Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Vereinsrecht Verein


| 11.5.2016
von RA Marcus Schröter
Insolvenz eines eingetragenen Vereins Folgendes ist geschehen: Nach der Gründung eines Vereins e.V, Vor gut fünf Jahren, hat der besagte Verein letztes Jahr Insolvenz anmelden müssen. Die Eröffnung des Insolvenverfahrens wurde abgewiesen mangels Masse. Weiter wurde der Verein als zahlungs ...

| 30.1.2015
von RA Marcus Schröter
Guten Tag mich interessiert folgendes: wir haben einen gemeinnützigen Verein (www.enlightennext.de) über den wir Seminar und Kurse (Dialogarbeit und Meditation) anbieten. Daneben haben wir eine GmbH in der ein Kulturmagazin (www.evolve-magazin.de) produziert wird. Dieses Magazin ist nicht selbstt ...
19.10.2014
von RA Johannes Kromer
Bei der letzten Wahl hat sich niemand bereit gefunden, sich für die Position des Schatzmeisters in unserem Verein wählen zu lassen. Jetzt haben wir einen neuen Termin für eine Nachwahl, doch es ist fraglich, ob sich dann jemand findet. Wie gehen wir damit um? Wie ist die juristische Lage? Kann ein V ...
21.3.2014
Es existiert ein eingetragener Verein, ich nenne ihn einmal A YZ. Dabei stellt A den Zweck des Vereins dar. Nun soll der Zweck des Vereins künftig erweitert werden (B). Zunächst soll also der Name des Vereins künftig AB YZ lauten. Und dann soll auch noch die Satzung entsprechend geändert werden, ...

| 27.1.2011
von RA Sascha Steidel
Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Lebenssituation ist entstanden: Ich wurde von einem Verein in leitender Funktion angestellt. Der Verein hatte damit nur einen Angestellten und eine Sekretärin auf geringfügiger Arbeitsbasis. In den Vorstellungsgesprächen erfuhr ich jedoch nicht: Das ...
29.6.2007
von RA Christian Joachim
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt hat sich ereignet: Ich, geb. ‚88, bin seit dem Jahre 2002 Mitglied des Kaninchenzuchtvereins XYZ. Nachdem ich mit Vollendung meines 16. Lebensjahres aus der Jugendgruppe zu den Erwachsenen zugetreten bin, wurde ich als ordentliches Mitglied gef ...
24.5.2019
von RA Marcus Schröter
Lässt sich ein gemeinnütziger Verein erst dann endgültig auflösen, wenn alle Guthaben satzungsgemäß verwendet worden sind - mit der Konsequenz, dass alle Kosten (Notar u.a.) vom Vorstand (Liquidatoren) privat zu tragen sind? Wenn nein: Kann der Verein dafür Rückstellungen bilden? Wenn ja: Gibt es ...

| 5.1.2010
von RAin Isabelle Wachter
Ich war Vorsitzender und Medienverantwortlicher einer rein kommunalen Wählervereinigung. Lt. Satzung vertrat ich den Verein uneingeschränkt und allein. Gegen einige Veröffentlichungen auf der Internetseite des Vereins wurde von einem Betroffenen eine Einstweilige Verfügung wg. Unterlassung gegen mic ...
5.6.2016
von RA Marcus Schröter
Guten Tag, wir sind Mitglieder einer Kindergarten-Elterninitiative. Wir haben uns die Form eines Vereins gegeben, dessen Mitglieder die Eltern der betreuten Kinder sind. Der Verein hat vier Organe: die Mitgliederversammlung, einen Vorstand, das Kollegium ein einen Leitungskreis. Die Mitgliederver ...
15.1.2019
von RA Marcus Schröter
Wir haben einen als gemeinnützig anerkannten Verein und möchten uns dieses Jahr aller Voraussicht nach auflösen. Da wir es aus Zeitgründen erst in der zweiten Jahreshälfte schaffen werden, die entsprechende Versammlung einzuberufen, ist meine Frage, ob wir für Spenden, die in dieser Zeit solange noc ...
30.7.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Situation stellt sich fuer mich derzeit dar. Wir fuehrten im vergangenen Jahr ein groesseres Projekt durch, bevor unser Verein gegruendet wurde (er befand sich allerdings bereits in der Gruendungsphase, diese zog sich durch Aenderungswuensche des Notars ...
7.12.2020
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Bei der Gründung einer politischen Partei als nicht rechtsfähiger Verein ist eine Satzung verabschiedet worden, in der die Sitzangabe fehlte. Die Satzung MUSS aber eine Sitzangabe nach Parteiengesetz enthalten. Ist die Partei rechtswirksam gegründet oder ist die Gründung nichtig als ob sie nicht st ...

| 7.3.2007
von RA Michael Böhler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Mitglied in einen kleinen, gemeinnützigen, eingetragenen Verein mit geringen finanziellen Spielraum. Gegen unseren Verein sind hohe, unserer Meinung nach nicht gerechtfertigte Forderungen gestellt worden. Diese sollen abgewehrt werden. Sollte unser Verein in ...
5.11.2020
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Unser Vereinsvorstand hatte mit seiner Firma (nicht mit dem Verein) eine Halle angemietet, in der der größte Teil unseres Vereinstrainings stattfand. Nun hat der Vorstand den Mietvertrag für diese Halle gekündigt und die Halle kurzfristig geschlossen. Das Vereinstraining soll nun in Gemeindehallen ...
12.3.2016
Folgende Ausgangsposition: Zwei Vereine mit dem gleichen Vereinszweck wurden gegründet (einer in Deutschland, einer in Austria). Beide Vereine sind gemeinnützig (e.V. in Deutschland) Die Vereine sind eigenständige juristische Gebilde Sie treten gemeinsam auf einer Website auf Es gibt bisher ...

| 13.8.2012
von RA Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Rechtsanwälte, in unserem beim zuständigen AG eingetragenen Verein gibt es zwei Vorstandsmitglieder, die Selbstständig sind und Eventmanagement anbieten, was zugleich auch Kernaufgabe des e.V. ist. Spricht etwas dagegen, insbesondere (aber nicht nur) aus juristischer Sicht, dass d ...
13.10.2013
von RA Marcus Schröter
Sachverhalt: Ein gemeinnütziger Verein entsendet ein Vereinsmitglied in eine Krisenregion (nämlich Kabul, Afghanistan) für die eine dringende Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt. Konkret beauftragt der Vorstand per Beschluss ein Vorstandmitglied dorthin zu reisen, um die Abrechnung mit eine ...
6.10.2021
| 36,00 €
von RAin Melanie Fritz
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Mitglied in einem Verein geworden und habe die Mitgliedschaft in diesem Verein innerhalb von 14 Tagen widerrufen. Der Verein akzeptiert nach fast einem Jahr diesen Widerruf nicht. Er sendet mir jetzt - von einem Inkassountrnehmen, das Vereinsmitglied ist ...

| 12.11.2006
Habe am 30.10 bei einem Verein ( Fachgesellschaft) gekündigt. Laut Antwort würde in den Satzungen stehen, daß eine Kündigung 3 Monate vor Jahresende erfolgen muß. Mithin müßte ich also noch ein ganzes Jahr den ziemlich hohen Jahresbeitrag (300 € ) bezahlen! Frage eins: ist eine so lange Frist üb ...
17.3.2015
Ich bin im erweiterten Vorstand einer Kleingartenkolonie in Berlin. Wir sind kein Verein und werden vom Bezirksverband "betreut". Nun haben wir gehört, dass der Vorstand mit seinem privaten Vermögen für Schäden, Versäumnisse... haftet, da wir kein eingetragener Verein sind. Wir planen dies nac ...
12·5·10·15·20·25·30·31