Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Insolvenzrecht Insolvenz

14.6.2005
der Gf. einer GmbH hat sich mit allen Gläubigern hinsichtlich der Verbindlichkeiten geeinigt und zahlt kleine Raten. Ein Gläubiger hat noch Lohnansprüche in Höhe von ca. EURO 5.000,--, aus Ende 2003 bzw. Anfang 2004, will diese nun unbedingt haben, läßt sich nicht auf Verhandlungen ein, verlangt die ...
4.6.2005
von RAin Jutta Petry-Berger
Ich muß mich wohl in absehbarer Zeit einer Privat-Insolvenz unterwerfen, da ich in eine Bürgschaftshaftung genommen wurde, die ich nicht mehr bezahlen kann. Die Wartezeiten bei öffentl. Beratungsstellen sind aber extrem lang (6 bis 10 Monate); nun könnte ich auch statt dessen rechtsanwaltliche Hilfe ...
25.5.2005
A. hat durch Bürgschaften für seine Firma, die mittlerweile insolvent ist, eine Reihe von Gläubigern (Bank, Finanzamt, Staat (Fördermittel), AOK, zzgl. 10 diverse). Es wäre, lt. Auskunft Schuldnerberatung, ein Regelinsolvenzverfahren möglich. Alternativ dazu soll ein außergerichtliches Verfahren in ...
20.5.2005
von RA Stefan Steininger
Ein Anwalt vertritt eine insolvente GmbH (deren Gesellschafter er auch ist) vor Gericht und erlangt mit einem vorläufig vollstreckbaren Urteil eine Forderung zugunsten dieser Firma. Da der Prozeßgegner gleichzeitig gegen diesen Anwalt persönlich vollstreckt, tritt dieser die erlangte Forderung nun a ...

| 17.5.2005
von RAin Sylvia True-Bohle
Hallo Ich habe seid einem Jahr einen DVD-Fernleihe-Vertrag mit der Fa. inVdeo.de. Im Rahmen dieses Vertrages wurden 200 Euro als Kaution für entliehene DVDs bezahlt. Die inVdeo hat nun anfang diesen Jahres Konkurs angemeldet und will mir die Kaution nicht zurück erstatten. Darf die inVdeo eine Kaut ...
10.5.2005
von RAin Sylvia True-Bohle
Wir haben vor kurzem Privatinsolvenz angemeldet. Nun will die Bank totz Anschreiben eines Anwalts, eine Lohnpfändung durchführen. Mit meinem Einkommen liege ich aber unter der Pfändungsgrenze. Kann die Bank totzdem pfänden? Ich möchte eigentlich nicht, dass mein Arbeitgeber darüber Bescheid weiß. Wa ...
17.4.2005
Sehr geehrte Damen und Herren, im Dez. 2003 habe ich gemeinsam mit meinem Lebensgefährten das Haus meiner Eltern günstig erworben. Das Haus war für 300.000,- € zum Verkauf angeboten. Ich habe das Haus für 200.000,- € gekauft. Der restliche Betrag von 100.000,- € wurde mir in ...
17.4.2005
von RA Marcus Alexander Glatzel
Sehr geehrte Damen und Herren, seit einger Zeit lebe ich mit einer Lebensgefährtin zusammen. Sie besitzt ein Einfamilienhaus. Dieses ist durch 2 Hypotheken belastet. Sie würde mir gerne den hälftigen Anteil des Hauses verkaufen. 1. Frage Was passiert denn im Fall einer Privatinsolvenz Ihrers ...
16.4.2005
Ich bin geschäftsführender Gesellschafter einer Gmbh, der eine Insolvenz droht. Mit meiner Frau lebe ich im gesetzlichen Güterstand einer Zugewinngemeinschaft. Wir sind verheiratet seit 2003. Zum Zeitpunkt der Eheschließung war ich bereits Gesellschafter der GmbH. Die Frage ist, ob und wie weit mei ...
10.4.2005
Ich bin seit Januar 2004 durch eine gescheiterte Existenz arbeitslos geworden.Dies zog u.a. Zahlungsunfähigkeit,verlorene Prozesse u. die damit verbundenen Kosten in unterschiedlichen Bereichen nach sich. In einigen Fällen existieren noch immer schwebende Verfahren, da es sich u.a. um betrügerische ...

| 17.3.2005
Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Ihnen vorab meine Situation schildern, um zu klären, ob eine private oder geschäftliche Insolvenz ratsam oder möglich ist. Ich bin seit 3 Jahren freiberuflich als Grafiker tätig. Davor habe ich ca 12 Jahre fest in Werbeagenturen gearbeitet. Ich habe 1998 du ...

| 21.1.2005
von RA Klaus Wille
Gibt es eine Regelung ab wann Überstunden gerechnet werden? Hintergrund: Bin im Sicherheitsdienst tätig. Laut Tarifvertrag werden Überstunden nur nach der sechzigsten Wochenstunde bezahlt. Ich arbeitet derzeit durchschnittlich 220-240 Stunden im Monat ohne dass hierbei Überstunden anzurechnen ...

| 21.1.2005
von RA Klaus Wille
Wie werden die Zuschläge behandelt? Als Erschwerniszulage wie in § 850a Satz 3? Und sind diese somit nicht pfändbar, also dem nettoeinkommen nicht zuzurechnen? Hintergrund: Bin im Sicherheitsdienst tätig und derzeit fast nur nachts tätig. Zuschläge machen fast 1/3 meines Einkommens aus und werden ...
5.1.2005
Guten Tag Erbitte Information für folgenden Fall: Betriebsaufgabe eines Einzelunternehmers 2002 – die Angestellten wurden vollständig bis zum Schluß bezahlt – keine Schulden bei Finanzamt, Sozialversicherungen etc. Ein Immobilienanteil (aus einer früheren Partnerschaft) wurde zur Ablösung der d ...
16.12.2004
Guten Tag, hier ein paar Infos zu meiner Person: Ich habe eine Firma mit 30 Mitarbeitern. Ich bin zur Zeit nicht konkursgefährdet. Da ich von meinem Ex-Partner u.a. mit der Finanzierung für unser Betriebsgebäude "sitzen gelassen" wurde, würde ein Umsatzrückgang meiner Firma einen Konkurs der Firm ...
12.12.2004
von RA Klaus Wille
Das Problem: Geschäftsführung (Mehrheitsgesellschafter !!) fordert die Kommanditisten auf, die Ausschüttungen der Jahre 1999-2001 zurückzuzahlen. Begründung: Liquiditätsengpass, Tilgungsforderungen des Hauptkreditgebers wegen Schwäche des Immobilienmarkets und Basel II. Ohne diese Maßnahme drohe Pfä ...
8.12.2004
Meine Insolvenz endet nach 6 Jahren .Ist nach Abschluß der Insolvenzzeit am Tag danach die Praxis wieder mein Eigentum und kann ich frei weiterarbeiten oder ggf.die Praxis frei verkaufen ohne weitere Ansprüche der Gläubiger?Kann ich vor Beendigung der Insolvenzzeit mit 65 Jahren in Rente gehen ohne ...
7.12.2004
von RA Klaus Wille
Werte Damen und Herren, vor 4 Jahren lernte ich meinen jetzigen Lebenspartner kennen. Ich trennte mich von meinem Ehemann und zog mit meinem Lebensgefährten zusammen.Jedoch zog er mit zu mir, d.h. in das Haus, welches mein ´Ehemann´ und ich auf Kredit gakauft hatten. Die RAtenzahlung habe ich übern ...
14.11.2004
Kleine Gaststätte ist vom Pächter überraschend am 15.10.04 zum 31.12.04 gekündigt worden. Grund Fälligstellung zu dem Datum rückständiger Pacht,die Absprache gemäss mangels Umsatz 24 Monate nicht gezahlt worden ist,da Betrieb nach 2 jährigem Leerstand nun weiter aufrecht erhalten bleiben sollte.Mit ...
13.11.2004
Sachverhalt: Vor 10 Jahren wurde ein Haus für 500.000 DM verkauft. Der Käufer hat dieses mit 4/5 über die Bank finanziert, 1/5 (so wurde es leider im Kaufvertrag festgehalten, versehentlich!) sollten ggü. dem Verkäufer in 10 J. fällig werden. Die 10 Jahre sind demnächst um, der Käufer hat zwischen ...
1·15·30·45·60·75·8586878889