Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Erbrecht Testamentsvollstrecker

Topthemen Erbrecht Testamentsvollstrecker
Erbe weitere Themen »

| 29.10.2022
| 40,00 €
von RA Lars Winkler
Ich bin Erbe in einer Erbengemeinschaft mit 21 Erben und 4 Vermächtnisnehmern. Laut Testament dürfen die Immobilien nicht verkauft werden, sondern sollen jeweils an einen meistbietenden Erben/Vermächtnisnehmer verteilt werden. Meine Fragen sind nun: 1. Muss das Grundbuch berichtigt werden, bevo ...

| 20.9.2022
| 52,00 €
von RA Daniel Hesterberg
Mein Onkel ist am 26.4.2022 gestorben. Er hat ein Testament hinterlassen und 2 Freunde per Schriftstück als Testamentsvollstrecker eingesetzt. Ich und mein Bruder sind die nächsten Angehörigen und bekamen ein Schreiben vom Nachlassgericht. In der Testamentseröffnungs-Niederschrift vom 20.6.2022 ...

| 19.9.2022
| 42,00 €
von RA Fabian Fricke
Die Erblasserin hat im Testament zwölf Erben und eine Testamentsvollstreckerin benannt. Der Großteil des Erbes liegt in einem Aktiendepot. Acht Erben haben sich abgesprochen und die TV darauf hingewiesen, dass angesichts der aktuellen Wirtschaftslage hohe Volatilität bei den betreffenden Werte ...
20.4.2022
| 40,00 €
von RA Fabian Fricke
3 Geschwister haben eine Eigentumswohnung in Deutschland per Testament geerbt und möchten diese veräußern. Müssen diese vorher per Erbauseinandersetzungsvertrag im Grundbuch eingetragen werden, oder ist die Veräußerung auch ohne die Eintragung möglich, da per Testament alle drei gleichermaßen bedach ...
22.2.2022
| 57,00 €
von RA Andreas Wehle
Guten Tag, die Mutter meines Ehepartners ist vor ein paar Wochen verstorben. Mein Partner ist englischer Staatsbürger, der seit ungefähr 4 Jahren in Deutschland lebt. Seine Mutter wiederum lebte in England, war auch englische Staatsbürgerin. Laut Testament soll er nun Geld sowie teilweise das ...
20.1.2022
| 35,00 €
von RA Karlheinz Roth
Unser Vater, tschechischer Staatsbürger ist im Sommer 2020 in Tschechien verstorben. Er alleine steht lt Katasteramt im Grundbuch. Er hinterlässt eine Ehefrau, welches nicht unsere Mutter ist, sowie mich und meinen Bruder. Es gibt kein Testament. Er hat seine Immobilie 2008 in Deutschland verkauft ...

| 17.11.2021
von RA Stefan Kolditz
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin alleinstehend (keine Pflichtteilsberechtigten) und möchte meine Hinterlassenschaft (eigene Wohnung, Kapitalvermögen, Hausrat) regeln. Ich möchte, dass nach meinem Ableben die Wohnung und das Depot verkauft werden. Dieses Kapital soll dann durch Betrags-Angab ...

| 14.9.2021
Hallo, ich habe ein zu 100% geistig behindertes leibliches Kind, das in einer sozialen Einrichtung lebt. Mit der Kindesmutter war ich nicht verheiratet. Sie hat aber das Sorgerecht und ist der Vormund. Ich habe Immobilien erworben und möchte, das meinen Nachlass (Immobilien) mein Bruder bekommt und ...
19.8.2021
von RA Karlheinz Roth
Kann ich ein spanisches notarielles Testament durch privatschriftliches Testament aufheben ? ...

| 7.6.2021
von RA Hauke Hagena
Ich hatte in den letzten 2 Jahren eine umfassende Testamentsvollstreckung zu vollziehen. Inzwischen ist die Erbauseinandersetzung in notariellen Verträgen mit allen Beteiligten einvernehmlich gereregelt worden und die Immobilien- und Firmenwerte wurden an die Erben übertragen und die Übertragungen i ...

| 26.4.2021
von RA Dr. Tim Greenawalt
Sehr geehrter Anwalt, ich bin als Testamentsvollstrecker vorgesehen und kenne das Testament. Der Erblasser vermacht 3 Grundstücke an seine 3 Erben und diverse Geldbeträge an andere Personen. Sein Nachlass wird aber neben den 3 Grundstücken aus nur noch einem kleinen Geldbetrag bestehen. Weder die ...

| 12.4.2021
von RA Andreas Wehle
Hallo, meine Mutter und Ich haben vor Jahren einen Erbvertrag geschlossen, in dem festgelegt wurde, dass ich Alleinerbe bin und meine Kinder im Falle meines Todes erben. Weitere Personen sind nicht beteiligt. Da sich zwischenzeitlich die Verhältnisse grundlegend geändert haben, würde ich gern zug ...
12.3.2021
von RA Helge Müller-Roden
Wir sind seit zwölf Jahren verheiratet. Meine Frau (66) hat 2 erwachsene Töchter aus 1.Ehe und ich (70) habe einen erwachsenen Sohn aus 1.Ehe. Ich besitze 2 Immobilien mit einem Wert von 1 Million €. Ich möchte nun in einem Vertrag regeln daß meine Stieftöchter nach meinem Tod und dem Tod meiner Fra ...
8.3.2021
von RAin Dr. Victoria Meixner
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin Seit er, Ich habe Ihre Antwort bez. einer Steuerberaterfrage gesehen. In meinem Fall geht es um eine Steuerbetaterfirma, die schon seit Jahren für eine Miterbin tätig ist und den ich wegen nicht Neutralität abgelehnt habe. Jedoch gibt es einen alten Testamentsvollst ...

| 4.3.2021
von RA Thomas Klein
Die Lage: Mein Mann und ich sind Rentner und haben zwei Söhne: einer ist gesund und einer psychisch sehr krank und dadurch zu 70% behindert. Wir sind gerade dabei, ein Behindertentestament zu erstellen. Für 80% seines gesetzlichen Erbteils soll unser behinderter Sohn Vorerbe sein, Nacherbe ist der ...

| 4.2.2021
von RA Andreas Krueckemeyer
Hallo, hier meine Frage: Sind mehrere Nachvermächtnisse hintereinander möglich? Wie? 1. Kann man nachdem man einen Vorvermächtnisnehmer* und einen Nachvermächtnisnehmer bestimmt hat, auch noch einen weitere Person als "Nach-Nach-Vermächtnisnehmer" einsetzen? Also wenn der erste Nachvermächtnis ...
25.1.2021
von RA Andreas Krueckemeyer
Hallo, habe meine Enkelkinder als Erben eingesetzt, möchte aber als Vermächtnisnehmer noch gemeinnützige Organisationen mit bestimmten Beträgen begünstigen. Werden diese Vermächtnisse vorher von dem Erbteil abgezogen oder erst nach Erbzuteilung? Gruß ...

| 10.1.2021
von RA Fabian Fricke
Sehr geehrte Damen und Herren, am 22.09.2020 ist mit dem Tod meines Vaters der Erbfall eingetreten. Aufgrund eines Privatschriftlichen Testamentes (Berliner Testament) bin ich neben meinen zwei Geschwistern zu gleichen Teilen als Erbe eingesetzt worden. Das Erbe besteht zum einen (ca.3/4) aus ...
6.1.2021
von RA Ingo Bordasch
Guten Tag, Person A ist verstorben und hat in seinem Testament hinterlegt, dass die Ehefrau Person B das Testament vorlesen soll. Das Testament ist beim Nachlassgericht mit AZ YYYYYYY hinterlegt Person B ist damit aber überlastet. Frage 1 : Kann Person B jemanden benennen, der das Testament vorl ...

| 5.1.2021
von RA Karlheinz Roth
Erbfall liegt 2019 vor, folgendes Testament des Überlebenden von 2011 ist wirksam: Ich, aaa, errichte nachfolgendes Testament: 1. Ich habe am x.x.1992 ein gemeinschaftliches Testament ohne eine Schlusserbeneinsetzung verfasst. Ich kann frei testieren. Ich habe zwei Söhne. mein älterer Sohn bbb h ...
1234·5·10·15·20·25·27