Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Baurecht, Architektenrecht Angebot

27.5.2016
Hallo, im August 2015 habe ich ein Angebot eines Handwerkerunternehmens über umfangreiche Maler- und Bodenarbeiten in einem (damals noch nicht erbauten) Neubau unterschrieben. Das Angebot wurde aufgrund von Grundrissen erstellt, die anschließend auch nicht mehr verändert wurden. Es handelt sich u ...
5.6.2014
von RA Peter Dratwa
Wir haben das Herstellen einer Bodenplatte für eine Garage von einem Baubetrieb anbieten lassen. Das Angebot belief sich auf EUR 8.270,62. Wir haben es angenommen und der Unternehmer begann mit der Arbeit. Nun erhielten wir nach Abschluss der Arbeiten die Rechnung über EUR 12.220,82. Das sind 47, ...
17.5.2022
| 50,00 €
von RA C. Norbert Neumann
Guten Tag, Wir haben ein Angebot bezüglich einer Kernsanierung eines Einfamilienhauses bekommen. Die Arbeiten haben schon letztes Jahr begonnen. Nun möchte ein Subunternehmer (Sanitär) 54% mehr Stunden abrechnen als im Angebot (nicht Kostenvoranschlag) vereinbart. Das Angebot wurde vom Bauunterne ...
19.4.2007
von RA Thomas Bohle
Ich habe einem Bauträger ein Angebot unterbreitet für die Bauleitung eines Wohngebäudes und bin mir nicht sicher ob ich von einem Angebot und Vorverhandlungen zurücktreten kann. Ich bitte um Info ob dies möglich ist, und welche Gründe dies ggf. rechtfertigen. Sollte ich den Vertrag abschließen - un ...
9.4.2007
Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, beim Bau eines Einfamilienhauses mit einem Bauträger werden anfallende Mehrarbeiten mit der ausführenden Firma direkt abgerechnet. Dazu gibt es ein Angebot mit einer entsprechenden Angebotsbestätigung meinerseits und eine abschließende Rechnung. In ein ...

| 21.3.2015
von RA Daniel Hesterberg
Ich habe von einem Malerbetrieb ein Angebot zum Ausbessern und Streichen der Fassade eines Mehrfamilienhauses erhalten. Die Angebotssumme betrug knapp EUR 20.000.- Die Endsumme beträgt nun EUR 32.000.- Grob EUR 5.000.- für längere Nutzung des Gerüsts und ca. EUR 7.000.- für sogenannte Regiestunde ...

| 12.9.2008
Sehr geehrte Anwälte, Ein Mieter im Haus kann sagen, dass die Handwerker nur 4 Stunden da waren und nicht die angegeben 5 Stunden. Gegeben wurde ein Angebot nach VOB/B Eshat sich nun nur an den Lohnstunden was getan, so dass der Nettopreis von 838,47 auf 1018,47 in der Rechnung angestie ...
30.6.2007
von RA Thomas Bohle
Wir haben für einen Anbau das Angebot eines Tischlers für den Einbau verschiedener Fensterelemente bekommen. Die Maße und die Anzahl der Elemente wurden vom Architekten für die Ausschreibung jedoch nur ungefähr angegeben (da noch die Bauphase nicht abgeschlossen war). Später wurden vom Tischler für ...

| 27.8.2007
von RA Karlheinz Roth
Folgende Situation ist eingetreten. Mein Haus (Neubau) sollte 39 cm höher gesetzt werden.Ich hatte einen Vorot TErmin mit Bauträger und Tiefbauer. Alle Daten wurden Ordnungsgemäß ausgetauscht, da alle Arbeit richtig ausgeführt wurden. Im Angebot steht folgendes. Menge Kies ca.130t, Abrechnung ...

| 11.5.2014
von RA C. Norbert Neumann
Guten Tag, ich hatte vor kurzem das Angebot eines Schalungsbauers für die Herstellung der Außenwände unseres Kellers angenommen. Darin hatte er die Arbeitsstunden mit 50 kalkuliert. Grundlage für das Angebot waren die Pläne meines Statikers. Die Abrechnung sollte aber nach tatsächlichem Aufwand e ...

| 12.6.2008
von RA Thomas Bohle
Wir haben mit unserem Bauunternehmer einen Einheitspreisvertrag basierend auf den Ausschreibungen unseres Architekten und des darauf erstellten Angebots geschlossen. Mit der zweiten A.-Conto Anforderung wurden uns dann aber Kosten in Rechnung gestellt, die massiv (teilweise über 100%) von d ...

| 7.3.2009
Wir haben uns im Dezember entschieden zu bauen. Deshalb wollte ich mir von verschiedenen Anbietern Angebote für unseren Einfamilienhaus erstellen lassen (ca 200.000€). Wir haben exakte Vorstellungen von unserem Haus gehabt. Ich habe drei Anbieter von Massivhäusern kontaktiert. Jetzt haben wir eine s ...
26.5.2010
Hallo, wir haben folgende Situation mit unserem Erdbauer: Vom Bauunternehmer erhielten wir für die Abfuhr des Aushubs ein Pauschalangebot über 5.400 Euro netto. Er verwies aber auf den Subunternehmer (auf dessen Pauschalangebot er sein Pauschalangebot erstellt hat), dass die Leistung dort sich ...
17.9.2007
Mit der Bitte um eine kurze grundsätzliche rechtliche Bewertung: Ausgangslage: Wir sanieren einen Altbau (EFH), hierzu haben wir eine Bauunternehmung (Planungsbüro (GmbH) das als Generalunternehmer uns gegenüber auftritt und zur Ausführung wiederrum verschiedene Subunternehmer beauftragt) beauftr ...

| 4.11.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, der Auftrag lautete die Holzflächen unterhalb des Daches eines Mehrfamilienhauses zu streichen.Da die Entfernung Boden-Dach ca. 8 m betrug und das Holzwerk sehr verwinkelt war, konnte ich die m² zu streichende Flächen nur annähernd schätzen. Nach Fertigstellung der ...

| 4.6.2013
von RA Tamas Asthoff
Wir haben im März 2010 eine Baufirma mit der Ausschachtung und Abdichtung unseres Einfamilienhauses beauftragt. Ein schriftliches Angebot vom 18.03.2010 über 50.567,76 Euro (brutto) lag uns vor. Die VOB Teil B, Fassung 2006 lagen bei. Die Auftragserteilung erfolgte lediglich mündlich. Es wu ...
3.11.2014
Mein Frage: Darf eine Handwerksfirma die angebotene Arbeitszeit um 35 % überschreiten, und die mir einfach in die Rechnung stellen, oder kann ich die Rechnung kurzen? Unten ist eine Kurze Ablauf. _______________________________________________________________________ KV Nummer, XXXX/2014 ...
17.2.2009
Der Auftrag an die Firma lautete, unsere bestehende Heizungsanlage durch eine komplette Solaranlage zu erweitern, so dass der Warmwasserbedarf für ca. 4 Personen durch Solarenergie gedeckt werden kann, das Haus und die örtlichen Begebenheiten sind der Firma bestens bekannt.Wir erhielten daraufhin am ...
20.5.2019
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Für den Garten unseres Hauses haben wir im März 2019 eine Gartenbaufirma beauftragt, zunächst eine gesondert vergütete Neuplanung des Gartens vorzunehmen sowie daraufhin eine Umsetzung basierend auf einem eigenständigen Angebot. Es ging dabei um viele Aufgaben wie Entfernen der alten Vegetationsschi ...

| 28.12.2007
Sehr geehrte Anwältin, sehr geehrter Anwalt, es geht um die Tiefbauarbeit für die Erstellung eines Hausanschlusses (Neubau). Angebot: u.a. eine Grube in der Größe 1,2m x 1,3m x 1,6m für ca. 650 Euro. Angebot angenommen und Auftrag erteilt. Tiefbauarbeit wurde durchgeführt. Danach wurde Bauherr ...
12·5·10·15·20·25·30·35·36