Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Baurecht, Architektenrecht Kosten

Topthemen Baurecht, Architektenrecht Kosten
Baurecht Kostenvoranschlag Mehrkosten weitere Themen »

| 7.6.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, seit Ende März 2009 habe ich bereits mehrfach mündlich, zuletzt schriftlich (Einschreiben mit Rückschein, der auch zurückgesendet wurde) bei einer Firma folgende Installationsarbeiten reklamiert: Der Umsteller zwischen Hand- und Kopfbrause an einem komplett neu von ...
20.7.2007
Beim Bau unserer DHH wurde das Treppengeländer von einem durch den Generalunternehmer unseres Bauträgers beauftragten Schlosser mangelhaft ausgeführt. Daraufhin haben wir einen anderen lokalen Metallbau-Betrieb gebeten, ein neues Geländer anzufertigen. Mit dem Generalunternehmer haben wir eine schri ...
24.4.2012
von RA Markus Koerentz
Hallo, ich habe folgendes Problem mit meinem Bauträger. Zum 30.07.2010 (ja, 2010) sollte unser Haus fertiggestellt werden. Das wurde nicht eingehalten, sodass wir erstmalig schriftlich (Einwurfeinschreiben) die Fertigstellung gefordert haben. Am 26.08.2010 sind wir dann wohl oder übel eingezogen, ...
9.1.2007
von RA Thomas Bohle
Mit unserem Bauträger (Baufirma) haben wir einen Hausvertrag für den Neubau eines Einfamilienhauses abgeschlossen. Schlüsselfertig inkl. Planung, Vermessung, Keller. Die Erdarbeiten werden von einer ortsansässigen Firma durchgeführt. Beim Plangespräch haben wir mit unserem Architekten folgendes b ...
17.3.2007
von RA Thomas Bohle
In unserem kleinen Dorf Anonymheim soll ab Anfang April 2007 die Ortsdurchfahrt in einem ca. eineinhalb Jahre dauernden Prozess erneuert werden. D.h. Aufreißen, tiefe Ausschachtung, neue Kanalisation, neue Versorgungsleitungen, etc. Unser „Mehrfamilienhaus“ ist 300 Jahre alt und denkmalgeschützt ...
14.9.2020
von RA Gero Geißlreiter
Ich besitze mitten im reinen Wohngebiet in NRW ein großes Grundstück, das im gültigen Bebauungsplan von 1974 eine Vorgabe hat, wie es bebaut werden darf. Das Grundstück ist aber seither unverändert als Gartenland eingetragen. Das Grundstück ist über eine 33m lange und 3,20m breite Zuwegung (derzeit ...
19.3.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben mit einem Bauträger ein Haus gebaut und bewohnen es bereits seit einem dreiviertel Jahr. Auf dem Hofpflaster (Beton) haben sich nach Einbau sogenannte Kalkausblühungen gebildet. Diese sind sehr unansehnlich und trüben das Außenbild unseres Hauses. N ...
9.3.2008
Hallo, ich habe folgendes Problem: Ich habe ende Oktober eine neue Gaststätte eröffnet, dazu habe ich mir einen neuen Tresen für rund 35.000 Euro einbauen lassen. Zahlungsbedingungen sind laut Angebot 50% bei Auftragserteilung, den rest bei Abnahme/Fertigstellung. Die Anzahlung von 50% h ...

| 24.9.2011
von RA Heiko Tautorus
Die Garagen eines Hauses mit 9 Eigentümern liegen tiefer als die angrenzende Straße. Der Platz vor den Garagen ist Gemeinschaftseigentum der Eigentümer, zwischen der Straße und dem Platz vor den Garagen ist ein Gehweg. Einer der Wohnungseigentümer hat ein Auto, mit dem er beim Einfahren in seine Gar ...
29.8.2007
von Notarin und RAin Silke Terlinden
Bei Abschluss des Kaufvertrages für das Grundstück wurden mein Mann und ich jeweils mit 50 % im Grundbuch eingetragen. Inzwischen haben sich jedoch aufgrund des beim Hausbau eingebrachten Eigenkapitals und den Annuitätenzahlungen deutliche Verschiebungen ergeben. Wir möchten nun das Grundbuch ...
22.5.2012
Guten Tag, im Rahmen des Neubaus eines Eigenheimes habe ich nun einen Abwasseranschluss beantragt. Geplant hatte ich hier Kosten von ca. 2.000 bis 3.000 EUR. Der Bescheid bzw. das Angebot sieht jedoch wie folgt aus: Seit 01.01.2012 gibt es eine neue Satzung, demnach wird jeder Antragsteller na ...
11.5.2007
Regenwasserschaden In meiner ETW ist im letzten Herbst bei Extremregen ein Regenwasserschaden aufgetreten. Regenwasser staute sich im Tiefgeschoss zunächst vor dem Fenster, weil der unmittelbar vor dem Fenster liegende Gully bzw. das Abflussrohr (gehört zum Grundstück) nicht alles aufnehmen konnt ...
19.9.2015
Guten Tag, ich beschreibe kurz die Ausgangssituation bevor ich meine Frage stelle. Wir möchten ein Grundstück kaufen das laut Grundbucheintragung keine Baulasten oder Leitungsrechte eingetragen hat. Auf dem Grundstück wurde ein Kabel von einer Solaranlage die die komplette Dachfläche einer Stallu ...

| 14.7.2010
von RA Daniel Hesterberg
Durch unser Reihenendhaus läuft die Stromzuleitung für das Nachbarhaus, in unserem Grundbuch ist dafür kein Leitungsrecht eingetragen. Wir planen einen Anbau, für den diese Stromleitung (und auch unsere eigene) im Weg ist und verlegt werden muss. Der Stromversorger will uns und dem Nachbarn dafür di ...
24.9.2006
von RA Guido Matthes
sehr geehrte Damen und Herren, zu folgend beschriebenen Sachverhalt benötige ich eine Beratung: Wir bewohnen ein Einfamilienhaus mit einem Schallschutzmangel als Bauschaden. Wir haben das neu erstellte Haus von einem Bauträger erworben, die Abnahme war im Juli 2002, die Verjährungs ...
19.10.2009
von RA Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten ein Grundstück kaufen, auf dem zwei ca. 20m hohe, etwa 40 J. alte Pappeln stehen, die wir aus verschiedenen Gründen gerne fällen wollen. Diese stehen an der Grenze zu einem öffentlichen Gehweg und dürfen laut Baugenehmigung "durch die Baumaßnahme nicht bee ...
1.2.2010
von RA Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, ich darf für nachfolgenden Sachverhalt um eine rechtliche Stellungnahme bitten. Wir haben zwischen Dezember 2006 und August 2007 ein Reihenmittelhaus über einen Bauträger bauen lassen und einen Sachverständigen mit der baubegleitenden Qualitätsüberwachung beauftr ...
31.8.2015
von RA Tamas Asthoff
Guten Tag, wir wohnen im Altbau der saniert wurde, Hanglage, keine keller ein Teil des Hauses steht im Hang. Nun gab es im Dez eine nasse Wand in der Küche, zwei seitige Küche im neunzig gradwinkel, dazwischen liegt eine alte treppe, die beim sanieren schlossen wurde. die Firma isotec hat festg ...

| 26.11.2016
von RA Daniel Hesterberg
Guten Tag, Mein Anliegen ist folgendes: In unserem Keller befinden sich 2 alte Öltanks unseres Nachbarn, welche seit mehreren Jahren nicht mehr in Gebrauch sind. (Aufgrund Umrüstung zu Gas) Nun ist es vertraglich geregelt (mit der Hausvorbesitzerin) , dass der Nachbar dazu berechtigt ist, den K ...

| 28.3.2016
von RA Karlheinz Roth
Hallo, in einem Kellerraum unseres Einfamilienhauses sind seit mehreren Jahren zwei Außenwände feucht. Im Sommer 2015 beauftragten wir eine professionelle Firma mit der Beseitigung der Schäden. Uns wurde mehrmals mündlich gesagt, dass die Feuchtigkeit bedingt sei durch die schlechte Isolierung de ...
1·141516·30·45·60·75·90·91