Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Steuerrecht Forderung


| 14.8.2008
von RAin Dr. Corina Seiter
Gegen eine Firma A habe ich eine Forderung die einkommensteuerpflicht wird, sobald mir das Geld zufliesst. Mit der Firma A möchte ich vereinbaren, dass diese Forderung an eine andere Firma B übertragen wird. Frage: Wird der Forderungsbetrag durch die Übertragung an die Firma B f ...
28.12.2009
Hallo, mein Steuererstattungsanspruch wurde jetzt mit der Forderung des Jugendamts lt. Aufrechnungsersuchen von 10/2006 verrechnet. Ich habe aber seither bereits Zahlungen geleistet so das ein über drei Jahre altes Aufrechnungsersuchen nicht mehr aktuell sein kann. Zur Zeit zahle ich Raten ans Jugen ...

| 12.12.2014
von RA Karlheinz Roth
Ich bin mit meinem Partner in 2006 in Insolvenz mit einer GbR gegangen mit einem Gebäude - gewerblich genutzt. Zudem auch beide im selben Jahr in Privatinsolvenz aufgrund der Forderungen aus Finanzamt und Banken - persönlich haftend. Wir erhielten dann die Verluste zugewiesen und konnten diese - au ...
28.4.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, ich war bis Ende 1999 einer von drei Gesellschaftern einer GbR. Die Firma wurde damals im Streit aufgelöst. Im Jahre 2001 verlangte die Stadt Gewerbesteuer für das Jahr 1998 in Höhe von 3880 DM. Ich vereinbarte damals Ratenzahlungen für das Veranlagungsjahr 1998 ...

| 3.3.2015
von RA Andreas Wehle
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Veranstalter einer Sportveranstaltung im April eines jeden Jahres (Rechtsform UG) und habe hierfür mit mehreren Sponsoren u. a. mehrjährige Verträge abgeschlossen, die den Vertragspartner zur Zahlung eines bestimmten Betrags verpflichten gegen Nennung auf de ...

| 17.6.2020
von RAin Doreen Prochnow
2009 wurde vom Finanzamt ein Eintrag RWG aufgrund von Steuerschulden eingetragen ohne mich zu informieren. Wie bekomme ich den Eintrag gelöscht ? ...
14.6.2021
von RA Thomas Henning
Ich hatte Rückstände beim Finanzamt. Hatte aber ein Schreiben bekommen, das bis zum 30.06.2021 keine Vollstreckungsmaßnahmen durchgeführt werden. Da mein Mann am 04.12.2020 verstorben ist und ich Alleinerbin bin, wartete ich auf den Erbschein, um mit Auszahlung von Bargeld meine Forderungen zum Fin ...
12.3.2019
von RAin Brigitte Draudt
Guten Tag, das Finanzamt hat Steuerschulden gepfändet. Bevor die Pfändungsverfügung bei der Bank einging hatte ich am Vortag 2/3. des Betrages bereits bezahlt. Als ich den Rest 6 Tage später bezahlen wollte, habe ich überhaupt erst etwas von der Pfändung erfahren. Ich habe darauf hin meinen Bear ...

| 16.12.2007
Mit meiner Ehefrau hatte meine Firma vor 10 Jahren einen Provisionsvertrag für Auftragsvermittlungen abgeschlossen. Ein bestimmter Zahlungszeitpunkt war nicht vereinbart. Es war lediglich vereinbart, daß die Ansprüche mit 4% Zinsen pro Jahr verzinst werden. Jetzt wurden die Forderungen beglichen. F ...

| 23.1.2019
von RAin Andrea Brümmer
KFW-Förderung oder steuerlich absetzbare Handwerkerkosten Hallo und guten Tag, beim Einbau einer neuen Brennwertheizung wurde 2018 die KFW-Förderung in Anspruch genommen. Grundsätzlich kann man zwischen der KFW-Förderung oder der steuerlichen Absetzung der Handwerkerkosten bei solch einer Ener ...
30.4.2021
von RA Andreas Wehle
Ich wohne seit 2013 in der Schweiz und habe keinen Wohnsitz in Deutschland. Die Abmeldung des deutschen Wohnsitzes wurde ordnungsgemäß durchgeführt. Kann das deutsche Finanzamt Steuerforderungen aus 2011/2012 in der Schweiz vollstrecken lassen? Soweit mir bekannt sind öffentliche-rechtliche Forder ...
29.4.2007
Guten Tag,ich habe von dem Finanzamt aus dem Zeitraum 1985-1987 Festsetzungsbescheide für Umsatzsteuer,Sondervorauszahlungen,Lohnsteuer erhalten für einen bereits abgemeldeten Betrieb.Die letzte fruchtlose Pfändung durch das Finanzamt war 1994.Schriftwechsel mit Forderungsaufstellungen existieren au ...
19.1.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich das Themengebiet richtig ausgewählt habe, und möchte daher nochmals darum bitten, diese Frage nur zu beantworten, wenn Sie auf eines der betreffenden Gebiete spezialisiert sind - da mein weiteres vorgehen davon abhängt. de ...
5.3.2015
Sehr geehrte Damen und Herren, ich betreibe seit November 2014 eine UG mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Partnervermittlung. Da bekanntermaßen der Lohn für die Arbeit nach § 656 BGB nicht einklagbar ist, habe ich natürlich ein hohes Maß an Forderungsausfällen. In der Realität sind die Ausfälle ungef ...
24.2.2007
Nach 8 Jahren Ehe findet eine Aufhebung der Ehe nach BGB § 1314 (nicht Scheidung) statt. Sind dann rückwirkende Forderungen des Finanzamtes wegen falscher Steuerklasse (3 statt 5) und Ehegattensplitting zu erwarten? Betrifft dies dann auch die Wohnungsbauprämie? -- Einsatz geändert am 25.02.2007 ...
5.1.2005
Im Oktober 2002 erhielt ich aufgrund einer ebay-Auktion ohne weitere zolltechnische Auflagen eine Sendung t-shirts.Diese wurden durch einen Paketdienst zugestellt . Wert etwa 1.200 Us-Dollar.Der Verkäufer saß in USA, die Lieferung erfolgte jedoch (ohne mein Wissen) aus Indien. Da ich nicht wußte, wi ...
30.8.2007
von RA Reinhard Schweizer
Guten Tag, wie ich informiert bin , liegt die Bemessungsgrundlage für das Jahr 2004 bei der EHZ bei 140.000 Euro bezogen auf die positiven Einkünfte (Bruttogehalt -Werbungskosten) innerhalb von 2 Jahren für Verheiratete. Meine Frage ist daher: Wie urteilt der Gesetzgeber, falls die positiv ...
12.3.2013
von RAin Maike Domke
Ich hatte in den Jahren 2000 - 2002 ein Gewerbe angemeldet. Nach einer Umsatzsteuer-Sonderprüfung in 2004 wurde Umsatzsteuer in mittleren 4 stelligen Bereich nachgefordert bzw. auch zu pfänden versucht.. Da ich seit 2003 im Ausland lebe, blieben alle Pfändungsversuche (waren in 2004) erfolgslos. ...

| 13.10.2019
von RA Alex Park
Sehr geehrte Damen und Herren, seit Kurzem fordert der AG einen monatl. Nachweis zu meinem Jahresabbo (Umweltkarte), da dieses seit dem 01.01.2019 steuerfrei als Jobticket ausgezahlt wird. Die Jahre zuvor wurde einmal jährlich eine Abrechnung zum Jahresabbo vorgelegt. Also für 2018/2019 (Jahresa ...
27.4.2005
von RA Marcus Alexander Glatzel
Sehr geehrte Damen und Herren, seit 1992 war ich verheiratet. 1999, habe ich mit meiner Frau zusammen ein Haus gekauft. Beide Ehepartner stehen zu gleichen Teilen 50/50 im Grundbuch und sind auch zu 50/50 Gesammtschuldner gegenüber des Bankkedites und des Kredites zur Vorfinanzierung der Eig ...
12·5·10·15·20·25·27