Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Internetrecht, Computerrecht Widerrufsrecht


| 6.8.2008
von RA Martin Kämpf
Lieber Rechtsexperte, ein paar Wochen lang war ich kostenloses Mitglied einer internet-basierten deutschen Partnervermittlung. Gestern abend erhielt ich eine Anfrage einer interessierten Partnerin und ließ mich aus diesem Grunde dazu hinreißen, einen Vertrag zur "Premium-Mitgliedsc ...

| 25.4.2010
von RA Michael Vogt
In meinen AGB räume ich als Widerrufsrecht 1 Monat ein. Ich erhielt eine Abmahnung dass folgender Hinweis fehlt: "Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben". Mit d ...

| 2.2.2009
von RA Robert Weber
Sehr geehrte Rechtsanwälte, ich betreibe einen Internetshop mit etwa 90 verschiedenen Artikeln. Daneben betreibe ich eine Produktinformationsseite. Beide auf unterschiedlichen Domains. Ich habe eine Produktinformationsseite im Internet, auf welcher ich eines der Produkte ausführlich darstelle. M ...
22.10.2017
von RAin Dr. Corina Seiter
Ich habe im Januar 2014 im Internet einen Vertrag geschlossen. Die Widerrufsbelehrung wurde mir aber nicht zugeschickt, sondern ich musste durch Klicken einer Checkbox bestätigen, dass ich die Belehrung gelesen habe. Ich habe im Internet gelesen, dass diese Art der Belehrung zumindest damals nicht w ...
8.8.2012
Wir haben über ein Internetportal Möbel für unseren Sohn bestellt und eine Anzahlung 30% geleistet (505Euro). Wir haben die Bestellung lt. den angegebenen AGB widerrufen (per Einschreiben)und die Firma hat uns mitgeteilt das wir die Anzahlung nicht zurückerhalten, da durch die Anzahlung das Widerruf ...
7.5.2021
von RA Jan Wilking
1) Ich möchte Dinge online vermieten (z.B. Fotokameras) und dem Kunden per Post zusenden. Besteht für den Kunden das gesetzliche Widerrufsrecht für Fernabsatzverträge, wenn der Vertragsschluss über das Internet erfolgt? 2) Falls ein Widerrufsrecht seitens des Kunden besteht: Kommt das vorzeitige ...
22.11.2017
von RA Peter Trettin
Ich habe eine Frage zum Widerrufsrecht. Bei einem Online Händler ,der nur über eine Plattform Waren anbietet, habe ich Stahlfelgen bestellt.Ich habe gefragt ,ob er für mein Auto und für die vorhandenen Reifen Stahlfelgen hat. Er hat bejaht und ich solle in Vorkasse gehen ,damit er die Felgen beim Gr ...

| 11.8.2014
von RAin Dr. Corina Seiter
Wir sind Makler aus Österreich und verwerten für einen Kunden ein Industriegrundstück in Deutschland. Wir haben bei einem deutschen Unternehmen angefragt, ob Sie an diesem Grundstück Interesse haben. Wir haben ein Mail vom Unternehmen erhalten, dass wir Ihnen ein Angebot übermitteln sollen. Wir habe ...
24.2.2010
Guten Tag, ich wollte mich erkundigen, ob der Ausschluß eines Widerrufs von Abo-Systemen bei eBay-Listerprogrammen rechtens ist. Viele eBay Listerprogramme basieren inzwischen auf monatlichen Gebühren, die zum Teil mit einer Mindestlaufzeit von 12 Monaten belegt sind. Meines Wissens nach be ...
26.3.2013
von RA Philipp Adam
Ich habe als gewerblicher Verkäufer über eBay an einen Kunden zwei Artikel verkauft. Dieser hat nach Erhalt der Ware von seinem Widerrufsrecht gebrauch gemacht und mich aufgefordert das Geld binnen 14 - Tagen zu erstatten. Daraufhin habe ich dem Käufer einen DHL Retourenaufkleber geschickt, mit der ...
26.1.2005
Sehr geehrte Damen und Herren, da ich vor kurzer Zeit von der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs abgemahnt worden bin (Widerrufsrecht), möchte ich Sie bitten die Richtigkeit meiner Auktionen bei e-bay (~20 Angebote) und die AGB´s zu prüfen. Falls notwendig kann ich Ihnen die Unterl ...
26.11.2012
von RA Thomas Mack
Guten Tag Ich habe kürzlich Ware bei einem deutschen Internetshop bestellt. Als Rechnungsadresse war meine Wohnanschrift in der Schweiz angegeben, als Lieferadresse jedoch eine Packstation in Deutschland. Nach Erhalt habe ich den Vertrag gleichentags widerrufen, dies wurde jedoch mit Verweis auf d ...
19.9.2020
von RAin Dr. Corina Seiter
Hallo, ich bin ein Kleingewerbe treibender (Fotograf) und möchte auf meiner eigenen Internetseite einen monatlichen Fotowettbewerb ausrichten. Dieser ist allerdings nicht kostenlos. Es soll eine Teilnahmegebühr von 2,00€ - 5,00€ erhoben werden. Die Bezahlung findet nur über PayPal statt. Habe ...

| 6.9.2006
von RA Arnd-Martin Alpers
Hallo, heute habe ich per Mail (!) von einem Anwalt ein Schreiben mit einer Unterlassungserklärung sowie Aufwendungsersatz-Rechnung erhalten. Darin wird mir vorgeworfen, ich hätte seinen Mandanten durch meine Kombucha-Pilz-Verkäufe bei ebay geschädigt (Streitwert 25.000 Euro, zu 1,5 %)weil ich in m ...
11.10.2010
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, ich habe 2006 Produkte auf eBay angeboten und habe in meiner Artikelbeschreibung lediglich auf ein 14-tägiges Widerrufsrecht hingewiesen, da dies jedoch bei 1-Monat lag habe ich eine Abmahnung erhalten und habe eine Unterlassungs- und Verpflichtserklärung untersch ...
22.11.2014
von RA Steffan Schwerin
Sehr geehrte Damen und Herren, im Mai 2014 habe ich eine Gewerbe (Kleinunternehmer nach §19 UStG)angemeldet. Ich verkaufe online die Stoffe (90% des Umsatzes) und selbstgenähte Patschworkdecken etc. (10% des Umsatzes). Vorgestern habe ich eine Abmahnung+Strafe (245€) von Wettbewerbszentrale bek ...
8.7.2016
Hallo, ich habe am 20.05.16 online ein Seminar gebucht. Dieses fand vom 17.-19.6. statt. Am 7.6. habe ich schriftlich den Rücktritt mitgeteilt und um die Benennung der Ausfallkosten/Stornogebühren gebeten. Die Seminarrechnung ist noch nicht bezahlt. Es wurde geantwortet das man sich Ende Juni mit m ...
16.7.2014
ich kleinunternehmerin habe bei der firma telegate ein google adwords paket und eine landingpage telefonisch gekauft- versprochen wurde am telefon, dass die dienstleistung innerhalb von 2 tagen spätestens einer woche umgesetzt wird. ich habe 2 verträge erhalten, datiert vom 01.07.2014 eingegangen am ...

| 17.7.2009
von RA Sascha Steidel
Guten Tag, darf eine angemietete, vollständige Adresse (kein Postfach) im Impressum, AGB und Widerrufsrecht benutzt werden und nur diese, obwohl das "Nebengewerbe" (Einzelunternehmen) eine andere Adresse besitzt? Beispiel Nebengewerbe angemeldet in: Mustername Straße, Nr. 60311 Frankfu ...
15.6.2011
von RA Karlheinz Roth
Sehr geehrte Damen und Herren, Wir sind bei ebay tätig als Gewerblicher Händler. Wir verkaufen als Beispiel ein Netbook Versandkostenfrei für 219,95€. Der Kunde hat das Gerät getestet 2-3 Programme und Spiele installiert und nach einer Woche sich entschieden das er das Gerät nicht behalten ...
12·5·10·15·20