Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Sozialversicherungsrecht Krankengeld

Topthemen Sozialversicherungsrecht Krankengeld
Anspruch Arbeitslosengeld weitere Themen »
15.10.2015
von RA Jürgen Vasel
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage, betreffend die Krankenversicherung und Krankengeld. Vorab zu meinem Fall. Ich bin 57 Jahre alt und durch Betriebsschließung seit 01.04.2014 arbeitslos. Aufgrund meines Alters hatte ich Anspruch auf ALG 1 bis 30.09.2015. Nun wurde ich aufgrund zw ...
1.8.2012
von RAin Maike Domke
Seit April 2011 bin ich wegen Depressionen (sog. Burn-out" ) arbeitsunfähig erkrankt, zuvor mehrere Jahre durchgängig kranken- und sozialversicherungspflichtig beschäftigt gewesen. Nach Ende der Lohnfortzahlung im Mai 2011 habe ich dann Krankengeld bezogen. Im Februar 2012 musste ich dann eine ...
28.10.2013
von RA Raphael Fork
Ich bin am 15.4.2013 verunglückt ( umgeknickt mit dem rechten Fuß) und seitdem krank geschrieben ( mit kurzer Unterbrechung). Seit dem 7.5.2013 beziehe ich Krankengeld. Nun zum Problem: ich hatte die Arbeitsstelle am 15.4 ( Unglückstag) angetreten. Da ich vorher selbständig war und ich diese angeste ...

| 26.3.2010
von RA Nikolaos Penteridis
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin seit dem 02.07.09 selbständig und beziehe seit dem einen mtl. Existenzgründungszuschuss von 2.450€ mtl., mein Gewerbe läuft schlecht, sodass ich meine Selbständigkeit zum 31.03.2010 beenden muss. Danach habe ich noch 2,5 Monate Restanspruch auf ALG1. (Also n ...

| 27.6.2017
von RA Gero Geißlreiter
Ich war zum erstenmal von 19.03.2015 - 05.08.2016 arbeitsunfägig krank geschrieben und habe Krankengeld erhalten. Ab 06.08.2016 war ich Arbeitslos gemeldet und arbeite wieder seit 18.04.2017. Jetzt bin ich wegen derselben Krankheit seit heute 27.06.2017 wieder krankgeschrieben. Meine Frage ist ...
14.9.2011
von RAin Maike Domke
Sehr geehrte Damen und Herren Ich bin selbstständiger Handwerksmeister und seit 01.05.2000 freiwillig versichertes Mitglied bei der BKK VOR ORT. Der Vertrag beinhaltet die freiwillige Kranken-und Pflegeversicherung,mit Anspruch auf Krankengeld ab der 7.Woche Arbeitsunfähigkeit. Bis zum Jahr 201 ...
29.7.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, im Jahr 2011 erlitt ich einen Kreuzbandriss, welcher bisher operativ nicht behandelt wurde. Seit diesem WE treten Beschwerden auf, die zu einer OP führen könnten. Ich habe mein Arbeitsverhältnis zum 31.07 gekündigt und werde ab 01.10 ein neues beginnen. Die zwei ...

| 19.6.2014
Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, meine Frau betreibt als Einzelunternehmerin einen Haushalts- und Reinigungsservice ohne Angestellte. Nun ist das freudige Ereignis der Schwangerschaft eingetreten, meine Frau leidet jedoch sehr stark an Schwangerschaftsübelkeit, so dass sie ihre Tätigkeit de ...
27.2.2015
von RA Jörg Klepsch
Folgender Sachverhalt: Bin seit Dez. 2013 krankgeschrieben und aktuell noch im Bezug von KG. Der damalige Steuerbescheid von 2011 der zugrunde gelegt wurde zur Berechnung für das Krankengeld wies nur ein Gewinn von ca. 20 tsd € auf, (es wurde eine Investition (IAB) geplant von 40 tsd €, als ...
17.8.2021
| 25,00 €
von RAin Yvonne Müller
Hallo, ich erhalte aktuell Krankengeld und muss meinen Arbeitsvertrag kündigen (während der Arbeitsunfähigkeit), damit es mir besser geht. Was passiert mit dem Krankengeld, wenn ich kündige aber noch weiterhin krankgeschrieben bin? Erhalte ich für den Zeitraum während der Kündigung und nach ...

| 17.6.2014
von RA René Piper
Anwalt fragen guten tag, kurz zu meiner Frage. ………. Rahmen: ich bin seid vielen Jahren fest Angestellt für 1000,00€ brutto im Monat. Nebenbei habe ich mit einem Freund aus dem Studium eine GbR gegründet, vor etwa 8 Jahren. Diese hat am Anfang kaum Gewinne gemacht. (Werbeagentur) Offiz ...
17.4.2018
von RA Ralf Hauser
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin nach einer schweren Herzoperation und einigen Nachfolgeoperationen seit November 2017 krank geschrieben und beziehe zur Zeit Krankengeld. Im März 2018 habe ich auf dringendes ärztliches Anraten auch aus Gesundheitsgründen, die über die Herzgeschichte hinausg ...
4.9.2010
Mein Arbeitsverhältnis ist nach Ablauf der Elternzeit im gegenseitigen Einvernehmen aufgehoben worden. Per 01.09. habe ich mich daher arbeitssuchend gemeldet, da ich aber krankgeschrieben bin schon seit Mai, hat mich die Agentur für Arbeit an meine Krankenkasse verwiesen und ich solle mich erst wied ...

| 17.10.2017
von RA Ralf Hauser
Ich bin Geschäftsführer einer GmbH, an der ich mehrheitlich beteiligt bin und gelte somit im Sozialversicherungsrecht als selbstständig. Ich bin freiwillig bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert. In meinem Anstellungsvertrag gab es initial folgenden Passus zum Thema "Lohnfortzahlung im Kran ...
25.1.2016
von RAin Dr. Jana Mühlsteff
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein paar Fragen... 1. Bekommt jemand, der seit vielen Jahren, ohne Unterbrechung, mtl. € 450,50 (!) Gehalt bezieht, Krankengeld? 2. Falls ja, in welcher Höhe? Ist es die gleiche Berechnung wie üblich (bei Vollzeit-Beschäftigten)? Vielen Dank und vi ...
15.12.2020
Hallo, die Daten zu meinem Fall: Kündung drei Monate zum Quartalsende Kündigung: 28.09.2020 zum 31.12.2020 (aus gesundheitlichen Gründen, mit ärztlichem Attest) Letzter Arbeitstag: 09.11.2020, da 35 Tage Resturlaub Krankgeschrieben ab dem 10.11.2020 Ende Lohnfortzahlung im Krankheitsfall (le ...

| 26.6.2014
von RAin Dr. Jana Mühlsteff
Sehr geehrte Awältin, sehr geehrter Anwalt, ich war 2013 freiberuflich tätig und hatte freiwillige GKV-Versicherung mit Anspruch auf Krankengeld, mein Ehemann ist bei mir pflichtig mitversichert. Seit November 2013 ruht meine freiberufliche Tätigkeit (nicht abgemekdet) wegen schwangerschaftsbedin ...
13.7.2010
von RAin Susanne Ziegler
Guten Tag, mein Sachverhalt ist folgender: angestellt gearbeitet bis Februar 2009, betriebsbedingt gekündigt, Krankengeldbezug (Depression) von Ende Januar 2009 bis inkl. Juli 2009, Arbeitslosengeld 1 August und September 2009, ab Oktober Student mit 41 Jahren und freiwillig in der GKV, Exmat ...
13.6.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin seit 02.04.2012 arbeitsunfähig an einer psychischen Krankheit erkrankt. Mein Arbeitgeber hat mir aufgrund einer schlechten Prognose und dem Fehlen der physischen und psychischen Gesundheit fristgerecht gekündigt. Dies soll an dieser Stelle nur einführen ...
17.12.2020
von RA Pierre Aust
Zunächst ALG1-Bezug, während dieser Zeit mit Diagnose xy für 5 Wochen krank geschrieben. Dann erneute Krankschreibung (gleiche Diagnose) zunächst für 4 Wochen, dann war der ALG1 Anspruch erschöpft und es kam zum Krankengeldbezug (nun durchgehend bei ebenfalls gleicher Diagnose). Werden von den maxi ...
12·5·10·14