Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Verwaltungsrecht Dienstunfähigkeit

23.6.2009
Hallo, vor kurzem wurde ich auf Lebenszeit verbeamtet ( Strafvollzug, Land NRW ) und möchte nun meinen BU bzw. DU – Versicherungsschutz anpassen. Über die unterschiedlichsten Vertragsgestaltungsmöglichkeiten ( DU – Klauseln, Verweisung, Vorvertragliche Anzeigepflicht etc. ) habe ich mich umfassend ...
17.6.2014
von RA Daniel Hesterberg
Hallo! Ich bin aktuell in einem ziemlich verzwickten Situation und suche daher rechtlichen Rat. Ich versuche die Situation unten so gut wie möglich zu schildern. Ich bin seit dem 01.09.13 Steueranwärter der SenFin in Berlin. Ich hatte schon im ersten Teil der schulischen Ausbildung (FTA1, ging ...
3.7.2011
Ich bin Bundesbeamter auf Lebenszeit und seit über drei Monaten an einer depressiven Störung erkrankt. Laut Prognose meines Arztes ist mit einer Besserung nicht zu rechnen. Daher stellt sich für mich die Frage, ob der Dienstherr die Versetzung in den Ruhestand auf dem Urteil des Amtsarztes (als ...
6.4.2011
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Damen und Herrn, Ich bin xxxxx in NRW. Mein Psychologe hat mich aufgrund von Depressionen für längere Zeit (mindestens bis Juni 2011) krank geschrieben. Mein Mann und unsere Freunde haben Ende April eine 10tägige Radtour durch die Dolomiten (= Italien) gebucht. Mein Arzt befürwort ...
26.1.2020
von RA Gero Geißlreiter
Sehr geehrte Rechtsanwältin, sehr geehrter Rechtsanwalt! Ich bin 57 Jahre alt und wurde vor über 20 Jahren als Lebenszeitbeamtin aufgrund einer Erkrankung aus dem aktiven JVA-Vollzugsdienst NRW (mittlerer Dienst) in den endgültigen Beamtenruhestand mit Ruhestandbezügen versetzt. Nun hat sich mein ...
26.5.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, seit dem 24.05.2007 bin ich dienstunfähig erkrankt (psychosomatische Ursache). Bei einer amtsärztlichen Untersuchung wurde nun festgestellt, dass mit einer Wiederherstellung meiner vollen Dienstfähigkeit innerhalb des gesetzlich vorgesehenen Zeitr ...
3.8.2008
Guten Tag, ich bin von einem Dienstunfähigkeitsverfahren gem. §§ 47, 45 LBG NRW bedroht. Falls der Dienstherr (auf Grundlage d. noch zu erstellenden Gutachten) einen Dienstunfähigkeitsbescheid erläßt, werden mir umgehend - auch wenn ich gegen den Bescheid, zumal ich ...
22.8.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, ich arbeite im öffentlichen Dienst als Beamtin. Mein Kollege (Fachbereichsleiter) ist zum Ende des Monats zwangspensioniert worden. Seine Stelle wird neu besetzt werden. Frage: Gilt bei einer Zwangspensionierung auch eine Wartezeit von drei Monaten (wie bei einer r ...

| 6.2.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, ich wurde aufgrund einer chronifizierten Erkrankung mit 45 Jahren in den Ruhestand versetzt ( Bundesbeamtin, Deutsche Post). Gegen die Versetzung habe ich keine Einwände erhoben, da ich mit einer gravierenden und vollständigen Genesung in Absprache mit meinen behandel ...
7.7.2016
von RA Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren. Ich bin Polizeibeamter und nun schon seit ca 3 Jahren wegen Panikattacken und einer Posttraumathischen Erkrankung krank geschrieben und nicht mehr im Dienst. Ich bin 45 Jahre alt. Ich werde wohl in absehbarer Zeit erneut beim Polizei / Amtsarzt vorstellig werden, ...
19.1.2009
von RAin Elke Dausacker
Hallo Habe gelesen das sich das Gesetz § 45 Lbg NRW geändert hat. Meine Frage ist Untersucht nur der Amtsarzt oder muss noch ein Gutachter eingeschaltet werden, ich wurde am 18.01.2008 Amtsärztlich Untersucht jedoch nur von einer Amtsärztin ist diese sache vor einem VG Verfahren anfechtbar in ei ...

| 21.6.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, ich, Beamter, Bayern, 48 Jahre, bin seit 2 Jahren wegen Dienstunfähigkeit in Pension. Bis zur Pensionierung habe ich 6 Gutachten beigebracht – auf dem letzten stand dann, dass ich auch innerhalb von 6 Monaten nicht wieder diensttauglich werde und daraufhin wurde ...
3.9.2015
Sehr geehrte Damen und Herren Ich bin Beamter der Polizei und seit zwei Jahren wegen einer psychischen Erkankung krank geschrieben. Auf anraten meiner Ärzte sollte ich, um den sozialen Rückzug zu vermeiden wieder mehr unter Menschen gehen. Dies tat ich auch und trainierte wieder Schüler bei un ...

| 2.2.2011
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Ich bin seit etwa drei Monaten an einem depressiven Erschöpfungssyndrom erkrankt. Die Genesung wird voraussichtlich nicht in den nächsten 6 Monaten eintreten. Ich beabsichtige die Beantragung der Versetzung in den Ruhestand entsprechend § 26 Abs.1, Satz 2, Beamtenstatusgesetz bzw. des § 51 (1) HBG. ...

| 8.5.2012
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Vor acht Jahren wurde ich wegen Dienstunfähigkeit als Beamter auf Lebenszeit (Bund, Vollzeit) in den Ruhestand versetzt. Nun soll ich wegen teilweiser Wiederherstellung der Dienstfähigkeit reaktiviert werden, allerdings nur halbtags (bei halbem Gehalt). Ist das zulässig? ...
26.6.2017
von RA Daniel Hesterberg
Nach Art. 64 Nr. 1 BayBG kann ein Beamter frühestens mit Vollendung des 64. Lebensjahres seine Pensionierung beantragen. Ich meine, mal gelesen zu haben, dass ein Antrag auf Pensionierung jederzeit gestellt werden kann, unabhängig vom Alter und ob eine Dienstunfähigkeit oder ein Dienstunfall vorlie ...
18.5.2010
Guten Tag, ich bin leider vor über fünf Jahren aufgrund einer Erkrankung in den vorzeitigen Ruhestand versetzt worden (Bundesbeamter / Verwaltungsoberinspektor A10/ Verwaltung). Ich hätte eventuell die Möglichkeit eine Nebentätigkeit anzunehmen (gering entlohnte, einfache Verwaltungs-Tätigkeit Pri ...

| 26.1.2017
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Lebenszeitbeamtin (Land) u. seit 07.03.2016 erneut krank geschrieben u. werde nun Anfang Februar 2017 lt. Bescheid in Vorruhestand gehen (Bescheid noch nicht rechtskräftig, da noch WS-Frist). Nach 1 Jahr soll erneut meine Dienstunfähigkeit überprüft werden. ...
12·3