Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Verkehrsrecht Anordnung

11.2.2019
von RA Gerhard Raab
Hallo, 79-jähriger fuhr vergangenes Jahr mit dem Fahrrad unter Alkoholeinfluss auf ein parkendes Auto. Die Besitzerin des Autos verständigte die Polizei, woraufhin diese den 79-jährigen mit zur Blutentnahme ins KKH nahm. Gleichzeitig behielt die Polizei seinen Führerschein ein. Die Blutentnahme ...

| 22.2.2016
Guten Tag, die Fakten: Verkiehrszentralregister: 26.07.2012 Fahrlässige Trunkenheit im Verkehr (1.26 Promille) 26.07.2012 Vorsätzliches Fahren ohne Führerschein Amtsgericht; rechtskräftig seit 29.12.2012 Strafsache wegen vorsätzlicher Trunkenheit u.a. Gesamtgeldstrafe: 50 Tagessätze zu ja ...

| 2.4.2015
von RA C. Norbert Neumann
Ich habe am 07.08.2014 mit einem Fahrrad eine Verkehrsunfall verursacht. Die ermittelte BAK betrug 1,83 Promille. Dafür hat mich das Gericht mit rechtkräftiger Entscheidung (Strafbefehl) zu einer Geldstrafe verurteilt. Das Schreiben, in dem die "Anordnung einer medizinisch-psychologischen Begutac ...
24.2.2017
von RA C. Norbert Neumann
Hallo, Im Jahr 2000 wurde mir der FS wegen Drogen entzogen. 2001 kam die MPU Anordnung. Ich war 12 Jahre im Ausland. Nun habe ich eine Neuerteilung meiner Fahrerlaubnis beantragt und es kam ein schreiben zu einer erneuten Auforderung einer MPU gemäß $14 Abs. 2 Kann das sein? Es sind 1 ...

| 29.6.2020
von RA Helge Müller-Roden
Servus , ich habe eine kurze Frage . Und zwar darf die Fahrerlaubnisbehörde noch eine MPU verlangen wenn man einen Widerspruch einlegt und sie Akten anfordert und diese nicht rechtzeitig ankomme, mein Anwalt hat den Widerspruch damit begründet dieser ist noch nicht abgeholfen. Als wir alle Akt ...
12.6.2018
von RA Michael Böhler
Hallo, habe gegen Zustellungsurkunde eine Anordnung der MPU bekommen, diese wohl auch zu recht. Aber auf Seite 2 ist im Erläuterungstext nicht mein Nachname, sondern ein anderer Nachname, vermutlich von einer vorherigen Anordnung. Da es ja die DSGVO jetzt verschärft gibt, ist diese Anordnung a ...
8.9.2018
von RA C. Norbert Neumann
Hallo, ich bekam im Mai eine Anordnung zur Erbringung eines MPU-Gutachtens aufgrund Fahrens unter Alkoholeinfluss mit fahrerlaubnisfreien Fahrzeugen (Fahrrad). Dieses Gutachten habe ich positiv abgeschlossen und zur Führerscheinstelle geschickt. Allerdings stand in diesem Gutachten als Bemerkung: ...

| 27.4.2013
von RA C. Norbert Neumann
Ein von uns beauftragter Landschaftsgärtner hat auf unserem Grundstück in den letzten Tagen Arbeiten durchgeführt. Dazu hat er einen Container zum Abtransport von Steinen und Erden auf die Strasse stellen lassen. Es wurde weder durch ihn noch durch uns als Bauherr eine verkehrsrechtliche Anordnung b ...
23.2.2011
Hallo, ich habe heute eine MPU-Aufforderung bekommen. BAK lt. *Strafbefehl* 1,59 Promille. Begründung (auch nach Telefonat): 1. BAK ist nach *Laborbericht* zwischen 1,59 und 1,61 Promille. 2. BAK ist über 1,3 und damit Alkoholmissbrauch vor. (auch wenn nur bei dieser einmalige Fahrt) Im Lau ...
2.1.2017
Sehr geehrte Damen/Herren, ich bin am 20.05.14 mit dem Fahrrad mit einem anderen Fahrradfahrer zusammengestoßen. Ich hatte 2,2 Promille im Blut. Seit diesem Unfall trinke ich keinerlei Alkohol mehr. Im Oktober 2015 kam die Anordnung vom LRA zur Vorlage eines MPU-Gutachten. Ich habe eine 12-monati ...
15.7.2005
Mir wurde 1997 wegen Trunkenheit am Steuer für 12 Monate Die Fahrerlaubnis entzogen und eine MPU angeordnet.Man hat mir erzählt das nach ablauf von 7 Jahren nach entzug die MPU nicht mehr Notwendig ist.Nun meine Fragen.Ist das richtig?Verjährt die anordnung einer MPU überhaupt? Vilen dank Für ihre h ...
18.8.2017
von RA Daniel Hesterberg
Folgender Fall: Führerschein wurde wurde am 01.12.2013 erworben. 01.12.2014 Tatdatum Klasse A Verstoß 01.05.2015 Rechtskraft der Verkehrszuwiderhandlung Jetzt bekomme ich heute einen Brief mit der Anordnung auf ein Aufbauseminar (bis 01.11.2017) und der Verlängerung der Probezeit bis zum 0 ...
22.5.2015
von RA Michael Böhler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich hoffe Sie können mir diesbezüglich etwas weiterhelfen. Eine kurze Zusammenfassung der Geschehnisse: 11.11.04 Erteilung der Führerscheinklasse B 26.12.04 Trunkenheitsfahrt mit 1,98 Promille, Unfall plus Sach- und Personenschaden; MPU Anordnung 21.12.09 MPU mi ...
21.5.2013
Guten Tag, meine Frage ist folgende: Ein Bekannter wurde im Oktober 2011 vor einer Disco (nicht am Steuer eines Fahrzeugs) von der Polizei bei dem Konsum von 0,2 Gramm Amphetamin erwischt . Er wurde zu einer Geldstrafe von 800€ verurteilt, und hat diese bezahlt. Ende 2012 kam vom KVR d ...
13.10.2019
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
28.6.2018 Antrag Führerschein mit 17 KVR München 6.6.2019 Theorieprüfung TÜV Bayern SÜD bestanden 21.6.2019 Zustellung 27.6 2019 Anordnung fachärztliches Gutachten zur Feststellung Fahreignung wegen einer Angstörung in Prüfungssituationen 16.8.2019 Fristverlängerung zum 15.10.2019 gewährt 17.9.2 ...
26.1.2013
von RA Michael Pilarski
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgende Fragen: 1. kann gegen eine Anordnung gemäß § 11 Abs. 3 Nr. 1 Fahrerlaubnis-Verordnung vor dem Verwaltungsgericht geklagt werden? 2. Können Sie mir Rechtsprechung für Fälle, in denen bei älteren Menschen die Fahrerlaubnisbhörde eine MPU ...
9.1.2009
von RA Michael Böhler
Ende 2007 habe ich über das Internet ~30g Psylocibin-haltige Pilze bestellt. Diese wurden vom Zoll beschlagnahmt. Daraufhin wurde eine Geldstrafe von ~2000 Euro gegen mich verhängt, die ich beglichen habe. Nun erhalte ich einen Brief meines zuständigen Kreisverwaltungsrefereates, in dem mir ein "Gut ...

| 4.3.2015
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Guten Tag, Mir wird (wurde) Vorgeworfen, im März 2009 (ich war noch in der Probezeit) eine Verkehrsordnungswidrigkeit nach §24 StVG begangen zu haben: führen eines KFZ unter Wirkung des berauchsenden Mittels (Cannabis) §24a Abs. 2, 3, §25 Abs. 2a StVG; 242 BKat; §4 Abs. 3 BKatV. Bei der Führe ...

| 25.2.2016
von RA Tamas Asthoff
Sehr geehrter Herr RA, sehr geehrte Frau RAin, folgenden Sachverhalt möchte ich zur Fragestellung geben: Im Jahre 2003, d.h. im Alter von 17 Jahren wurde ich wegen Fahren ohne und Beihilfe zum Fahren ohne(was weitere Folgen wegen eines Unfalls hatte) straffällig. Mit Urteil vom 11.03.2004 er ...
21.2.2011
von RA Sascha Steidel
Guten Tag, ich bin Halter eines KFZ´s welches ausschliesslich von mir benutzt wird. Am 27.11.2010 war ich mit einem Freund der aus Östereich bei mir zu besuch war auf einer Veranstaltung auf der ich als DJ gearbeitet habe. Mein Freund wollte mit einem Mädel in mein Auto verschwinden und ich gab i ...
12·5·10·15·20·25·26