Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke Trennung

29.5.2018
von RAin Dr. Corina Seiter
Hallo, im vorliegenden Fall steht eine Trennung im Raum, bei der die Lebenspartnerin beschlossen hat, mit den beiden Kindern aus dem gemeinsamen Haus auszuziehen. Folgende Eckdaten zu dem Fall: unverheiratet, keine weiteren Vertragsbedingungen im Fall einer Trennung Kaufpreis 140k€ mittels Kredi ...

| 27.7.2014
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Es geht um einen Fall, der dem hier entschiedenen relativ ähnlich ist: http://www.baurechtsurteile.de/nachbarrecht/urteile/837-trennung-von-heizungsversorgungsleitungen Wir haben vor 6 Jahren ein Haus gekauft, in welchem sich ein Primäranschluss für die Fernwärmeversorgung befindet. Dieser Ansch ...

| 7.4.2022
| 45,00 €
von RA Thomas Klein
Sehr geehrte Damen und Herren, mit meiner Freundin bin ich seit 2008 zusammen. Wir haben zwei gemeinsame Kinder (2015 und 2018 geboren). Wir sind unverheiratet. Wir haben in 08/2019 ein Haus gekauft, dessen Übergabe 10/2019 war. Auf Wunsch meiner Freundin ("ich muss abgesichert sein, wenn dir ...

| 27.3.2022
| 45,00 €
von RA Daniel Hesterberg
Durch eine Trennung steht die Bewertung der Immobilie bevor. Es ist ein Einfamilienhaus, welches selbst genutzt wird. Nach welcher Methode wird der Verkehrswert ermittelt? Nach Sachwert, Ertragswert, Vergleichswert oder Marktwert? Gibt es dazu bereits Urteile, falls sich die beiden Parteien nicht ei ...

| 1.8.2011
Mein Lebenspartner und ich haben vor 8 Jahren ein Haus gekauft, das wir noch gemeinsam bewohnen. Eintragung im Grundbuch je zur Hälfte. Im Laufe der Zeit habe ich noch einiges Geld eingebracht, so dass mein tatsächlicher Anteil weit über der Hälfte liegt, ca. bei 7/8. Nun steht eine Trennung im R ...
7.7.2019
von RAin Brigitte Draudt
Meine Ex und ich haben ein Haus gekauft. Wir stehen beide im Grundbuch zu 50% und sind nicht verheiratet. Noch vor der ersten Kreditrate kam es zur Trennung. Den Kredit zahle ich. Wie bekommen wir meine Ex nun aus dem Grundbuch ohne unnötige Kosten zu verursachen? Auszahlen werde ich sie ja wohl nic ...
21.8.2017
von RAin Dr. Corina Seiter
Mein jetziger Ex-Partner (nicht verheiratet) und ich haben vor zwei Jahren ein Haus zusammen gekauft. Er hat sich an den Kosten mit 12000 Euro seines eigenen Geldes beteiligt. Ich nehme an, dass er dies auch belegen kann. Wir stehen zu jeweils 50% im Grundbuch und es gibt keine weiteren Mündlichen ...

| 25.9.2017
von RA Dr. Andreas Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, ich benötige eine Einschätzung auf dem Gebiet Immobile/Grundstücke. Meine Frau und ich trennen sich, die Scheidung steht an. Wir haben ein gemeinsames Haus, was einige Jahre vor unserer Ehe gebaut wurde. Ich hatte damals beim Grundstückskauf mit dem Glauben an eine ...
15.4.2018
von RA Thomas Bohle
Schönen guten Abend, ich und meine Ex-Partnerin, haben vor einem halben Jahr zusammen ein Haus gekauft. 110% Finanzierung, jeder zu 50% und beide im Kreditvertrag. Nun nach der Trennung will ich drin wohnen bleiben und sie sich eine Wohnung suchen. Die bis jetzt angelaufenden Zahlungen an Kredit ...

| 10.3.2018
von RAin Dr. Corina Seiter
Mein Partner hat vor 4 Jahren eine Bestandsimmobilie gekauft. Beide stehen im Grundbuch und die Grundschuld ist beträgt noch mehrere tausend Euro. Nach 3 Jahren waren die beiden getrennt und ich kam in sein Leben. Nun wohne ich über 2 Jahren dort und er möchte seine Ex Freundin aus dem Grundbuch neh ...

| 16.10.2017
von RA Robert Weber
Ich habe eine Frage zur Fälligkeit der Spekulationssteuer bei Hausverkauf infolge einer Trennung. Folgender Sachverhalt: In 06/2015 erfolgte mit meiner Ehefrau der gemeinsame Erwerb einer Immobilie zur Eigennutzung für ca. 250 TEUR. Darlehensvertrag läuft auf beide Ehepartner, ebenso der gemei ...
16.9.2010
Hallo, ich habe eine Frage zur Auszahlung eines Partners bei Trennung. Wir (nicht verheiratet, keine Kinder) haben 2007 ein Haus für 185.000 Euro gekauft. Das Eigenkapital der Freundin war 20.000 Euro. Meines war 75.000 Euro. Sie hat 3 Jahre lang sich an der Tilgung mit 275 Euro beteiligt. Gesa ...
30.10.2011
Sehr geehrte Rechtsanwältin / Rechtsanwalt Hier mein Fall in Kurzform: Unverheiratetes Paar mit gemeinsamen Immobilien-Eigentum – er 80%, sie 20%. Er sichert sich alleinige Bestimmung des Verkaufs zu. Sie bleibt nach Trennung dort wohnen, zahlt aber keinen Ausgleich mehr an ihn. Mietvertrag li ...
18.4.2018
Ein Paar trennt sich, gemeinsam ein Haus gekauft, jeder 1/2 Eigentümer. Zusätzlich hat ein Eigentümer einen Eintrag im Grundbuch über eingebrachtes Eigenkapital in Höhe von 50.000€. Jetzt fordert dieser Eigentümer sein Eigenkapital zurück wegen Trennung und Auszug. Das Eigenkapital wurde unter ander ...
24.9.2019
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Lebenspartnerin und ich haben uns einvernehmlich getrennt und suchen nach einer gemeinsamen Lösung für unsere Situation. Hintergrund ist der Kauf einer Immobilie inkl. NK in Höhe von 710.000€. Beide haben Eigenkapital in Höhe von 65.000€ eingebracht. Der Ka ...
5.2.2019
von RA Lars Winkler
Vor zehn Jahren habe ich mit meiner Partnerin gemeinsam ein Haus erworben. Aufgrund der unterschiedlichen Höhe des eingebrachten Eigenkapitals ist im Grundbuch eine Aufteilung mit 2/3 zu 1/3 eingetragen. Sämtliche Renovierungen geltend für alle nicht transportierbaren Veränderungen am und im Haus wu ...

| 9.5.2014
von RA Robert Weber
Mein Lebensgefährte und ich haben vor zwei Jahren eine Immobilie erworben. Dabei ist mein Partner als alleiniger Käufer aufgetreten. Die Immobilie im Wert von 30.000 € wurde von der hiesigen Sparkasse voll finanziert und mit einer Grundschuld von 40.000 € ins Grundbuch eingetragen. Dabei blieb mein ...
14.8.2019
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, Es geht um folgenden Sachverhalt: Hauskauf. Im Grundbuch zu jeweils 1/2 stehe ich und die Ex Partnerin. Immobilienkredite laufen auf uns beide. Die Kaufnebenkosten wurden von der Ex Partnerin übernommen. Also sie hat meine kaufnebenkosten und ihre übernommen. Da ...

| 7.9.2020
von RA Sascha Steidel
Hallo. Ich und meine Lebensgefährtin(nicht verheiratet) haben im November 2015 ein Haus incl. Grundstück gekauft. Der Kaufpreis des Hauses waren 180.000€. Den gesamten Kredit haben wir mit 220.000€ aufgenommen. Jetzt haben wir uns getrennt und ich möchte das Haus am liebsten übernehmen. Jetzt ist ...
8.3.2011
von RA Thomas Bohle
Wir haben geheiratet und einen Ehevertrag geschlossen. So das wir in Gütertrennung leben. Sofort nach der Hochzeit wurde ein Haus gekauft und jeder steht mit 50% im Grundbuch. Nun sind wir getrennt und wollen die Hausgeschichte vor der Scheidung abwickeln. Wie wird jetzt verfahren? Wer hat welchen A ...
12·5·10