Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Baurecht, Architektenrecht Bau

Topthemen Baurecht, Architektenrecht Bau
Außenbereich weitere Themen »
17.6.2021
von RAin Brigitte Draudt
1.) Der Nachbar möchte über seinen Balkon eine Überdachung bauen. Der Balkon ist fluchtgleich mit der Hauswand, welche direkt auf der Grundstücksgrenze steht. Die jetzige Balkonumrandung ragt im Luftraum auf unser Grundstück, wobei wir nicht wissen, ob dies vom Voreigentümer genehmigt wurde. Darf ...

| 7.7.2020
von RA Thomas Bohle
Guten Tag, wir haben ein Grundstück mit einer Ruine eines Hauses in sehr schöner Lage ( Aussenbereich der örtlichen Bebauung) gekauft. Von den Haus sind nur noch die Grundmauern nutzbar. Größere Anbauten aus DDR-Zeiten wollten wir abreissen, damit nur das ursprüngliche Haus bleibt. Es besteht ...

| 26.3.2012
von RA Peter Dratwa
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe 1973 ein Fertighaus erworben. Jetzt bin ich darauf hingewiesen worden, daß die bei dem Bau des Hauses verwendeten Holzschutzmittel umweltschädlich sind. Ich habe daraufhin eine Untersuchung durchführen lassen, die in der Tat belastete Stoffe bestätigt ...
9.1.2008
von RA Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, auf unserem Nachbargrundstück im Bundesland NRW soll ein Einfamilienhaus gebaut werden. Unser Haus wurde 1973 gebaut, das Nachbargrundstück war bis dato eine Brache. An der Grenze zum Nachbargrundstück befindet sich eine in 35 Jahren gewachsene ca. 4 m hohe dichte H ...
3.2.2007
Für Schieferarbeiten an unserer Hausfassade haben wir uns Kostenvoranschläge von verschiedenen Dachdeckerfirmen schicken lassen. Auf Grund der hohen Kosten,haben wir keine Firma in Anspruch genommen und haben beschlossen,die Schieferarbeiten mit unseren handwerklichen Fähigkeiten selber durch zu füh ...

| 26.3.2007
Sehr geehrte Damen udn Herren, Folgende Situation: Ich arbeite als angestellter Bauingenieur in der Chemieindustrie und bin kein Mitglied einer Ing oder Architektenkammer, habe aber ca 10 jahre Berufserfahrung. Nun möchte ein befreundeter Arbeitskollege ein Einfamilienhaus bauen und hat mich u ...
11.1.2014
von RA Thomas Bohle
In der Bau und Leistungsbeschreibung steht unter dem Punkt Außenanlagen: Der vorhandene Boden wird auf dem Grundstück einplaniert. Eventuelle Überschussmengen werden entsorgt. Der Boden auf dem Grundstück ist nach Fertigstellung nicht vollständig einplaniert. Im Bereich der Grundstücksgrenze fehl ...
25.6.2013
von RA Tamas Asthoff
Hallo, folgender Sachverhalt: Wir haben eine Doppelhaushälfte neu gebaut. Laut Vertrag kommt die Baufirma für den Baustrom auf, mit Aussnahmen. Zitat aus dem Vertrag: " Die Verbrauchskosten für den von uns verwendeten Baustrom bzw. von uns verwendetes Bauwasser sind im Festpreis enthalten und w ...
23.4.2018
von RAin Brigitte Draudt
Sehr geehrte Rechtsanwälte, ich habe ursprünglich mal ein Haus mit Keller geplant. Nach der Bauantrag habe ich mich entschlossen das Haus ohne Keller zu bauen und wir haben den Bauantrag geändert. Ich weiß nicht ob der Architekt dem Vermesser das mitgeteilt hat.Ich habe die Rechnungen von dem Verme ...
22.3.2011
Sicher schon oft gefragt und beantwortet, aber für uns jetzt aktuell: Für den Bau unserer DHH in Hessen ist es erforderlich, auf dem Grundstück des Nachbarn abzuböschen (Grenzbebauung). Dieser zögert mit der Zustimmung, da in dem betroffenen Bereich eine Sickergrube und ein Abluftrohr im Erdreich ...

| 18.9.2011
Wir haben ein Gebäude an eine Kette vermietet. Die haben einen TÜV beauftragt der eine sichtkontrolle beim Dach gemacht hat. Dabei wurden bei den 14 Jahre alten Dachstuhl aus holz verschiedene kleine Mängel beanstandet. (man kann kein mangelfreies Gebäude bauen wo der tüv nichts findet) Daraufhin ...

| 25.4.2012
von RA Daniel Hesterberg
Fall: Wir haben eine projizierte Doppelhaushälfte vor 2 Jahren gekauft. Dabei hat sich 1 Jahr nach der Abnahme herausgestellt, dass das Bauunternehmen ein Teil der Gemeindefläche (ca. 9 m²) gepflastert hat. Die Gemeinde hat gegenüber dem Bauunternehmen gemahnt diesen unberechtigten Bau rückgän ...

| 15.5.2006
Grundstück 1590m2 groß ,Haus 78m2 Grundfläche 1,5 Geschoß,Garage 20m2 1956-1958 erbaut.Grundstück liegt mit der Einfahrt an einer Bundesstr.Haben das Objekt 2004 über einen Makler erworben.Da Pläne und Schreiben vom Stadtdirektor vorhanden waren gingen wir von einem rechtmässigen Bau aus. 2006 Bauan ...
1.11.2014
von RA Tamas Asthoff
Hallo, wir möchten ein Haus von einem Bauherren kaufen, dass gerade im Bau ist. Nun drücken uns zwei Fragen: 1. Ist es rechtlich dasselbe, den Energiepass desHauses, der natürlich nur auf den damals aktuellen Zeichnungen des Architekten beruht, in den Anhang zum Kaufvertrag zu nehmen oder die ...
2.3.2009
von RA Thomas Bohle
Guten Tag, In der LBO Rheinland Pfalz stehen Garagen bis 50 m2 Grundfläche als genehmigungsfreie Vorhaben in §62. Das Grundstück hat 800 m², Ausnutzung 04/06 , bebaut sind derzeit 80 m² mit einem Wohnhaus. Eine Bebauung nach §34 ist möglich. Frage: kann man 2 genehmigungsfreie Garagen in einem ...
20.10.2021
| 45,00 €
von RA Reinhard Otto
Eine von mir gekaufte Wohnung befindet sich im Bau (Stand: Estrich Einbringung). Ich habe Zusatzleistung, mit der zur Bauausführung beauftragten Elektrofirma, via unterschriebenem Angebot abgesprochen. Auf dem Angebot und der gerade erhaltenen Rechnung steht der Satz: "Die Rechnungsstellung erfol ...
7.9.2007
von RA Karlheinz Roth
Hallo, Ich habe im Mai diesen Jahres nach vorheriger positiver Bauanfrage bei der Gemeinde und Landratsamt ein Grundstück im Außenbereich mit Außenbereichssatzung gekauft! Danach wurde ein Bauplan erstellt. Einer meiner zukünftigen Nachbarn(Landwirt) wollte mir meinen Plan nicht unterschreiben. ...
4.4.2022
| 25,00 €
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Guten Tag, unsere im Bau befindliche Neubauerdgeschosswohnung ist nach erster Baustellenbesichtigung um ca. 60 cm tiefer gelegen als das Straßenniveau, das mindert den Lichteinfall, und macht die Erdgeschosswohnung zu einer Souterrainwohnung. Da das Mehrparteienhaus schon steht, ist wohl keine Nach ...

| 17.10.2009
von RA Marcus Schröter
sehr geehrte damen und herren, ich habe ein grundstück in einer hanglage und habe 2003 neu gebaut. als grenze habe ich eine bimssteinwand errichtet um die erde abzufangen. 2007 begann mein nachbar zu bauen. ein halbes jahr nach baubeginn stellt der nachbar fest, dass meine mauer ca. 6 - 11cm auf se ...
29.10.2009
Guten Tag, ich würde mich sehr freuen, wenn Sie uns in folgender Angelegenheit mit Ihrem Fachwissen unterstützen könnten: Wir erhielten am 25.10.2009 eine Schlußrechnung über Estricharbeiten für unseren im Juli 2006 erstellten Bau. Die SChlußrechnung befindet sich in Prüfung, ich habe vom Ar ...
1·15·30·444546·60·75·84