Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke Wohnrecht

25.5.2005
von RA Marcus Alexander Glatzel
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Mutter hatte sich 1991 mit Ihrem damaligen Lebensgefährten ein gemeinsames Haus gekauft. Beide waren jeweils zur Hälfte als Eigentümer eingetragen. 2001 hat meine Mutter mir ihre Haushälfte im Rahmen einer Schenkung übertragen. Dafür wurde im Vertrag und im Gr ...

| 9.12.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, Sachverhalt: Meine Eltern besitzen ein 3-Familienhaus welches Sie zu Lebzeiten an eines Ihrer Kinder übertragen möchten. Das Haus bewohnen meine Eltern, die Schwester meines Vaters und später das Kind, welches das Haus übernimmt. Eckwerte für die Immobilie: - D ...

| 23.2.2015
von RA Maximilian A. Müller
Aus einem Erbfall erhalten vier Parteien unterschiedliche Anteile (A = 50%/ B = 25%/ C = 12,5/ D = 12,5%). Das Anwesen besteht aus Haupt- und Nebengebäuden, wobei A die Nutzung (vertraglich/ schuldrechtlich) im 2 OG zugesprochen wurde und B+C+D sich das 1 OG teilen. Die Wohnungen besitzen keine Abge ...

| 28.3.2016
von RA Michael Böhler
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Stiefmutter wird im Mai 98 Jahre alt. Sie ist in einem Seniorenheim untergebracht weil eine ständige Betreuung (Rollstuhl usw.) die notwendig ist. Das Haus in dem Sie vorher wohnte gehört mir, allerdings mit einem Wohnrecht für meine Stiefmutter. Ich habe ...

| 2.2.2007
von RAin Jutta Petry-Berger
Sehr geehrte Damen und Herren, ich und meine Frau beabsichtigen, ein Haus im Rahmen der Zwangsversteigerung zu erwerben. Jedoch ist die Immobilien in der zweiten Abteilung im ersten Rang mit einem Wohn- und Mitbenützungsrecht belastet. Nun meine Frage: Erlischt dieses Recht, nachdem wir das Haus ...

| 14.10.2016
von RA Martin Schröder
Guten Tag, ich habe eine Frage zu einem Wohnrecht: Ich bin Eigentümer eines Wohnhauses, zu dem für meine Mutter ein lebenslanges Wohnrecht (für einen bestimmten Bereich) im Grundbuch an erster Rangfolge eingetragen ist. Ich brauche nun einen Kredit (80.000 €). Die Sparkasse möchte diesen Kredit ...

| 1.12.2016
von RA C. Norbert Neumann
Wie verhält es sich bei Wohnrecht mit der Rauchmelderpflicht? Ist in diesem Fall das unentgeltliche Wohnrecht einem Mietverhältnis gleichgestellt und ich als Eigentümer bin zur Installation verpflichtet? Sollte ich verpflichtet sein, kann ich die Kosten umlegen? ...
4.5.2021
von RA Marcus Schröter
Wir Eheleute wollen zusammen ein Haus mit ungleichen Bruchteilen kaufen (ohne Finanzierung). Kann sich der Miteigentümer mit dem größeren Anteil ein lebenslanges Wohnrecht für das ganze Haus eintragen lassen? Gibt es dazu irgendwelche Präzedenzfälle? Steuerliche Aspekte sind hierbei egal. ...

| 21.4.2009
von RA Ingo Bordasch
Sehr geehrte Damen und Herren, es geht hier primär um ein im Grundbuch eingetragenes Wohnrecht für den Vater meiner Nichte. Die Eltern meiner Nichte haben zusammen mit der Großmutter mütterlicherseits vor 24 Jahren ein Haus zusammen gekauft - wobei der größere Teil durch die Großmutter erworben wu ...
16.4.2012
von RA Karlheinz Roth
Mein Bruder und ich haben ein Wohngrundstück von unserer Mutter geerbt.Es gibt kein Testament. Neben dem Grundstück gibt es noch ein Sparguthaben. Meinem Bruder wurde von unserer Mutter ein lebenslanges Wohnrecht eingeräumt. Eine Einigung über die Vermögensaufteilung ist nicht möglich. Mein Bruder ...

| 30.9.2013
Mutter 87J. vererbt Einfamilienimmobilie zu gleichen Teilen an beide Töchter. Eine Schwester zahlt die andere aus. Die andere Schwester übernimmt die Immobilie. Die Mutter (keine Mieten zahlend) will im Gegenzug ein Wohnrecht auf Lebenszeit. Verkehrswert Grundstück plus Haus: 120.00. Auf welchen ...

| 10.4.2017
von RAin Vicky Neubert
Hallo, ich möchte gerne ein Haus mit Grundstück kaufen incl. vereinbarten Wohnrecht. Folgende Situation: Mein verstorbener Vater hat vor einigen Jahren auf einem Grundstück ein Haus gebaut. Er hatte auch wieder geheiratet und das Eigentum gehörte beiden. Es existieren in Summe 5 nicht gemeinschaf ...
1.3.2022
| 57,00 €
von RA Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, eine Erbengemeinschaft soll aufgelöst werden. Gutachten wurde gemacht. Wert des Hauses 83000€. Es wurden 268000€ vom Wert abgezogen, für das lebenslange Wohnrecht unserer Eltern. Wir sind drei Geschwister. Mein Bruder kauft das Haus. Muss er mir und meine ...

| 15.2.2019
von RA Mikio Frischhut
Ich möchte ein Wohnrecht im Grundbuch eintragen lassen. Folgende Faktoren sind vorhanden: Monatl. Mietwert der Immobilie 1800Euro, Alter der männlichen Person 62 Jahre, kein verwandschaftliches Verhältnis. Wie hoch wird das Wohnrecht beziffert, da ja auch Steuern dafür gezahlt werden müssen? ...

| 8.2.2014
von RA Tobias Rösemeier
Ich habe beim Kauf eines Hauses das meine Frau und Ihr Bruder erworben haben das kostenlose lebenslange Wohnrecht zu meiner Absicherung ins Grundbuch eingetrgen bekommen. Auf Grund von Familienstreit bin ich mit meiner Frau in ein anderes Haus gezogen. Meine Frage , kann ich mein kostenloses lebensl ...
31.8.2020
von RA Michael Wübbe
Wir haben vor 15 Jahren unserem Sohn ein Einfamilienhaus übertragen 500.000,.. (geschenkt somit steuerfrei) mit einem Nießbrauchsrecht für beide Elternteile. Das Haus wurde vor 4 Jahren verkauft und mit dem Teil des Erlöses wurde ein Ferienhaus auf den Namen des Sohnes gebaut. Finanziert wurde es ...
8.12.2017
von RA Marcus Schröter
Hallo Ich besitze ein Haus mit Erdgeschoss Wohnung 120 qm, und eine Wohnung mit ausgebautem Dachgeschoss 100 qm. An der Wohnung im Dachgeschoss ist ein eingetragenes Wohnrecht nach BGB 1093 zugunsten meiner Großeltern. Die Großeltern sind Opa 82 und Oma 76. Das Haus hat einen derzeitigen Marktw ...
25.7.2022
| 57,00 €
von RA Lars Winkler
Den Eltern soll in einer Wohnung aus meinem Eigentum ein lebenslängliches Wohnrecht gewährt werden (grundbuchrechtlich? oder anders). Das Wohnrecht soll unentgeltlich (mietfrei) sein. Wichtig: das Wohnrecht soll automatisch erlöschen (im Grundbuch gelöscht werden), wenn der letzte der beiden B ...
6.11.2017
von RA Lars Winkler
Hallo, mein Lebensgefährte bekommt sein Elternhaus überschrieben, den Eltern wird ein lebenslanges Wohnrecht eingetragen. Wir müssen das Haus umbauen und sanieren und nun stellt sich die Bank quer wegen dem Wohnrecht. Auch ein Rangrücktritt reicht der Bank nicht, sie bestehen auf eine Löschung o ...
26.4.2015
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt. Mutter hat 2009 Eigenheim zu gleichen Teilen an die Kinder überschrieben (Notar). Im Vertrag wurde der Mutter ein Wohnrecht auf Lebenszeit für das gesamte Haus übertragen. Alle finanziellen Kosten (Erbauzins, Versicherungen, etc.) trägt ...
12·5·10·13