Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Baurecht, Architektenrecht Recht


| 9.1.2019
von RA Leon Beresan
Sehr geehrte Damen und Herren folgender Sachverhalt. Ich kaufte 2011 eine etw im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses. Die Wohnung hat ein Balkon. Dieser Balkon wurde ohne Erlaubnis von weg gemeinschaft mit einer wintergartenverglasung inkl Dach verkleidet. Den Bau veranlasste ein ra der ...
31.1.2018
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Hallo, Ich habe ein Gartentor bauen lassen, und der GaLa Bauer hat die Torpfosten 1cm zu nah aneinander einbetoniert, entgegen Montage Anleitung. Dadurch klemmt das Tor. Diese Mängel würde am 10.10 festgelegt. Nach Nachfragen per E-Mail habe ich am 30.11 eine Baurüge mit Fristsetzung verschick ...
25.8.2011
Wir sind neuer Mieter für eine Gewerbeeinheit mit Ladengeschäft. Wie umliegende Geschäfte möchten wir mit einer Werbetafel über der Eingangstür und Fensterbeklebung auf unser Dasein aufmerksam machen. Leider ist das Haus Bestandteil eines Ensembles und in der Denkmalliste Berlin vom 14.01.2011 verze ...

| 20.7.2016
von RA Alex Park
Sehr geehrte Damen und Herren, in unserem Fall haben wir einen Werkvertrag nach VOB mit einem Generalunternehmer für den Neubau unseres Einfamilienenhauses. Dieser Hat Sanitärfirma XYZ für die Sanitärinstallation beauftragt. Des Weiteren haben wir direkt bei der Sanitärfirma XZY einen zusätzli ...
8.11.2019
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Guten Abend, wir wollen uns ein Haus in NRW für unsere Familie kaufen, es gefällt uns sehr. Es scheint professionell und mit viel Liebe saniert und isoliert zu sein. Sehr gerne würden wir dazu Ja sagen, aber wir befürchten daß der gut aussehende, vor acht Jahren erfolgte Ausbau des Dachgeschosses ...
9.9.2013
von RA Peter Dratwa
Das Haus unseres Nachbarn grenzt genau an unser Grundstück und hat zwei ebenerdige Fenster. Ende August war das große Hochwasser und auf unserem Grundstück sickerte das Wasser nicht mehr ab, da der Boden schon so gesättigt war(nicht nur bei uns,sondern vieler Orts).Da das Haus keinen Dachvorsprung h ...

| 28.7.2015
Wie ist eine Terasse im Nachbarrecht definiert ? Sind bereits verlegte Steinplatten eine Terasse oder muss diese dann auch nachweislich benützt werden ? ...
9.4.2022
| 35,00 €
von RA Daniel Hesterberg
Welche Rechte habe ich, wenn das Nachbarhaus abgerissen wird? Muss ich dulden, wenn auf meinem Grundstück bedingt durch den Abriss (später Baustelle) Schmutz ist? Mein Haus (Altbau) vibriert durch die Erschütterungen der Maschinen. Wie kann ich das dokumentieren? Muss ich das hinnehmen? Habe ich d ...

| 7.5.2010
von RA Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben notariell 2008 ein Haus gekauft und sind 1 Jahr später eingezogen . Im Notarvertrag steht u.a. "verkauft wie besichtigt. Jegliche Rechte des Käufers wegen offener oder verborgener Sachmängel werden ausgeschlossen, gleichgültig ob solche Mängel heute berei ...
5.7.2009
von RA Thomas Bohle
Im Oktober 2003 haben wir Wohnung Nr. 3 in einem 3-Parteien-Haus gekauft. Im Sommer 2004 dann noch ein angrenzendes Grundstück (Wiese) mit Gartenhaus. Wohnungsbesitzer Nr. 1, der im Herbst 2004 einzog haben wir auf Wunsch des Verkäufers im Grundbuch ein Geh- und Fahrtrecht für das Wiesengrundstück e ...

| 13.1.2020
von RAin Brigitte Draudt
Guten Tag, ich plane den Erwerb eines rückwärtigen Grundstücks in Mannheim, das bislang unbebaut ist und als Gartenfläche genutzt wurde. Zu diesem Grundstück führt ein 3 m breiter Zufahrtsweg von der öffentlichen Straße. Der Zufahrtsweg bindet neben meinem (zum Kauf beabsichtigten) Grundstück auc ...
9.8.2018
von RA Mikio Frischhut
Guten Tag, ich bin Inhaber eines Maler- und Stuckateurbetriebes und habe folgendes Problem: Wir waren dabei ein sehr altes 1-Fam. Haus mit einem Wärmedämmverbundsystem aussenseitig zu bekleiden. Während des Arbeitsprozesses wurde uns ein Baustopp seitens der Bauherrschaft erteilt. Die Bauh ...
15.11.2006
von Notarin und RAin Silke Terlinden
Guten Tag, es geht um ein neu gebautes Zweifamilienhaus von dem wir 50% gekauft haben. Beide Wohnungen sind Übergeben, Abgenommen, Lastenübergang ist erfolgt, Zahlung ist, bis auf Schlussrate, erfolgt. Übergabe/Abnahme war am 30.04.06. Seit Rohbauzeiten wird jedoch aus unserem, sprich exa ...

| 25.6.2011
von RA Daniel Hesterberg
Sehr geehrter Fachanwalt, wir haben am 14. Februar 2010 einen Bauvertrag mit einem Generalunternehmer unterschrieben, der eine Bauzeit von 6 Monaten nach Beginn der Arbeiten auf der Baustelle vorsieht. Für die Abschlagszahlungen ist ein Zahlungsplan für die Erreichung bestimmter Bauzustände, ...
12.8.2008
Hallo Online-Team Bei einem Mehrfamilienhaus mit 12 Eigentumswohnungen wurde die Bauabnahme im Juni 2006 durchgeführt. Anwesend waren zwei Vertreter der Eigentümer, Bauleitung/Bauträger und ein vom Bauträger organisierter Sachverständiger. Zu diesem Zeitpunkt waren noch 7 ...

| 24.9.2011
von RA Heiko Tautorus
Guten Abend, ich bin neuer Eigentümer in einer WEG und möchte dort an meine Wohnung einen Balkon anbauen. Es liegt von allen Eigentümern eine unterschriebene Zustimmung für diesen Anbau vor. Die Baubehörde hat bereits eine Genehmigung signalisiert, es ist ein Statiker mit der Durchführung der Berec ...
22.9.2013
von RA Thomas Bohle
Ich habe als Geschäftsführer unserer Familiengesellschaft einen Dachdecker gemäß dem Handwerkervertrag von Haus & Grund, Verbrauchervertrag für Bauleistungen mit der Sanierung eines Satteldaches beauftragt. Es wurde Vereinbart, dass für die Aufsparrendämmung Produkte der Fa. XY verwendet werden. ...

| 21.2.2008
Guten Tag, wir bauen zZ. mit einem Generalunternehmer ein EFH. Vertragliche Bauzeit ist 8 Monate nach Baubeginn.Demnach müsste das Haus Mitte März 2008 fertig sein. Da unser GU aber unsere zuständige Niederlassung zum 31.10.2007 schliessen musste, kam es zu Verzögerungen bzw.zum kompletten Stillst ...
10.7.2008
von RA Thomas Bohle
S.g.D.u.H., eine Wohnungseigentümergemeinschaft bestehend aus 2 Parteien - R und S - hat Anfang der 1970er Jahre auf einem gemeinsamen Grundstück X ein gemeinsames Wohn- und Geschäftshaus errichtet. Einzelheiten sind in einer Teilungserklärung nach WEG geregelt. Die Partei S erw ...
31.5.2010
von RA Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Lebensgefährtin und ich haben uns vor über einem Jahr dazu entschieden ein Haus zu kaufen. Wir entschieden uns für ein Objekt, das sich in einer 4flügeligen ehemaligen Hofanlage befindet, welche sich unter Denkmalschutz befindet (die Anlage besteht aus 20 Wohnei ...
12·15·30·45·60·75·90·92