Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Steuerrecht Zusammenveranlagung

20.1.2023
| 70,00 €
von RA Dr. Holger Traub
Ein Ehepaar lebt getrennt. Ehemann A in Deutschland und Ehefrau B wohnt mit Kind in der Volksrepublik China. Da A ein sparsamer Schwabe ist möchte er Einkommensteuer sparen und gibt an, dass B mit Kind bei ihm in Deutschland wohnt. Es besteht entsprechender Wohnraum. Bei einem Urlaub meldet A sie ...
19.12.2022
| 45,00 €
von RA Fabian Fricke
Meine Ehefrau hat wegen Sehbehinderung kein Einkommen. Ich versteuere meine Rente beim RIA Neubrandenburg. Dort wird mit dem Hinweis, dass die Bedingungen nicht gegeben seien, der doppelte Freibetrag für Verheiratete verweigert, ich werde also wie ein Junggeselle behandelt. Welche Bedingungen gelten ...
8.12.2022
| 100,00 €
von RA Fabian Fricke
Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Frage: Mein Ehemann (Deutscher Staatsbürger) wird in Kürze nach Bulgarien ziehen, dort eine Firma gründen, ein Bulgarisches-Gehalt beziehen mit Sozialversicherung und Lohnsteuer und seinen Wohnsitz verlegen. (Für mindesten 200 Tage pro Jahr anwesend sein) ...
10.11.2022
| 70,00 €
von RA Andreas Wehle
Fragestellung: Lassen sich im unten geschilderten Fall die bereits erfolgten Einzelveranlagungen des Ehegatten der Steuerjahre 2015 -2018 ganz oder teilweise widerrufen sodass rückwirkend als Ehepaar zusammenveranlagt werden kann!? Wenn ja, wie ist der Ablauf bzw. welche Anträge sind zu stellen bzw ...

| 5.8.2022
| 30,00 €
von RA Andreas Wehle
Hallo, ich und meine Ehefrau sind türkische Staatsbürger. Ich arbeite seit Anfang 2019 in Deutschland und besitze seit letztem Jahr (2021) Juni eine Niederlassungserlaubnis. Meiner Ehefrau wurde in 2021 Juni einen Aufenthaltstitel erteilt, der eine driejährige Dauer hat. Meine Steuerklasse ist ...

| 6.5.2022
| 45,00 €
von RA Fabian Fricke
Meine Situation beschreibt sich wiefolgt: Ich habe Umsatzsteuerschulden aus meiner damaligen Selbstständigkeit als Gesellschafter einer GbR beim Finanzamt. Hierzu liegt auch schon seitens des FA eine Pfändung meiner privaten Konten vor. Aktuell versuche ich diese Situation durch Beratungshilfe ei ...
12.4.2022
| 40,00 €
von RAin Sonja Stadler
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich benötige Beratung über das Thema Wohnsitz. Ich bin in einer Stadt in Thüringen als Hauptwohnsitz angemeldet. Ich habe auch einen Nebenwohnsitz in NRW mit meinem Freund. Da wir nachher geheiratet haben, musste ich mich bei ihm als Hauptwohnsitz anmelden laut Stadtb ...
9.3.2022
| 50,00 €
von RA Sebastian Braun
Erläuterung Fall: Nachdem meine Ehefrau 2021 vestorben ist, habe ich und alle weiteren Erben ihr Erbe aufgrund von Überschuldung ausgeschlagen. Das Finanzamt forderte mich nach dem Tod meiner Frau meine Einkommenssteuererklärungen für 2015 bis 2020 nachzureichen und verwies darauf, dass ich aufgrun ...
19.1.2022
von RA Dr. Holger Dinkhoff
Sehr geehrte Damen und Herren, ich werde im Jahr 2022 meine Verlobte heiraten. Sie stammt aus dem EU-Ausland und lebt mit mir seit Jahren zusammen in Deutschland. Ich bin Deutscher und in Deutschland nicht selbstständig erwerbstätig. Ich bin der Steuerklasse I zugeordnet. Mein zukünftige Ehefrau ...

| 14.1.2022
von RA Dr. Holger Dinkhoff
Meine Eltern hatten eine Nichtveranlagungsbescheinigung bis 31.12.2019. Mein Vater ist am 18.10.2019 verstorben und die Bank hat sofort diese noch bis Jahresende gültige Nichtveranlagungsbescheinigung nicht mehr akzeptiert und für einen Wertpapierverkauf vom 11.12.2019 Steuern einbehalten. Nach An ...
7.1.2022
von RAin Brigitte Draudt-Syroth
Guten Tag, mein ehemaliger Steuerberater hat mich von 2014 bis 05-2021 hinsichtlich Buchführung, Lohnbuchführung, Jahresabschlüsse etc. betreut. Bis Mitte 2019 war ich als angestellter Geschäftsführer tätig. Nebenbei habe ich mit meiner Frau (Zusammenveranlagung) ein kleines Lebensmittel-Geschäft ...
18.11.2021
von RA Dr. Holger Dinkhoff
Sehr geehrte Damen und Herren, ich hätte eine Frage zu folgendem Sachverhalt: Meine Frau (russische Staatbürgerin) und ich haben im Mai 2021 in Deutschland geheiratet. Jetzt ist sie im Oktober 2021 aus Russland zu mir nach Deutschland gezogen und eine Meldebescheinigung ist auch schon vorhande ...
19.7.2021
von RA Dr. Holger Dinkhoff
Guten Tag, Mein Mann fällt unter das NATO SOFA. Nach Amerikanischer Gesetzgebung wird er als "ledig" behandelt, und auch ich bin in der Steuerklasse 1 nach deutschem Recht. Wir sind beide voll berufstätig, er verdient mehr. Ist es wirklich so, dass ich den höchsten Steuersatz zahlen muss ...
10.6.2021
von RA Michael Krämer
Verheiratetes Ehepaar, Zusammenveranlagung der Einkommensteuer 2019, Steuerklasse IV, Einkommensteuer wird monatlich vom Gehalt abgezogen, wir geben die Steuer ab zwecks Rückerstattung. 2019 gemeinsamer Wohnsitz bis Ende September 2019. Ab 15.10.2019 hat Mann neuen Arbeitgeber und Hauptwohnsitz ab ...
31.5.2021
von RA Diplom Kaufmann Peter Fricke
Ich mache bereits die Steuererklärungen für meine Eltern und trage mich immer in das Feld für die Mitwirkung ein. Gemäß § 6 Nr. 2. ist die unentgeltliche Hilfeleistung in Steuersachen für Angehörige im Sinne des § 15 der Abgabenordnung ja erlaubt, weshalb es da nie Probleme gegeben hat. Jetzt ist ...

| 28.5.2021
von RA Andreas Wehle
Guten Tag, aus beruflichen Gründen bin ich 600km weit weg von meinem jetzigen Wohnort gezogen, da ich jetzt in den Niederlanden arbeite. Ichbewohne seitdem eine kleine möblierte Wohnung in Grenznähe in Deutschland. Mein Mann lebt weiterhin in Berlin und ich pendle, da dort mein Wohnmittelpunkt ist, ...
27.5.2021
Hallo Meine Frau und ich leben bisher das ganze Jahr in der BRD. Sie ist Angestellte,ich bin nicht mehr erwerbstätig,habe also kein eigenes Einkommen. Nun die Frage:Würde sich finanziell etwas negativ für uns ändern wenn ich meinen Hauptwohnsitz in ein anderes EU Land verlege? ...

| 7.5.2021
von RA Sebastian Braun
Guten Tag, wir haben folgenden Fall vorliegen: - Ich, unselbstständiger Arbeitnehmer, war vom 01.01.21 bis 31.03.21 in Deutschland beschäftigt, Einkommen ca. 34 tEUR, bezahlte Lohnsteuer ca. 9 tEUR, Lohnsteuerklasse 3. seit dem 01.04.21 nun im Ausland (Schweiz) als internationaler Wochena ...
23.3.2021
Wir sind als Ehepaar innerhalb Berlins in ein Haus gezogen. Unsere Mietwohnung in Berlin haben wir seit diesem Zeitpunkt untervermietet - zwei Zimmer nutzen Untermieter, das kleinste Zimmer ist ein Rückzugsort zum Arbeiten für uns. Wir haben mit dem Umzug den Erstwohnsitz verlegt, sind aber weiterhi ...

| 9.3.2021
von RA Fabian Fricke
Guten Tag, meine Frau und ich habe bisher immer die getrennte Veranlagung gewählt. Hintergrund ist dass ich Steuerschulden in Höhe von ca. 130.000 € Euro habe, im Falle einer Erstattung wurde die Einkommensteuer Rückzahlung immer mit meiner Schuld verrechnet. Meine Frau ist Angestellt und ne ...
1234·5·10·15