daher leider noch den Nachnamen meines Ex-Mannes. Die Ehe hat bei mir tiefgreifende psychische Probleme hinterlassen und ich möchte um jeden Preis keinerlei Erinnerungen mehr an diese Zeit haben. Ich werde meine Bachelorarbeit in Berlin sehr ...

| 22.7.2015
von RAin Dr. Corina Seiter
Seit der Trennung von meiner Ex-Frau im Jahre 2008 beeinflusst diese meine beiden Söhne 15/17 negativ. Dies hat nunmehr dazu geführt das mein ältester Sohn seit 1,5 Jahren keinen Kontakt mehr mit mir wünscht und nun sogar meinen Namen ablegen will. Er will nunmehr den Namen der KM annehmen. Die KM h ...
6.3.2008
von RA Maximilian A. Müller
Guten Tag, ich wurde 1969 in Deutschland als xxxx x. geboren . x. war der Mädchenname meiner Mutter. Mein Vater ist unbekannt. 1972 hat meine Mutter Herrn x. geheiratet und mir wurde der Nachname x. gegeben. Ich wurde nicht adoptiert. Ich möchte jetzt meinen Geburtsnamen wieder annehmen. Frag ...
12·5·10·13