Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Zwangsvollstreckung, Zwangsversteigerung Teilungsversteigerung

10.7.2014
von RA Robert Weber
Nach dem Tod meiner Mutter wurden ich und meine drei Schwestern Miteigentümerinnen an einem landwirtschaftlichen Grundstück (Gartengrundstück) und muss Unklarheiten bzgl. einiger im Grundbuch eingetragener Miteigentümer feststellen. Aktuell sind nun insgesamt neun Miteigentümer eingetragen. Vier ...

| 1.8.2021
von RA Thomas Henning
Das geschiedene Ehepaar ‚ Herr A und Frau B sind Eigentümer eines Haus (A/B jeweils hälftig im Grundbuch eingetragen) . Herr A bringt das Haus zur Teilungsversteigerung und erwirbt es für ein Gebot von 470.000 Euro . Im Grundbuch sind 200.000 Euro eingetragen , Grundschuldzins15% . Die Grundschuld ...
21.2.2019
von RA Sascha Lembcke
Im Rahmen einer Teilungsversteigerung (Aufhebung einer Gemeinschaft) habe ich eine Immobilie ersteigert. Ein Recht in Abteilung III (Grundschuld zzgl. 15% Zinsen p.A.) blieb bestehen und ich musste diese Grundschuld als Ersteher mit übernehmen. Weitere Bedingungen bzgl. der Grundschuld waren nic ...
10.1.2022
| 60,00 €
von RAin Simone Sperling
Ich habe gegen meinen Schuldner einen Anspruch über 30.000 € (aus unerlaubter Handlung). Über diesen Betrag habe ich eine Zwangssicherungshypothek eintragen lassen auf seinem Haus-/Grundstücksanteil; das Grundstück/Haus besitzen mein Schuldner und seine Ehefrau zu je 1/2. Meine Zwangssicherungshyp ...
20.7.2009
von RA Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte, ich war bis zum Teilungsversteigerungstermin 50%-Eigentümer an einer Immobilie. Mit Zuschlagsbeschluss gibt es neue Eigentümer, die zunächst die Grundschuld vom Betrag XXX mit übernehmen. Die Gläubigerbank der Alteigentümer/Inhaberin der Grundschuld fo ...
26.1.2012
von RA Sascha Steidel
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe im vergangenem Jahr ein Haus über das Amtsgericht ersteigert. Im Verfahren wurde bekannt gegeben das eine Grundschuld von 1976 eingetragen ist und mit ersteigert wird. Das Haus gehörte vor der Teilungsversteigerung je zur hälfte Frau X und Frau Y. Die Eingetr ...
2.9.2009
von RAin Dr. Corina Seiter
Antrag beim AG auf Festsetzung des Streitwertes Sehr geehrte Damen und Herren, die Anträge der Teilungsversteigerung wurden von beiden Seiten zurückgenommen, aufgrund eines Erbschafts- vergleiches beim LG. Mein Anwalt beantragt u.a.auch beim AG nun zum 3. Mal den Streitwert für die Berec ...
17.1.2016
Ich habe folgenden Sachverhalt: Eheleute A und B haben sich getrennt. A betreibt die Teilungsversteigerung des gemeinsamen Hauses (Verkehrswert 240tsd €). B ist dem Verfahren beigetreten. Auf dem Grundstück ist eine Grundschuld über 150tsd € eingetragen, welche noch mit 80tsd € valutiert. Es ist ...

| 4.2.2019
von RAin Brigitte Draudt
Mein Ex-Mann ist hoch bei mir verschuldet. Da mit ihm keine Einigung über die Aufteilung der Immobilien möglich war, hatte ich die Teilungsversteigerung eines Grundstücks beantragt, welche erfolgreich durchgeführt wurde. Zuvor hatte ich eine Sicherungshypothek eintragen lassen. Dies war die einzige ...
23.9.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, wenn möglich die Antwort bitte direkt an meine Mailadresse senden, wenn möglich nicht veröffentlichen. Teilungsversteigerung zur Auflösung der Gemeinschaft ist von meinem Ex ist beantragt. Meinerseits läuft ein Klageverfahren vor dem Landesgericht, da er mir eine ...

| 8.2.2021
von RAin Simone Sperling
Wir stehen vor einer TVS eines Anwesens (ehem. Hofstelle) mit großem Garten. Eine der Töchter hat dem Amtsgericht einen Mietvertrag vorgelegt, der von ihr und der (mittlerweile verstorbenen Mutter) vor 25 Jahren unterschrieben wurde. Miete und Nebenkosten wurden nicht bezahlt, die "Mieterin" wir ...
30.3.2014
von RA Michael Pilarski
Verkehrswertgutachten (Teilungs-)Versteigerung | aus 2010 eins vorhanden | Aktualisierung möglich oder zwingend Neuerstellung nötig? Grundstück mit Gebäuden - Eigentümergemeinschaft aus Erben und anteiligem Schenkungsempfänger (von Miterben, nicht vom Erblasser). Schenkungsempfänger und 1 Miterb ...
28.6.2021
von RAin Doreen Prochnow
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich interessiere mich, zur Selbstnutzung, für eine Immobilie in Berlin, welche nächste Woche im Rahmen einer Teilungsversteigerung versteigert wird. Im dazugehörigen Gutachten steht "Die Wohnung ist bewohnt. Es wurde ein mündlicher Mietvertrag auf unbestimmte Zei ...
11.9.2020
von RA Diplom Kaufmann Peter Fricke
Sehr geehrte Rechtskundige, Ich stehe vor einer verzwickten Situation und habe eine zweiteilige Frage bezüglich einer öffentlichen Amtlichen Versteigerung zum Zwecke der Aufhebung einer Gemeinschaft, bei der im Grundbuch eine Auflassungsvormerkung eingetragen ist. Für das betreffende Objekt stehe ...

| 9.2.2016
von RA Marcus Schröter
Es geht um den Verkauf einer Immobilie. Es gibt 2 Eigentümer zu je 50%, von denen ich einer bin. Ich habe meinen Anteil an den anderen Eigentümer vor Jahren verkauft. Es existiert dazu eine Auflassungsvormerkung. Der andere Eigentümer zahlt allerdings nicht, so dass der Verkauf bis heute nicht abgew ...
12.2.2018
von RA Robert Weber
Haus hat 2 Besitzer (A und B), A hat Teilungsversteigerung beantragt. Darlehnsinhaber A und B. Mindestgebot 150.000 Grundschuld 200.000 Restschuld 100.000 das Wissen nur A und B. Frage 1: Wenn nun das Haus für das Mindestgebot versteigert wird, muss dann A und B noch die Restschuld zahlen, ...

| 17.6.2017
von RAin Doreen Prochnow
A und B, verheiratet, besitzen zu je 50% Miteigentum an einer Immobilie, erworben während der Ehe. Der geschätzte Wert der Immobilie liegt bei 240.000€, Grundschuld 190.000€, valutiert bei 180.000€. Eigenkapital + Kaufnebenkosten + Darlehen wurde komplett von A bezahlt. Scheidung läuft, A h ...

| 26.11.2021
| 48,00 €
von RA C. Norbert Neumann
Sehr geehte Damen und Herren Ich habe einen Schuldner der mehrere Grundtücke besitzt, bzw. an allen (3) Grundstücken nur Anteile (1/4 bzw 1/5). Hier hatte ich jeweils einen Antrag auf ZV gestellt worauf ich vom Gericht um einen Kostenvorschuss gebeten wurde. Da die Grundstücke alle nicht sond ...
26.2.2009
Guten Tag. Ich habe einen ganz aktuellen Titel gegen einen Schuldner über rund 3.000,00 € erwirkt, wenn man die Zinsen und Kosten mit einbezieht. Nun bin ich durch Zufall auf Grundbesitz des Schuldners (S) aus einem Erbfall gestoßen. Der Auszug aus dem mir zwischenzeitlich bekannten GB lautet: ...
20.2.2020
von RA Martin Lorenz
Demnächst findet eine Teilungsversteigerung eines Gebäudes statt welches anteilig 2 Parteien gehört. Partei a) eine GmbH & Co Kg die, weil Bauherr, welche seit Anbeginn ein Darlehen samt eingetragener Grundschuld auf dem Objekt eingetragen hatte. Dieses Darlehen wurde zu keiner Zeit direkt getil ...
123·5