Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Insolvenzrecht Insolvenz

3.5.2007
von RA Patrick Inhestern
Guten Tag sehr geehrte Damen & Herren, eine Schuldnerin hat mich zwar als Gläubigerin beim Insolvenzverwalter genannt und dieser hat mich auch nachweislich unter meiner zutreffenden Adresse schriftlich per einfachen Brief benachrichtigt, nur ist dieses Schreiben bei mir nie angekommen. Mittlerwei ...

| 24.5.2009
von RA Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, nachfolgend eine Frage zur Anmeldung einer Forderung zur Insolvenztabelle im vereinfachten Privat-Insolvenzverfahren. Zur Vorgeschichte : 2003 haben wir über einen Bauträger ein Einfamilienhaus bauen lassen. Da nicht unwesentliche Baumängel auftraten, haben wi ...

| 17.11.2007
von RAin Jutta Petry-Berger
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe im Sommer über einen Internetshop Waren im Gesamtwert von etwa 2500 Euro bestellt. Die Waren wurden von mir teilweise im voraus per Überweisung und teilweise bei Lieferung in Bar gegen Quittung bezahlt. Heute habe ich vom Lieferanten dieses Internetshops ...
5.9.2017
von RAin Vicky Neubert
Das zuständige AG hatte in meinem Fall Nachtragsverteilung angeordnet. Das zuständige FA hat den entsprechenden Anteil bis zum Stichtag (10.03.16) korrekt berechnet und an den IV ausgekehrt. Doch statt dem Restbetrag (rund 2000 €) bekam ich vom FA eine Mitteilung über Verwendung von Guthaben aus der ...

| 1.8.2008
von RA Martin P. Freisler
Kurz unsere Geschichte: Wir haben vor geraumer Zeit unser Haus durch eine Zwangsversteigerung verloren. Meine Frau und ich haben jeweils eine EV abgelegt. Die Kreditverträge haben wir beide gemeinsam unterschrieben und haften natürlich beide dafür. Bisher hat nur meine Frau gearbeite ...
21.9.2012
von RA Johannes Dietze
Guten Tag, Ich habe folgende Frage: Ein Regelinsolvenzverfahren wird unterjährig eröffnet, also z.B. im Juli. Das Finanzamt ist Gläubiger. Es wurden keine fälligen, vierteljährlichen Einkommenssteuer-Vorauszahlungen geleistet. Auf dem letzten Vollstreckungsbescheid tauchen die geschuldeten Vorausz ...
16.6.2005
von RA Marcus Schröter
Hallo! Folgende fiktive Ausgangslage stellt sich dar: Aufgrund erheblicher wirtschaftlicher Schwierigkeiten (Scheitern eines Geschäftsvorhabens - Gemeinschaftliche Haftung) ist die Einleitung eines privaten Insolvenzverfahrens unumgänglich. Die Verfahren hierzu sind weitgehend bekannt. Nun ...
10.10.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, ich befinde mich im Insolvenzverfahren.Meine Frau und ich hatten je zur Hälfte ein Haus welches freihändig verkauft wurde.Dieses Haus war besichert. Erstrangig mit einer Eintragung durch die Finanzierende Hausbank,Zweitrangig mit einer Eintragung eines Geschäftspartne ...
15.5.2008
von RA Martin P. Freisler
Guten Tag, ich bin Selbständig und habe vor einem Jahr (als arbeitsloser), vor der Selbständigkeit, eine EV abgegeben. Leider sind nicht alle Banken zu Verhandlungen bereit. Jetzt soll ich wieder eine EV nach § 903 ZPO abgeben. Um eine neue Kontenpfändung zu vermeiden, mö ...

| 14.6.2012
von RAin Dr. Elke Scheibeler
Ich habe einen rechtsgültigen Titel gegen einen Auftraggeber (wegen Zahlungs des Honorars) erwirkt. Der Auftraggeber hat sich ins Ausland (Dänemark) abgesetzt (Adresse ist bekannt), ist aber weiterhin Gesellschafter (zu 50 % Anteil) einer gewerblich tätigen GbR. Über das Vermögen der GbR ist ...
11.10.2006
von RA Klaus Wille
Ich habe zum Kauf eines Betriebes ein Darlehen aufgenommen und meine Lohn- und Gehaltsforderungen Anfang 1999 abgetreten. Der Betrieb wurde zum 30.06.2004 wegen Liquiditätsschwierigkeiten eingestellt. Verhandlungen mit der Bank und zwei weiteren Gläubigern verliefen ergebnislos, so dass ich im Ja ...
20.3.2019
von RA Marcus Schröter
Ich habe aufgrund eines Geschäftsangebotes Mitte des Jahres 2016 eine UG gegründet. In der Folge wurde das Geschäftsangebot nicht realisiert. Die UG produzierte nur Kosten, um diese wenigstens zu decken, wurde über einen Zeitraum von gut 1,5 Jahren nur kleinere Geschäfte getätigt und dann garkeine U ...
26.5.2008
von RAin Susanne Sibylle Glahn
Insolvente Bauträger GmbH i.L. will „Lösegeld“ für Auflassung des Grundstücks Sehr geehrte Damen und Herren, im Jahr 2002 habe ich einen Bauträgerkaufvertrag zu Errichtung eines Reihenhauses unterzeichnet. Der vereinbarte Kaufpreis betrug 174 000 €. D ...

| 13.6.2008
von RA Marcus Schröter
Sehr geehrte Rechtsanwältin, sehr geehrter Rechtsanwalt, ich habe vor drei Jahre ein Reihenhaus bezugsfertig von einem Bauträger erworben. Im verhandelten Kaufpreis war unter anderem die Einbauküche mit einem Preis € 4.000,00 enthalten, jedoch nicht seperat in der Urkunde auf ...

| 9.12.2014
von RA C. Norbert Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Fall stellt sie wie folgt dar: Im September 2001 wurde ein Insolvenzantrag über meine Firma ( Bauunternehmung ) gestellt und das Verfahren eröffnet. Im Dez. 2001 wurde das Insolvenzrecht neugestaltet. In den letzten 13 Jahren musste ich pfändbare Teile me ...
10.5.2013
von RA C. Norbert Neumann
Hallo Experten, es geht um meinen Bruder, der einige sehr turbulente Monate hinter sich hat. Damit ich keine wichtigen Details weglasse, nachfolgend eine chronologische Aufstellung: - Selbständiger Optiker mit eigenem Geschäft seit 2000 - 2008 Abschluss einer HDI Berufsunfähigkeitsversicherun ...
3.4.2006
von RAin Jutta Petry-Berger
sehr geehrte damen und herren, für mich stellt sich die frage, ob es für mich günstiger ist verbraucherinsolvenz anzumelden. Bin verheiratet, eine studierende tochter, habe gütertrennung (ehevertrag),bin 58 jahre. sachverhalt: Die sparkasse teilte mir am 16.01.06 die derzeitigen verbindlichkeite ...
24.6.2022
| 110,00 €
von RA Fabian Fricke
Sehr geehrte Damen und Herren, erst einmal meine Situation: Ich habe ca. 2007 einen Möbeleinkauf getätigt, den ich später wieder storniert habe, jedoch die Kosten nicht bezahlen konnte. Hier beläuft sich die Schuldensumme mittlerweile auf ca. 12.300,-. Außerdem habe ich eine Kontopfändung über c ...

| 10.4.2010
Hallo, wir haben im Juni 2005 einen Rohbau von einem Bauunternehmen X gekauft und im Notarvertrag vereinbart 10.000,-€ auf ein Notaranderkonto zu hinterlegen der dann Fällig wird, wenn die Herstellung einer kpl. neuen Abdichtung der Kellerwände abgeschlossen wurde und der Aushub wieder verfüllt w ...
12.12.2009
von RAin Jutta Petry-Berger
Sehr geehrte Frau RA Petry-Berger, Wie Sie bereits wissen, befinde ich mich in Privatinsolvenz, dazu meine Frage. Meine Rente beträgt Euro 1923,67 und meine Frau hat ein Nettoeinkommen von Euro 704,-. Muss meine Frau beim von mir zu entrichtenden Pfändungsbetrag als unterhaltsberechtigt gem ...
1·15·30·45·60·75·868788