Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Verkehrsrecht Fahrerflucht

<p>Schon ein kleiner Fehler beim Ausparken kann einen Schaden bei einem anderen Auto verursachen. Es liegt bereits bei dem geringsten Kratzer ein Tatort vor, der nicht verlassen werden darf. Das Entfernen vom Unfallort stellt kein Ordnungswidrigkeit dar, sondern eine Straftat. Wie Sie sich in solch einer  Situation ordnungsgemäß verhalten sollten, erfahren Sie hier. <a class="textlink scrollsmooth" href="#moretext">weiter ...</a></p>
Vertraulich
4.3.2021
| 70,00 €
Streit im Straßenverkehr und "Fahrerflucht"
von RA Marcel Korpusik
2.3.2021
| 47,00 €
von RA Sascha Lembcke
Hallo ich soll ein Parkendes Fahrzeug hinten berührt haben der Fahrer war im Auto, stieg dann aus und sagte bzw rief lautstark warum ich in sein Auto ...

| 24.10.2020
| 50,00 €
von RA Gerhard Raab
Es klingelt und klopft an meiner Wohnungstür .22.10.20 ca 09:10 Uhr Ich öffne und ein Polizeibeamter steht vor meiner Türe. Auf mein Fragen was den l ...
Vertraulich
9.5.2020
Ermittlung wegen Fahrerflucht
von RA Sascha Lembcke
30.4.2020
von RA Gerhard Raab
Meine Mutter (81) hat beim aus-oder einparken auf dem zum Mehrfamilienhaus gehörenden Parkplatz ein anderes Auto beschädigt. Sie hat den Vorfall nicht ...
18.2.2020
von RA Sascha Lembcke
Guten Tag, ich habe folgendes Problem, Ich habe am 14.02. auf einem Parkplatz geparkt und bin ausgestiegen um ein Paket wegzubringen, als ich zu ...
17.2.2020
von RA Sascha Steidel
Guten Tag, ich habe folgendes Problem, Ich habe am 14.02. auf einem Parkplatz geparkt und bin ausgestiegen um ein Paket wegzubringen, als ich zurüc ...

| 5.2.2020
von RA Gerhard Raab
Hallo zusammen, heute Morgen auf dem Weg zur Arbeit musste ich innerhalb geschlossener Ortschaft hinter einem geparktem Auto abbremsen, um den Gegen ...
Vertraulich

| 15.1.2020
Habe ich Fahrerflucht begangen? Ist vielleicht etwas passiert?
von RA Arnd-Martin Alpers
Vertraulich

| 1.1.2020
Fahrerflucht Fahranfänger
von RA Jannis Geike
4.12.2019
von RA Guido Matthes
Ich bin Beifahrerin bei einer angeblichen Fahrerflucht gewesen. Wir waren einkaufen, beim Ausparken sollen wir angeblich ein anderes Auto gerammt habe ...
Vertraulich
28.11.2019
angeblicher Unfall mit "Fahrerflucht"?
von RA Ralf Hauser
Vertraulich
18.11.2019
Unfallflucht / Person bei Regen nassgespritzt
von RA Gerhard Raab
Vertraulich

| 5.11.2019
Verlassen des Unfallorts
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
19.10.2019
von RAin Dr. Corina Seiter
Guten Abend, eine Freundin hat sich ein Auto zur Miete über das Wochenende ausgeliehen. Sie war am arbeiten und ich habe das Auto genutzt. Ich mus ...
Vertraulich

| 2.10.2019
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort - Sachschaden - Schriftl. Äußerung

| 17.9.2019
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Am vergangenen Samstag touchierte ich beim Versuch rückwärts einzuparken einen Lampenpfahl in einer Kleinstadt, in der ich zu einer Verabredung eingel ...
20.7.2019
von RA Georgios Kolivas
Guten Abend, ich habe heute in Baden-Baden im Parkhaus Wagener mein Auto geparkt. Als ich an meinem Auto zurückkam bemerkte ich noch nichts, nach e ...
9.4.2019
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Ich bin vor einigen Wochen nachts in ein anderes parkendes Auto gefahren. An meinem Auto entstand ein kaum sichtbarer Kratzer. Allerdings muss wohl l ...
Vertraulich
13.3.2019
DE Behördenaufkleber auf CZ Führerschein eigenmächtig entfernen
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
12·5·10·11

Wann ist von einem Unfall die Rede?

Ein Verkehrsunfall wird bei einem Fremdschaden von bereits 30 bis 50 Euro angenommen. Beteiligter ist nicht nur der Verursacher, sondern auch der schuldlose Unfallbeteiligte. Beide müssen an der Unfallstelle bleiben, um eine Feststellung zu ermöglichen. Ist der Fahrzeughalter Beifahrer, so hat auch dieser bei der Feststellung seine Personalien bekannt zu geben.

Wann liegt eine Fahrerflucht genau vor?

Fahrerflucht liegt vor, wenn sich ein Unfallbeteiligter vom Unfallort entfernt, obwohl

  • noch keine Angaben zu seiner Person, dem Fahrzeug und dem Unfallhergang festgestellt worden sind.
  • er nicht eine angemessene Zeit abgewartet hat, um eine Feststellung zu ermöglichen.
  • er sich nach der abgelaufenen Wartezeit nicht bei der Polizei meldet, um die Angaben nachträglich feststellen zu lassen.

Wie lange sollte man am Unfallort abwarten?

Die genaue Wartezeit ist gesetzlich nicht festgeschrieben. Sie ist abhängig von den Umständen, bis wann mit dem Eintreffen von feststellungsbereiten Personen zu rechnen ist. Am Tag sollten Sie in der Regel bis zur einer Stunde warten, nachts hingegen 30 Minuten. Kommt niemand zur Unfallstelle, so ist die Polizei zu rufen.

Kann die Fahrerflucht nachträglich “rückgängig” gemacht werden?

Haben Sie die Feststellung nicht unverzüglich nachgeholt, so können Sie die Fahrerflucht vermeiden, wenn Sie innerhalb von 24 Stunden nach dem Unfall Ihre Personalien bei der Polizei oder dem Unfallopfer feststellen lassen. Diese Möglichkeit besteht allerdings nur, wenn es sich um einen unbedeutenden Sachschaden (bis max. 1.300 €) im ruhenden Verkehr handelt.

Welche Strafe droht bei Fahrerflucht?

Die Fahrerflucht wird mit drei Punkten im Flensburger Zentralregister bestraft. Wird auch nicht die “tätige Reue” wahrgenommen, so droht gem. § 142 StGB zusätzlich eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder eine Geldstrafe. Die Strafe ist abhängig von der Höhe der Sachschadens, Verletzung der Unfallbeteiligten und den persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen des Täters.

 

Für weitere Fragen stehen Ihnen unsere Anwälte gerne zur Verfügung. Stellen Sie einfach eine Frage!


Selbst eine Frage stellen