Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Baurecht, Architektenrecht Subunternehmer

3.6.2011
von RA Thomas Bohle
sehr geehrter Herr Anwalt, seit heute beschäftigt mich ein Fall, bei dem ich gerne Ihren Rat einholen würde. Im Jahr 2007 habe ich in Österreich gelebt und hatte da auch eine Firma (Einmannbetrieb) gemeldet. Von einer Österreichischen Firma habe ich den Auftrag zur Montage einer Fassade in Live ...
11.6.2019
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Im März 2015 verlegten wir eine Terrasse von ca. 40m² aus BPC ( Bamboo-Plastic-Composite ), Rechnungsstellung im März 2015. Es wurde ein Angebot unterbreitet, ohne Berufung auf VOB, somit ein Werkvertrag? Wir waren als Subunternehmer tätig. Wir haben das Material beim Händler gekauft und verbaut. Ei ...
4.9.2019
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Wir haben ein EFH gebaut und dieses im Mai diesen Jahres bezogen. Dabei kam es wiederholt zu Streitigkeiten mit dem Sanitär- und Heizungsinstallateur (Subunternehmer), der seine Arbeit mehr schlecht als Recht machte. So ziemlich alles, was er angefasst hat, musste nachgearbeitet werden - von "aufwär ...
29.5.2015
Sehr geehrte Damen und Herren, im Jahr 2010 wollte ich mit meiner damaligen Lebenspartnerin ein Fertighaus bauen lassen. Unsere Wahl fiel auf einen Anbieter von Fertighäusern der uns sehr günstig erschien. Auf unsere Anfrage per Mail bei diesem Unternehmen wurde uns ein Subunternehmer als Ans ...
14.7.2011
von RA Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, der Zeit bin ich mit meiner Firma voll ausgelastet und stehe bei einer Baustelle aktuell sehr unter Zeitdruck, daher hatte ich einen Subunternehmer für die Trockenbauarbeiten beauftragt. Auf Grund der Tatsache, dass das benötigte Material vorhanden war, wurde im G ...

| 6.3.2013
von RA Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, unser Einfamilienhaus wurde von einem Franchise-Nehmer der Firma Kernhaus (AL Massivhaus GmbH) gebaut. Dieser hatte inzwischen Insolvenz angemeldet. Die Beauftragung der Subunternehmen erfolgt durch die AL Massivhaus. Im Bauwerkvertrag gab es keine Regelung zur Gew ...

| 9.5.2010
von RA Thomas Bohle
Guten Tag, wir haben einen Bauwerkvertrag zum Festpreis für die Erschließung einer Strasse mit einem Bauträger abgeschlossen. Die Leistung wurde von einer Tiefbaufirma als Subunternehmer erbracht. Unter "§14 Subunternehmer" im abgeschlossenen Bauwerkvertrag sind folgende Absätze zu finden: ...
13.3.2007
Wir haben in 2004/2005 ein Haus gebaut. Ende 2005 ging der Bauträger dann in Konkurs. Zwischenzeiltlich haben wir Probleme mit den Rollläden (klemmen und ein Antrieb defekt) und mit den Haustüren (undicht). Der Subunternehmer des Bauträgers, der die Arbeiten seinerzeit ausgeführt hat, hat auf 2 Faxe ...
17.10.2014
Ich habe derzeit einen Rohbau bei dem es nicht mehr weiter geht da der Bauträger einen Insolvenz Antrag gestellt hat. Habe mit dem Insolvenzverwalter kontakt aufgenommen , dieser hatte mir in einem ersten schreiben mitgeteilt das er versucht einen Investor zu finden so das für mich keinen weiteren K ...
11.9.2007
Wir haben mit einem Bauträger ein Haus gebaut. Kurz vor Fertigstellung hat der Bauträger Insolvenz angemeldet. Ein Subunternhemer hat die Erdwäremeheizung installiert, die aber nicht einwandfrei funktioniert. Mit dem Bauträger hatten wir eine 5-jährige Gewährleistung vertraglich vereinbart. ...

| 11.12.2019
von RA Thomas Bohle
Mein Neffe ist 24 Jahre alt und hat den Meistertitel im Ofenbau. Er arbeitet als Subunternehmer für einen alteingesessenen Ofenbauer, der Innungsmeister und Gutachter ist. Mein Neffe klagt, dass er oft Öfen bauen muss, die kein fachgerechtes Bauen zulassen (z.B. zu wenig Platz für eine vorschriftsmä ...
21.3.2007
von RA Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen udn Herren, ich habe im Nov. 2005 eine Baufirma als Subunternehmer beauftragt, eine bestimmte Arbeitsleistnug für mich auszuführen. Die Rechnung wurde dann im Jan. 2006 (lt. Baufirma) gestellt. Die Prüfung der Ausgeführten Arbeiten (Rechnungsprüfung hatte sich dann aus verschiede ...

| 20.7.2016
von RA Alex Park
Sehr geehrte Damen und Herren, in unserem Fall haben wir einen Werkvertrag nach VOB mit einem Generalunternehmer für den Neubau unseres Einfamilienenhauses. Dieser Hat Sanitärfirma XYZ für die Sanitärinstallation beauftragt. Des Weiteren haben wir direkt bei der Sanitärfirma XZY einen zusätzli ...

| 21.1.2009
Hallo, die Unterspannbahn im Spitzboden (Kaltdach) eines 1996 errichteten EFH ist teilweise durch die Einwirkung der UV-Strahlung duch die Dachaustiegsluke beschädigt. Stellungnahme des Bausachverständigen liegt vor. Den Generalauftragnehmer gibt es nicht mehr (Geschäftsauflösung). Der Dachdeck ...
21.2.2011
von RA Daniel Hesterberg
Guten Tag, sehr geehrte Damen und Herren, wir bauen derzeit mit einem kleinen örtlichen Bauträger ein EFH. Der Bauträgervertrag sah im Grunde eine schlüsselfertige Erstellung vor. Aber natürlich kamen im Laufe des Baufortschritts (derzeit steht der Rohbau) ein paar Sonderwünsche hinzu. Der Bauträge ...

| 29.8.2019
von RAin Brigitte Draudt
Im Jahr 2018 habe ich mein Haus gebaut und auch bezogen. Einen Werkvertrag habe ich mit einem Bauunternehmer geschlossen. In diesem Werksvertag sind alle Elektro- und Installationsleistungen enthalten. Für die Elektroinstallationen hat der Bauunternehmer wiederum einen Elektriker beauftragt. Im Si ...
9.6.2009
Mein Unternehmen (Baudienstleistungen) als Auftragnehmer wurde für das Verlegen von Grundleitungen beauftragt. Da wir personaltechnisch einen Engpass hatten für dieses Gewerk, haben wir ein Subunternehmen hierfür beauftragt. Nun gibt es große Streitigkeiten zwischen meinem Unternehmen und meinem Auf ...

| 7.4.2014
von RA Tamas Asthoff
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben mit einem Generalübernehmer einen Werkvertrag zur Errichtung eines Einfamilienhauses abgeschlossen. Selbiges hat unser zukünftiger Nachbar getan. Der Generalübernehmer hat einen Subunternehmer mit der Errichtung beider Rohbauten beauftragt. Dieser hat b ...
30.7.2005
Nachricht: Hallo, Wuerde um Beantwortung dieser Frage durch einen echten Bauexperten bitten: Folgende Vorgeschichte: Bau unseres Hauses durch GU im Fruehjahr/Sommer 2003. GU beauftragt dafuer verschiedene Subunternehmer. Vertrag unsererseits NUR mit GU. Bauunternehmen schliesst Gewaehrleistungs- und ...

| 15.8.2005
von RA Marcus Schröter
Wir haben ein EFH von einem großen Bauträger gekauft ( ist größtenteils in Städtischer Hand). Der Bau wurde von einem Generalunernehmer ( GU) durchgführt. Sonderwünsche sollten wir direkt mit dem GU abstimmen. Wir haben anstatt Wandheizkörper für alle drei Etage Fußbodenheizung gewählt und ...
12·5·8