Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Vereinsrecht Satzung

21.3.2014
Es existiert ein eingetragener Verein, ich nenne ihn einmal A YZ. Dabei stellt A den Zweck des Vereins dar. Nun soll der Zweck des Vereins künftig erweitert werden (B). Zunächst soll also der Name des Vereins künftig AB YZ lauten. Und dann soll auch noch die Satzung entsprechend geändert werden, ...
26.2.2011
von RA Daniel Hesterberg
In der Satzung eines anerkannt gemeinnützigen Vereins steht, dass er mildtätige Zwecke verfolgt. Der Zweck des Vereins ist beschrieben als "an Obdachlose Essen verteilen und medizinische Hilfe leisten". Die Satzung kleidet diesen Zweck und die Art ihrer Verwirklichung noch weiter aus. Grundsätzlich ...
2.9.2013
Hallo,ich und ein paar Kollegen wollen einen Wanderverein gründen. Dieser soll als Gemeinnütziger-Verein laufen und wir wollen bestimmen wer Mitglied werden darf und wer nicht. Eine Satzung haben wir schon einmal nach bestem Gewissen verfasst, diese sollte nun aber noch von einem Fachmann geprüft we ...
3.1.2010
von RA Daniel Hesterberg
Ein seit vielen Jahren als gemeinnützig anerkannter eingetragener Verein hat in der Satzung §9 Vorstand stehen, dass die Wahl des Vorstandes auf einer Mitgliederversammlung erfolgt. §10 definiert die Aufgaben der Mitgliederversammlung der u.a. die Änderung der Satzung und der Geschäftsordnung ob ...
17.8.2015
von RA Marcus Schröter
In unsere Satzung soll die Berechtigung für den Geschäftsführer (Bankgeschäfte) wie folgt lauten: §8 Geschäftsführung 1. Alle Kassengeschäfte werden vom Geschäftsführer geführt 2. Der Geschäftsführer hat jährlich in der Mitgliederversammlung sowie auf Aufforderung des Vorstandes einen Kassenb ...
4.9.2020
von RA Stefan Pieperjohanns
Guten Tag, wir spielen mit über 150 Personen in einer Dartvereinigung. Die Mannschaften, die dort spielen sind aus Sport Vereinen und Thekenmannschaften. Damit dort gespielt werden kann, muss jeder Spieler angemeldet werden mit seinen Daten, und ein Beitrag bezahlt werden. Es besteht ein Vorstand, ...
25.8.2020
Ein eingetragener, anerkannt gemeinnütziger Verein hatte sich in der Vergangenheit eine Satzung gegeben, eine Beitrags- und eine Finanzordnung. Lt Satzung hat der geschäftsführende Vorstand das Recht, die Vereinsordnungen zu erlassen, zu ändern oder aufzuheben. Aber die Satzung legt fest: "Die Ve ...
11.7.2019
von RA Marcus Schröter
Moin, unser Verein ist als gemeinnütziger Verein anerkannt. Laut BGB § 33 ist für Satzungsänderungen eine 2/3 Mehrheit nötig. In unserer Satzung heißt es: »Die nach Ablauf der Vorstandslegislaturperiode stattfindende ordentliche Mitgliedervollversammlung beschließt über das Vereinsvermögen, d ...
18.12.2020
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
In unserem Verein 'Beratungsstelle e.V.' gibt es Ärger mit dem Vorstand, der selbstherrlich Entscheidungen trifft, ohne die Mitgliederversammlung einzubeziehen. Er bezieht sich dabei auf folgenden Passus in der Satzung der m.E. missverständlich formuliert ist: §8 Abs. 4. Der Vorstand führt d ...
18.11.2011
von RA Daniel Hesterberg
Die Satzung eines Vereins trat am 21. Sept. 2005 in Kraft. Am 17. Okt. 2011 fand eine Mitgliederversammlung statt. Auf dieser Versammlung wurde eine Satzungs- änderung vorgestellt. Dieser Satzungsänderung stimmten die Mitglieder mehrheitlich zu. Wann tritt diese neue Satzung in Kraft ? ...
26.10.2011
von RA Dr. Danjel-Philippe Newerla
Hallo, ich bin Mitglied eines eingetragenen Vereins, der ausschließlich im Internet tätig ist. Entsprechend der gesetzlichen Regelungen existiert auch eine Satzung. Gemäß dieser wurde eine Mitgliederversammlung durchgeführt, die nach meiner Meinung eklatant gegen die bestehende Satzung verstieß. ...

| 2.11.2009
Seit rund 17 Jahren beinhalten die Mitgliedsanmeldungen/Verträge für Kinder im gemeinnützigen eingetragenen Sportverein 1 eine von der Satzung abweichende (kürzere) Kündigungsfrist. Diese Regelung war allseits bekannt/anerkannt. Neben der (kürzeren) Kündigungsfrist beinhalteten die Verträge auch den ...

| 30.5.2008
von RA Christian Joachim
Wir wollen in Kürze einen neu errichteten Verein beim Amtsgericht zur Eintragung vorlegen. Eintragungsmodalität: 1. Reicht bei der einzureichenden Teilnehmerliste der Gründungsversammlung jeweils Name und Vorname der Teilnehmer oder müssen auch deren Anschrift und Geb.Datum angegeben werden? ...

| 6.1.2021
von RA Michael Wübbe
Wir möchten Änderungen an unserer Satzung vornehmen und bitten um Überprüfung der Änderungen. Zukünftig soll es nicht nur um Sport gehen, sondern wir haben weitere Punkte mit aufgenommen. Diese sollen Bestand haben bei der Eintragung ins Amtsgericht und unsere Gemeinnützigkeit nicht gefährden. Anbei ...
7.11.2014
von RA Thomas Henning
Hallo, ich vertrete einen gemeinnützigen Förderverein einer Grundschule. Die vorhandene Satzung ist komplett veraltet, muss also vollständig neu formuliert werden (der Vereinszweck wird aber nicht geändert). Die Satzung soll vor der nächsten Mitgliederversammlung geprüft werden, um später Bea ...

| 12.1.2015
Schriftführer und stellvertr. Vorsitzender sind zum 31.12.14 zurückgetreten, für den stellvertr. Vorsitzenden hat sich ein Nachfolger gefunden der sich jetzt bei der kommenden MV zur Wahl stellt, für den Schriftführer leider nicht. Satzungsauszug: § 10 Vorstand (1) Der Vorstand besteht aus dem ...

| 1.3.2006
Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, ich bin Vorstandsmitglied eines kleinen Berliner Vereins ( http://www.kirche-posithiv.de/denkmal ). Wir stehen kurz vor der nächsten Mitgliederversammlung und sind dabei die anstehende Vorstandswahl vorzubereiten. Bisher lief die Wahl immer reichlich komp ...
20.2.2008
von RAin Gabriele Lausch
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe die ein oder andere Frage zum Vereinsvorstand: wie ist die gesetzliche Regelung, wenn ein Mitglied des Gesamtvorstandes (z.B. Kassier) vorzeitig sein Amt niederlegt? Ist der Verein noch handlungsfähig? Falls nicht, ist es nötig § 6 der Satzung dahingehend zu ...

| 26.3.2015
von RA Marcus Schröter
Guten Tag, im Jahre 2005 bin ich einem Verein beigetreten, in der Satzung war ein einmal jährlich zu zahlender Beitrag (feste Summe) und eine Kündigungsfrist von 12 Monaten festgeschrieben. Im Jahre 2011 hat sich scheinbar die Satzung geändert – was mir jedoch nicht mitgeteilt wurde. Hiernach betr ...

| 24.2.2015
Laut § 16 der Satzung ist ein Ehrenrat eingesetzt, der von den Vereins-Mitgliedern gewählt wird und gem. §9 der Satzung ein Organ/Gremium des Vereins ist. Nach meinem Wissen ist der Ehrenrat denen gegenüber rechenschaftspflichtig, die ihn eingesetzt haben., genauso wie die Vertreter der anderen O ...
12·5·10·15·20·24