Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Sozialrecht Krankenkasse

Topthemen Sozialrecht Krankenkasse
Krankenkassenbeitrag weitere Themen »
20.8.2014
von RA René Piper
Guten Tag! Im Juni schickte ich einen Antrag eines plastischen Chrirurgen an meine Krankenkasse (ab jetzt KK im Text) ab (AOK) bei dem es laut KK um einen "Antrag auf Kostenübernahme einer neuen Untersuchungs- und Behandlungsmehtode" geht. Also um eine chirurgische Wiederherstellungsoperation mei ...

| 29.8.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, nach bereits monatelangem Schriftwechsel mit der Krankenkasse meiner Ehefrau, wende ich mich nun m.d.B. um Klärung (und ggf. Durchsetzung) unseres Rechtsanspruchs an sie. Zum Sachverhalt ist Folgendes auszuführen: Allgemeine Beschreibung der Situation: Wir hab ...

| 3.11.2011
von RA Michael Vogt
Halo und guten Tag Ich bin seit dem 15.02.2011 Krankgemeldet und erhielt 6 Wochen Lohnfortzahlung von meinem Arbeitgeber. Es war eine kleine Firma mit 5 Angestellten. Da es abzusehen war das diese Erkrankung langfristig sein wird bekam ich die Kündigung. Nach der 6 Wochen Lohnfortzahlung bekam ic ...

| 10.11.2006
von RA Michael Böhler
Sehr geehrte Damen und Herren, Sachverhalt: Als beidseitig hochgradig schwerhöriger (Schwerbehindert) möchte ich eine volle Kostenübernahme (nicht nur den Festbetrag) meiner ersten Hörgeräte durch meine Krankenkasse (KK) erreichen. Begründung BverfG Urteil 17.12.02 in Verbindung mit § 35 SGB V ...

| 25.10.2018
von RA Sascha Lembcke
Mein Arbeitgeber ist mit mindestens 1 Monatslohn in Rückstand, und das zum wiederholten Male. Ich wollte von meiner Krankenkasse wissen, ob er auch bei ihr mit Beiträgen in Rückstand ist. Ich vermute, dass mein AG auch vom gezahlten Lohn keine Beiträge abgeführt hat. Die Krankenkasse verweigerte mir ...

| 11.2.2015
von RAin Dr. Jana Mühlsteff
Sehr geehrte Damen und Herren, ich befinde mich seit 2.12.14 im Mutterschutz mit meinem 2. Kind und in ungekündigter Stellung. Vor dem jetzigen Mutterschutz war ich in Elternzeit mit meinem 1. Kind, welche ich jedoch vorzeitig beendet habe, um in den Mutterschutz für das 2. Kind zu gehen. Mein ...

| 24.7.2019
von RA Gero Geißlreiter
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Oma hatte zum wiederholten Male einen Schlaganfall und musste ins Krankenhaus. Im Anschluss empfahl die Klinik (so steht es auch im Bericht) eine stationäre Anschlussheilbehandlung. Hierfür wurde ein Antrag bei der Krankenkasse gestellt. Die Krankenkasse le ...
18.11.2012
Meine Frau ist bei der Techniker Krankenkasse gesetzlich krankenversichert. Ich bin angestellt tätig und betreibe nebenbei noch einen kleinen Gewerbebetrieb. Im September 2010 habe ich einen neue Tätigkeit in der Schweiz mit 70% Pensum aufgenommen, da meine Frau 100% berufstätig war und ich mich zu ...
25.11.2016
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe bei meiner Krankenkasse einen größeren Beitragsrückstand. Ich bin Student und seit Anfang 2016 verheiratet. Mein Leistungsanspruch ruht bei der Krankenkasse. Haftet mein Ehepartner für die rückständigen Beiträge vor bzw. nach der Eheschließung? Kann ich m ...
19.7.2014
von RAin Daniela Weise-Ettingshausen
Hallo, ich habe mich im Jahre 2012 selbstständig gemacht und einen Antrag auf Beitragsanpassung gestellt, da mein geschätzter Gewinn bei 12000 lag. Ende 2013 lag mir der Einkommenssteuerbescheid von 2012 vor , den ich an die Krankasse einreichte. Mein Gewinn lag um das doppelte höher als geschä ...
31.3.2016
von RA Jürgen Vasel
Sehr geehrte Damen und Herren, unsere Krankenkasse hat uns mitgeteilt, dass sie am 12. Mai die Zahlung des Krankengeldes einstellt, weil die 78 Wochen innerhalb von drei Jahren aufgebraucht seien. Von der Krankenkasse wurden folgende Termine der Arbeitsunfähigkeit als relevant angegeben: 19 ...

| 12.5.2022
| 40,00 €
von RAin Yvonne Müller
Hallo Seit dem 31.01.22 bin ich krankgeschrieben. Mit zwischenzeitlichen Krankenhausaufenthalten und Operationen. Anfang März lief meine Entgeltfortzahlung vom AG aus. Seitdem warte ich auf das Krankengeld von der Krankenkasse. Anfragen von der Krankenkasse überhäuften mich. Datenschutzerkläru ...
2.11.2009
von RA Steffan Schwerin
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin geschieden und heirate demnächst wieder. Meine zukünftige Frau ist erwerbstätig und gesetzlich krankenversichert.Ich bin privatversichert.Mein Einkommen ist deutlich höher als das meiner zukünftigen Frau. Wenn ich mit meiner zukünftigen Frau eine Famillie grü ...
19.1.2009
Ich habe eine Frage bezüglich der Krankengeldzahlung. Ich bin seit 27.10.08 krankgeschrieben weiterhin habe ich einen Antrag auf Reha bei der Rentenversicherung gestellt. Die Reha wurde bewilligt jedoch nicht an dem Ort für den sie beantragt wurde. Hier hatte ich Widerspruch eingereicht der noch nic ...
6.12.2013
von RAin Daniela Weise-Ettingshausen
Guten Tag, es geht um eine junge Frau mit frühkindlicher cerebraler Bewegungsstörung. Auf Grund der Bewegungsstörung kann sie nicht gehen, greifen und ihre Mundmotorik nicht bewegen und damit nicht sprechen. Das Lautsprachverständnis ist nicht beeinträchtig. Sie hat eine elektronische Kommunikati ...
19.6.2013
Der Therapiestuhl unserer Tochter (starke Körperbehinderung) ist defekt und nicht mehr einsetzbar. Wir haben die notwendigen Dinge für die Reparatur beim örtlichen Sanitätshaus durchgesprochen. Hier wäre die Reparatur innerhalb eines Tages möglich. Nach Auftreten des Defekts haben wir vor 6 Wochen e ...
28.4.2008
von RAin Susanne Sibylle Glahn
Hallo! Meine Freundin hat ein Problem. Sie wurde am 24.02.2008 fristgerecht zum 31.03.2008 gekündigt. Noch am Tag zuvor war Sie aufgrund Grippe für eine Woche krankgeschrieben worden. Soweit i.O. Im Anschluss an die Krankmeldung wurde Sie von Ihrem Arzt aufgrund psychischer Belastung fü ...

| 12.5.2022
| 50,00 €
von RA Fabian Fricke
Kann ich einen Mahnbescheid gegen meine Krankenkasse erlassen? Wegen ausstehendes Krankengeld. Fall ist eindeutig. Oder was ist sonst möglich? ...
26.10.2014
Guten Tag vor ca 2 Jahren war ich in eine Schlägerei verwickelt. Diese wurde polizeilich aufgenommen und das Verfahren wurde wegen mangels an beweisen gegen mich eingestellt. Nun verlangt die Krankenkasse des Geschädigten von mir 500€ behandlungskosten weil meine Unschuld nicht bewiesen wurde, es li ...
17.9.2006
von RA Michael Böhler
1987 wurde eine Lebensversicherung abgeschossen. Die Beiträge wurden bis 1992 vom Arbeitgeber bezahlt. Dann bin ich bei dem Unternehmen ausgeschieden und habe die Versicherung persönlich übernommen und die Beträge selbst weiterbezahlt. Nun wird die Versicherung fällig und die Krankenkasse will 120 ...
12·5·10·15·20·25·30·35·40·43