Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke Grunddienstbarkeit

Topthemen Hauskauf, Immobilien, Grundstücke Grunddienstbarkeit
Leitungsrecht weitere Themen »

| 28.2.2015
von RA Peter Dratwa
Sehr geehrte Damen und Herren, Meine Eltern haben dem Nachbar, damit er in seinem Garten kommt, (ein unbebautes Stück Land von 2000 qm mit ein paar Obstbäume drauf) vor vielen Jahren ein Überfahrts- und Übergangsrecht (mehr steht nicht im Grundbuch) über unser Grundstück eingeräumt. Also ein We ...
27.10.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, ich hatte im September 2012 eine Doppelhaushälfte, Baujahr 1954 gekauft. Im Sommer dieses Jahr hatten wir auf einmal Wasser im Keller. Es stellte sich heraus, dass der Eigentümer des gegenüberliegenden Grundstücks den Abwasserkanal, welcher auch unseren Haushalt ver ...

| 1.7.2012
Sehr geehrte(r) Rechtsberater(in), - zunächst die Fragestellung allgemein: Darf der Verpächter eines Daches seinem Pächter und Photovoltaik-Betreiber den Zugang zu seiner PV-Anlage auf dem Dach verwehren und somit die im Grundbuch eingetragene Dienstbarkeit aussetzen, weil er meint, dass im v ...

| 27.8.2014
Lieber Herr RA, wir kauften letztes Jahr ein Baugrundstück, in RLP, das in einer Hanglage liegt, und nur über einen Privatweg zu erreichen ist, dieser Weg gehört unseren zukünftigen Nachbarn. Diese Nachbarn haben Ihr Eigentum 2008 inkl. des o.g. Weges gekauft. Das herrschende Grundstück(unse ...
15.11.2018
von RAin Doreen Prochnow
Darf ich mit meinem Auto auf einem öffentlichem Fussweg fahren, wenn dies der einzige Zugang zu dem von der Gemeinde gepachteten Grundstück darstellt? Die Ausgangslage: Ich habe ein Grundstück von der Gemeinde zur Anlage eines Gartens gepachtet. Bisher konnte ich mit dem Auto über das davor lieg ...
13.9.2019
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Unser Grundstück befindet sich seit 1969 in Familienbesitz und liegt in Berlin an einer Privatstrasse an -mitten zwischen Einfamilienhäusern. Bebaut ist es mit einem Steinbungalow, für den zu Ostzeiten eine Baugenehmigung erteilt wurde.Strom- Gas-und Stadtwasserleitungen liegen in der Strasse. Nur ...

| 25.12.2014
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
im Februar 2004 unterschrieb mein Adoptivvater eine Baulast. Ihm waren die Folgen nicht bewusst. Einen privatrechtlichen Vertrag gibt es nicht. Eine Entschädigung ist nicht erfolgt. Das Nachbargrundstück wurde im gleichen Jahr verkauft. Deshalb musste die Baulast noch schnell nachgeholt werden. Es g ...

| 13.1.2014
Wir haben im Dezember das Haus T.-K.-Str. 47 gekauft (BJ 1955). Der Verkäufer - unser zukünftiger Nachbar - hat sich für dieses ein Vorkaufsrecht eintragen lassen. Die normale Zufahrt zu diesem Haus geht über die T.-K-Str. 45 (ebenfalls BJ 1955). Dieses Haus/Grundstück gehört der Frau des Verkäu ...
10.2.2017
Guten Tag, ich habe folgendes Anliegen. Ich bin Eigentümer eines unbewohnten Grundstückes mit der Flur 5/5. Dieses Grundstück ist nur über einen privaten Weg der über das Nachbargrundstück mit der Flur 5/6 verläuft zu erreichen. Im Grundbuch des Nachbargrundstückes ist ein Wegerecht für die Flur ...
27.10.2021
| 35,00 €
von RAin Brigitte Draudt
Wir haben vor mehreren Jahren ein Einfamilienhaus aus den 60er Jahren in einer ländlichen Gegend gekauft. In der Straße liegt kein öffentlicher Kanal, deshalb führt unser privater Abwasserkanal quer durch eine fremde Wiese. Ein Nutzungsrecht ist nicht im Grundbuch eingetragen. Auch dass unsere Garte ...
23.5.2012
Es besteht eine Grunddienstbarkeit des Inhaltes, dass der jeweilige Eigentümer des Grundstücks B eine Abwasserleitung durch ein Grundstück A errichten, unterhalten und benutzen darf (Wortlaut). Das Grundstück B ist inzwischen in mehrere Grundstücke geteilt. 3 Grundstücke in erster Reihe parallel ...

| 21.4.2006
Hallo, ein ehemals großes Grundstück in Berlin wurde gleichzeitig an uns (vorderer Teil inkl. Altbau) und Nachbarn (hinterer Teil, Neubau bereits errichtet und bezogen)verkauft. Im Kaufvertag ist folgendes vereinbart: Die Erschienenen (=wir) bestellen für den jeweiligen Eigentümer des hier nicht ve ...
18.7.2012
von RA Lars Liedtke
Sehr geehrte(r) Rechtsberater(in), Ende 2002 kauften wir uns in Brandenburg ein Grundstück (VR), welches durch Teilung 1988 entstand. 1988 hatte das ursprüngliche Grundstück zur Straße hin eine Breite von 22 m und eine Tiefe/Länge von 140 m, war so eingefriedet und lief im Grundbuch unter Garte ...

| 28.11.2019
von RA Gero Geißlreiter
Hallo, es ist so, dass wir ein hinteres Grundstück nach einer Teilung durch den Verkäufer gekauft haben. GFL sind zu unseten Gunsten eingetragen. Da wir keine Feuerwehrzufahrt haben und mehr aks 110 m weg von der öffentlichen Strasse, will das Amt, dass nun eine Baulast zu unseren Gunsten zu Lasten ...
21.9.2014
Wir planen ein Haus auf einem Grundstück zu kaufen auf dem ein Geh- und Fahrtrecht sowie ein Abwasserleitungsrecht und das Recht auf Mitbenutzung eines Kulturkanals eingetragen ist (alles Rechte der Gemeinde). Ergibt sich daraus eine Wertminderung der Grundstücks? Müssen wir mit Bauarbeiten und ...
6.11.2019
von RAin Brigitte Draudt
Auf einem geteilten Grundstück wurde durch Eintragung einer Grun0ddienstbarkeit die gegenseitige Nutzung der Ver und Entsorgungsleitungen zugesichert. Auf Grundstück A befindet sich derRevisionsanschluss. Vom Grundstück B war uersprünglich geplant, an Rev. Schacht auf A Abwasser von B anzuschließen ...
8.12.2009
von RA Marcus Schröter
Hallo, ich habe im Jahre 1975 eine Baulast für einen Nachbarn übernommen, dass dieser auf der Grundstücksgrenze bauen konnte. Als Gegenleistung hat er mir das Überfahrtsrecht über sein Grundstück zugesichert. Diese Vereinbarung wurde in einem Schriftstück festgehalten auf dem er sowohl als auch ich ...

| 12.10.2021
| 50,00 €
von RA Reinhard Otto
Ich besitze zwei Wohneinheiten, die ich zusammengelegt hatte. Ich nenne die der Einfachheit 1 (verbleibendes Eigentum) und 2 (zum Verkauf anstehend) halber Nun möchte ich eben die Wohneinheit 2 veräußern, durch die jedoch die Versorgungsstränge für (Strom, Gas, Wasser und Heizung) laufen, für die Wo ...
4.4.2022
| 57,00 €
von RA C. Norbert Neumann
Hallo, es geht um die Wasserversorgung in einer Wochenendhausanlage. 4 Grundstückseigentümer bauten sich eine gemeinsam genutzte Wasserleitung bis zum Wasserschacht (Wasseruhr) zu DDR-Zeiten. Grunddienstbarkeiten bestehen nicht. 2021 wechselte ein Grundstück im Eigentum wg. Todes. Der jetzt neue Eig ...
15.3.2010
von RA Karlheinz Roth
Guten Tag, ich bitte um Rat bei folgendem Rechtsstreit: Wir besaßen zwei hintereinander liegende Grundstücke. Grundstück A, an der Straße anliegend, bebaut mit einem Haus, in dem wir wohnten. Grundstück B, dahinter liegend, als Gartenlandschaft angelegt. Vor 4 Jahren bebauten wir das hinte ...
1·5·789·10·15·18