Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Kredite Widerrufsbelehrung

Vertraulich
7.2.2022
| Flatrate
Widerrufsbelehrung Immobilien-Darlehensvertrag fehlerhaft?
von RA Thomas Klein
6.12.2018
von RAin Doreen Prochnow
Sehr geehrte Damen und Herren, wir hatten unseren Darlehensvertrag bei unserer Hausbank wegen falscher Widerrufsbelehrung zum 15.06.2016 gekündigt. Unsere Hausbank hat uns aber entgegen unseren Hoffnungen keine Umschuldung angeboten, angeblich aus "ethischen" Grundsätzen. Die Rechtsabteilung der ...
26.4.2018
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Ich habe einen Baufinanzierungskredit abgeschlossen und dazu auch eine Restschuldversicherung. Das ganze ist jetzt schon über einen Monat her also ist die Widerrufszeit vorbei.Der Kredit wurde noch nicht ausbezahlt und auch der Einmalbetrag für die Versicherung noch nicht. Gibt es noch eine Möglichk ...

| 14.9.2016
von RA Andreas Schwartmann
Meine Angelegenheit zur fehlerhaften Widerufsbelehrung unseres Imobilienkredit läuft gerade vor Gericht. Jetzt hat uns die Bank ein Vergleichsangebot gemacht das wesentlich besser ist als der laufende Kredit. Jetzt meine Frage: wenn ich das Angebot nicht annehme und das Gericht zu meinen Gunsten en ...
27.5.2016
von RA Raphael Fork
Hallo, im Jahre 2013 habe ich einen Darlehens-Vertrag bei der DEVK abgeschlossen. Ist die folgende Widerrufsbelehrung gültig? ************ Widerrufsrecht Der Darlehensnehmer kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) wid ...

| 26.5.2016
von RA Jürgen Vasel
Hallo, meinen Bank-Darlehensvertrag habe ich im Jahre 2013 unterzeichnet. Angenommen, die Widerrufsbelehrung bei meinem Darlehens-Vertrag wäre inkorrekt: Frage 1: Bis wann habe ich Zeit zu widerrufen? (Zitat aus Internet: Verträge nach dem 10. Juni 2010 können auch später als bis zum 21.6. ...
Vertraulich

| 3.3.2016
Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen im Darlehnsvertrag
von RA Marcus Schröter
20.12.2015
von RAin Dr. Corina Seiter
Sehr geehrte Damen und Herren, bei einer auswärtigen Bank habe ich vor einigen Jahren zwei Immobiliendarlehen aufgenommen. Die Darlehensverträge nebst Widerrufsbelehrungen wurden mir auf dem Postweg zugesandt und von mir zu Hause unterzeichnet. Beide Darlehen wurden Ende November von mir widerruf ...
Vertraulich
16.12.2015
Rückabwicklung Darlehensvertrag wegen unwirksamer Widerrufsbelehrung
von RA Thomas Bohle

| 9.12.2015
von RA Marcus Schröter
Grüß Gott, es geht darum, wie im Falle eines wirksamen Widerrufs eines Verbraucherdarlehens durch Ausübung des "Widerrufjokers" die gegenseitigen Zahlungen berechnet werden. Ein Beispiel: Immobiliendarlehen 2006 über 100.000 € mit 10-jähriger Zinsbindung läuft 2016 aus. Zins z.B. 5% p.a., k ...
13.10.2015
Sehr geehrte Damen und Herren, im Dez. 2014 habe ich einen Mahnbescheid an eine Bank eingereicht, zwecks Hemmung der Verjährung, eine andere Möglichkeit brachte im Vorfeld nichts. Bei dieser geforderten Summe, gegenüber der Bank, ging es um eine falsche Widerrufsbelehrung. Das damalige Darleh ...
Vertraulich
21.9.2015
Prüfung Kreditvertrag in Bezug auf Widerrufsbelehrung
von RA Steffan Schwerin
Vertraulich
17.5.2015
Widerrufsbelehrung - "verbundenes Geschäft"
von RA Robert Weber

| 18.2.2015
von RA Michael Böhler
Bitte prüfen Sie die Widerrufsbelehrung! Mein Citibankkredit aus dem Jahr 2005 hat folgende Widerrufsbelehrung: sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angaben von Gründen in Textform widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Belehrung. Zur Wahrung der Widerru ...

| 6.2.2015
von RA Thomas Henning
Meine Fragen: 1. Bei alten Darlehensverträgen (1999/2000) ohne jeder Widerrufsbelehrung kommt es während der Laufzeit immer wieder zu Konditionenapassungen. Muss bei diesen Alt-Verträgen im Zuge einer Konditionenpassung eine Widerrufsbelehrung erfolgen (da ja im ursprünglichen Vertrag keine ent ...
1.2.2015
von RA Robert Weber
Hallo, wir haben am 9. März 2005 einen Immobiliendarlehnsvertrag abgeschlossen. Da wir 2012 eine vorzeitige Anschlusszinsvereinbarung mit dem Kreditinstitut geschlossen hatten (Forwarddarlehen) und die Zinssituation sich derzeit deutlich niedriger darstellt als zum Zeitpunkt dieser Vereinbarung, ...
22.1.2015
von RA Thomas Henning
Sehr geehrte Damen und Herren , wir haben am 18.11.20011 ein Tilgungsdarlehen mit 10 Jahren Zinsbindung abgeschlossen. In unserem Vertrag wird die Mustervorlage vom 29.Juli 2010 verwendet . Können wir damit bei der Bank unseren Vertrag widerrufen , da Sie einen veralteten Muster von 201 ...

| 12.1.2015
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Hallo, ich habe einen Studentenkredit bei einem Bildungsfonds aufgenommen. Der Darlehensvertrag besagt, dass ich den Kredit einkommensabhängig tilgen muss. Ich solle einen hohen prozentualen Anteil meines Bruttoeinkommens (über 9%), der bei einer Gehaltssteigerung bis zu 15% ansteigen kann, ...
10.1.2015
von RA Thomas Henning
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe bei meiner Hausbank einen KfW-Unternehmerkredit (047) in 2009 vereinbart, über 400 TEURO. Durch das BGH-Urteil bzgl. Widerrufsbelehrung in 2013/14 und natürlich mit dem Hintergrund, dass das KfW-Darlehen in 2009 seiner Zeit mit 4,5 % Darlehenszinsen übe ...
19.12.2014
von RA Thomas Henning
Sehr geehrte Damen und Herren, am 14.04.2010 haben wir mit einer Bank einen Immobiliendarlehensvertrag (Annuitätendarlehen) mit einer Festzinsvereinbarung über 10 Jahre geschlossen. Diesen Vertrag haben wir zum 31.10.2014 wegen Verkauf der Immobilie vorzeitig gekündigt. In diesem Zusammenhan ...
12·3