Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke Recht


| 16.8.2017
von RA Hans-Jochen Boehncke
Hallo, gibt es im ungarischen Recht auch die Dereliktion analog § 928 BGB in D oder sonst eine Möglichkeit zur Eigentumsaufgabe (Grundstück) ...
7.3.2015
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe eine Frage bezüglich eines Grundstücksverkauf. Und zwar ist es so das das Nachbarhaus ein eingetragenes Recht auf einen Parkplatz auf unserem Grund hat, weil dort damals nicht genug Parkplätze zu Verfügung standen. Dieses Recht besteht schon sehr lange (> ...
13.7.2020
von RA Daniel Hesterberg
In einem Notarvertrag anlässlich einer Scheidung der Ehepartner ist geregelt, dass der Mann als Eigentümer der Immobilie eine Immobilie an einen der gemeinsamen Söhne der Eheleute bis spätestens zur Vollendung des 30. Lebensjahres des Sohnes zu übertragen hat. Der Vertrag ist dem Sohn der Ehegatten ...

| 19.6.2015
von RA Robert Weber
Eine Famile wird Eigentümer (A3) eines Hauses mit Grundstück A . Zu der Zeit, als das Baugebiet (zu dem A gehört) geplant wurde (im Jahr 1981), wurde von einer der zuständigen Behörden (Umlegungsstelle) verfügt, dass folgende Grunddienstbarkeit für die Eigentümer des Nachbar-Grundstücks Z zu Last ...

| 29.9.2016
von RA Jörg Klepsch
Hat man als Kaufinteresent bei einer Zwangsversteigerung ein Recht auf vorherige Einsicht der Versteigerungsakte (inkl. Grundbuchauszug, Baulastverzeichnis, Forderungsanmeldungen)? Bei einem Amtsgericht in Niedersachsen wurde mir diese Einsicht verweigert. Lediglich das Sachverständigen-Gutachte ...
7.3.2016
von RA Andreas Schwartmann
Hallo, ich habe ein Mehrfamilienhaus ersteigert und der Zuschlag wurde erteilt , somit bin ich ja Eigentümer. Da aber noch ein Verfahren läuft wegen Einspruch gegen den Zuschlag ist das Haus noch in der Zwangsverwaltung. Habe ich trotzdem schon das Recht einen Mietvertrag mit einem neuen Mieter au ...
23.3.2015
Ich habe zusammen mit einer zweiten Person eine GbR gegründet. Die GbR hat auf "fremden Grund und Boden" eine Immobilie gebaut. Im Vertrag zwischen unserer GbR und den Grundstückseigentümern steht: "...Die Vertragsparteien verzichten auf die Eintragung von beschränkt persönlichen Dienstbarkeiten ...

| 28.6.2022
| 48,00 €
von RA Thomas Bohle
Ich habe meinem Sohn vor einigen Jahren mein Zweifamilienhaus überschrieben. Für mich und meinem Mann wurde ein lebenslanges Wohnungsrecht für die obige Wohnung mit ausgebautem Dachgeschoss, Kellerräumen, Garten, Gartenhaus und Garagen plus sämtlichen Zubehör eingetragen. Jedoch mit der Klausel, das ...
27.4.2022
| 48,00 €
von RA Marcus Schröter
Hallo liebe Rechtsanwälte, wir haben eine Grundstück, welches von einer Seite an eine öffentliche Straße grenzt und von zwei Seiten an einen öffentlichen Weg. Dieser Weg wird von niemandem mehr genutzt - in den letzten 25 Jahren hat den keiner mehr gebraucht oder genutzt, er somit total zugewachsen ...
29.6.2017
von RA Thomas Bohle
Wir sind seit letzem Jahr Eigentümer einer Gewerblichen Liegenschaft mit mehreren Zufahrten. Diese wird von uns und mehreren gewerblichen Mietern genutzt. Die Liegenschaft und darauf befindlichen Gebäude wurden in den 70er Jahren errichtet und seit dem mit mehreren Zufahrtsmöglichkeiten für LKWs ...
6.3.2021
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Ein Ehepaar (mit jeweils Kindern vor der Ehe), hat ein Haus in Spanien 2003 gekauft. Der Kaufvertrag wurde vom beiden unterzeichnet und finanziert. Eingetragen im Grundbuch ist die Frau alleine. Warum dass so ist kann keine wissen oder belegen. Jetzt wird das Haus verkauf. Der Ehemann erhebt Ans ...

| 20.8.2017
von RA Peter Dratwa
Die Garage meines Nachbarn steht auf meinem Grund und wird von mir seit Jahren mit Strom versorgt, der jährlich abgerechntet wird. Der Kaufvertrag von 1977 enthält hierzu einen Passus über eine Grunddienstbarkeit , die 1. das Abwasser und 2. die Nutzung einer Garage betrifft. Von Strom ist nicht die ...

| 5.6.2021
von RA Fabian Fricke
Guten Tag, wir haben eine Bestandsimmobilie gekauft. Der Kaufvertrag ist unterzeichnet, alle Kaufpreisfälligkeitsvoraussetzungen sind erfüllt. Die Kaufpreiszahlung und die Übergabe haben noch nicht stattgefunden. Verkauft wurde die Immobilie von einer Nachlasspflegerin. Im Kaufvertrag wurde die f ...
23.1.2012
Sehr geehrte Anwälte, hat man ein Recht auf Meinung und auch darauf, dass andere diese auf ihren Servern etc. dulden müssen, gibt es Ausnahmen, Tricks oder Kniffe wo denes oder jedes gilt ? bei Wikipedia und anderswo zb hier unter "Vorschlag" gefunden http://de.pluspedia.org/wiki/Diskussion ...
29.6.2016
von RA Michael Böhler
Hallo, ich habe mir im März ein Haus angesehen welches von einem Immobilien Makler angeboten wurde. Bei der Besichtigung gab ich mehrmals unmissverständlich an, dass ich Anfang August umziehen muss und dies eine Grundvorraussetzung für einen Kauf ist. Der Eigentümer war verstorben und das Haus st ...
28.10.2009
von RA Thomas Bohle
Wir haben vor kurzem zwei Grundstücke erworben, welche nebeneinanderliegen und von denen das eine ein Eckgrundstück an den öffentlich gewidmeten Wegen A und B ist. Offiziell ausgewiesen sind beide Grundstücke als Grundstücke des Weges A. Aufgrund der Nutzung in der Vergangenheit ist der eigentlic ...

| 30.6.2020
von RA Thomas Bohle
Von einem Experte im Baurecht möchte ich im folgenden Fall beraten werden. Situation: Ich interessiere mich für einen geteiltes Grundstück 1234 auf einer Hauptstraße, worauf Wege- (Privatstraße) und Versorgungs- (Strom, Wasser, Gas, Telefon) Anlagen schon auf eine Seite bestehen. Bei der Teilung ...
21.2.2018
von RA Nicolas Reiser
Ich habe als rechtlich Bevollmächtigter meiner inzwischen verstorbenen Mutter deren Wohnung zur Finanzierung ihrer stationären Heimpflege verkauft. Dabei habe ich beim Notar falsche Angaben zum Kaufpreis gemacht. Der mit dem Käufer abgesprochene Kaufpreis war höher, die Differenzsumme bekam ich vom ...
25.2.2015
von RA Thomas Henning
Ein Grundstück wird zwangsversteigert, obwohl eine Auflassungsvormerkung eingetragen ist: Im Grundbuch, 2. Abteilung steht: Auflassungsvormerkung abgetreten - bedingt - gemäß Bewilligung - von xx.xx.1994 an ... gemäß Bewilligung vom xx.xx.1991/xx.xx.1994; eingetragen am xx.xx.1992/xx.xx.1993/ ...

| 13.12.2015
von RA Daniel Saeger
Hallo. Bei mir ist im Grundbuch das Recht zur Überfahrt über das Grundstück meines Nachbbarn eingetragen. Zusätzlich gibt es einen von uns beiden über einen anwalt aufgesetzten Vertrag zum Überfahrtsrecht. In dem steht wörtlich: Ich (mein Nachbar) gestatte dem jeweiligen Eigentümer (derzeit ich) des ...
12·15·30·45·60·75·90·96