Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Baurecht, Architektenrecht Zahlung

12.11.2014
von RA Daniel Hesterberg
Ich habe eine Malerfirma mit dem Neuanstrich eines Hauses beauftragt. Eine Abnahme der Arbeiten wurde von mir nicht bestätigt. Inzwischen kam die Rechnung, Ich habe einen Abschlag bezahlt und auf diverse Mängel hingewiesen. Später kame eine Zahlungserinnerung mit Fristsetzung. Nun möchte ich den R ...
24.1.2012
Wir haben ein Reihenhaus vom Bauträger gekauft (bzw. lassen es bauen). Der Kaufpreis beträgt rund 180 TEUR. Der Fertigstellungstermin laut Vertrag ist der 31.1. Die Abnahme ist auch für den 31.1. vereinbart. Bisher lief die Abwicklung durch den Bauträger soweit problemlos. Bis auf ein Problem ...
15.5.2011
von RA Dr. Danjel-Philippe Newerla
Hallo, ich habe in meinem Garten Erdarbeiten von einem Gartenbaubetrieb durchführen lassen. Hierfür war ein pauschaler Preis mündlich vereinbart worden. Einige Tage nach Ausführung der Leistungen habe ich den Unternehmer bar gegen Quittung (gestempelt und vom GF unterschrieben) gezahlt. Einig ...

| 17.2.2015
Stellplatzablöse für neuen Gewerbemieter - wer ist in der Pflicht zur Zahlung Ich besitze ein Mehrfamilienhaus mit einem Laden, diesen habe ich leer übernommen. Spät fand sich ein Ladenmieter. Der Gewerbemietvertrag auf Vordruck wurde mit folgenden Angaben geschlossen: - Vermietet werden die Rä ...
4.12.2017
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Guten Tag, wir haben im März eine Eigentumswohnung in einem Neubauvorhaben mit mehreren Wohnungen in mehreren Häusern erworben, das kurz vor der Fertigstellung steht. Im November wurde uns mitgeteilt, dass die Wohnung am 19.12.17 bezugsfertig sein wird. Der Übergabetermin wurde per E-Mail bes ...
9.2.2019
von RA Thomas Bohle
Zur Zeit erwerben wir von einem Bauträger eine Eigentumswohnung ( Erdgeschoß) in einem neugebauten Drei-Familienhaus. Die Fertigstellung sollte nach Notarvertrag im September 2017 sein. Der Einzug fand am 22.05.2018 statt. Dabei wurden in unserer Wohnung sowie am Gebäude und Außenanlagen erheblich ...
21.4.2013
Planungsbüro R plant ein Gebäude als Baugruppenprojekt mit 4 Einheiten. Es finden sich zunächst 3 Bauherren für das Projekt. R tritt ebenfalls der Baugruppe bei. Später wird R die entsprechende Einheit während der Bauphase zum Kauf anbieten. Kurz nach Abschluss der Rohbauphase erwerben wir die E ...

| 16.1.2021
von RA Andreas Wilke
Eine Übergabe unseres Neubaus (Einfamilienhaus) fand am 24.10.2015 statt (allerdings gibt es bis heute kein Übergabeprotokoll). Laut Bauvertrag gibt es eine 4-jährige Verjährungsfrist für Mängelansprüche (§13 Abs. 4 VOB/B ). Initial haben wir einen offensichtlichen Wasserrohrschaden am 23.08.2019 b ...

| 20.7.2016
von RA Alex Park
Sehr geehrte Damen und Herren, in unserem Fall haben wir einen Werkvertrag nach VOB mit einem Generalunternehmer für den Neubau unseres Einfamilienenhauses. Dieser Hat Sanitärfirma XYZ für die Sanitärinstallation beauftragt. Des Weiteren haben wir direkt bei der Sanitärfirma XZY einen zusätzli ...

| 14.7.2009
Wir haben einen Bauwerkvertrag nach VOB/B geschlossen. Dort ist ein Pauschalpreis vereinbart mit dem Zusatz, dass Preisanpassungen für Mehrleistungen nicht stattfinden, sofern diese nicht schriftlich vom Auftraggeber beauftragt werden. Jetzt hat es während der Bauphase kleine und auch größere Änd ...
16.3.2014
von RA C. Norbert Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Firma mit einer Bauleistung beauftragt, deren Angebot mir preislich in Ordnung erschien. Es handelt sich um Bodenarbeiten die aus ca 10 verschiedenen Positionen bestehen. Eine der Positionen wurde von der Firma (absichtlich oder unabsichtlich) nicht in ...
23.3.2015
von RA C. Norbert Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, bei einer mündlichen Verhandlung wegen Baupfusches beim Amtsgericht wurde den Parteien freigestellt auf ihre Kosten den verantwortlichen Bausachverständigen zum Termin zu laden und zu befragen. Die Kosten beliefen sich auf rd. 1000 Euro und wurden von uns bezahl ...
23.6.2007
von RA Thomas Bohle
Wir haben vor einiger Zeit einen Bauleistungsvertrag über ein EFH abgeschlossen, das auf unserem Grundstück erstellt wird. Im Bauleistungsvertrag wurde vereinbart, dass der "Auftragnehmer" die Gewerke zu schon festgelegten Pauschalpreisen an Gewerkfirmen vergibt. Grundlage für die Gewerke sind d ...
8.4.2010
von RA Marcus Schröter
Sehr geehrte Frau/Herr RA, ein von uns bereits vor 14 Monaten beauftragter Architekt kümmert sich unzulänglich um unser Projekt. Mängelbeseitigungen werden nicht vorangetrieben, Schlussrechnungen nicht angefordert bzw. freigegeben, etc, zudem bestehen auch kleinere Planungsmängel. Ca. 65% des H ...

| 22.4.2009
Guten Tag, Wir haben einen Kunden bei dem wir als Zimmerleute das Dach, sowie den Innenausbau für einen Anbau an ein vorh. Wohngebäude herstellen durften. Wir waren als Subunternehmer für eine Baufirma tätig, füllten ein Leistungsverzeichnis aus und erhielten den Auftrag. Die Abrechnung für den Ne ...
1.10.2008
Guten Tag, wir haben ein Werkvertrag, die von uns stammten, mit einem GU für unser Hausbau (eigenes Grundstück)abgeschlossen. Unter Vertragsbestandteil steht "Für diesen Vertrag gelten die folgenden Vertragsbestandteile in nachfolgender Rang- und Reihenfolge: a) die Bestim ...
13.11.2013
von RA Tamas Asthoff
Meine Mutter war auf der Suche einer Eigentumswohnung. Sie wurde fündig bei einem Bauträger, der im Dezember anfangen wollte zu bauen. Eine Reservierung der gewünschten Wohnung war nur gegen Zahlung einer Gebühr von 3000€ möglich. Ihr wurde mitgeteilt, bei Abschluß des Notarvertrages würde Ihr die G ...

| 8.11.2010
Ich lasse zur Zeit durch einen Bauträger eine Doppelhaushälfte erstellen. In meinem Vertrag ist eine förmliche Abnahme nach §12 VOB/B vorgesehen. Desweiteren wird im Vertrag die Bezugsfertigkeit zum 31.01.2011 zugesichert (mit Vereinbarung einer Entschädigung in Höhe von 1000 € für jeden angefange ...

| 29.1.2009
von RA Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, im Jahr 2006 haben wir ein schlüsselfertiges Reihenhaus direkt vom Bauträger "erworben". Laut Werkvertrag und Zahlungsplan, haben wir die prozentualen Beträge immer pünktlich bezahlt. Es gab immer Schwierigkeiten mit dem Bauträger (gleichzeitig auch Architekt und Ge ...
9.3.2019
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, vor etwa 9 Monaten habe ich eine EG Neubauwohnung vom Bauträger erworben. Die Wohnung befand sich zum Kaufzeitpunkt noch im Bau, Bezugsfertigkeit sollte im Dezember 2018 hergestellt werden. Durch Bauverzögerungen konnten wir die Wohnung erst Mitte Februar 2019 bezie ...
12·5·10·15·20·25·30·35