Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Erbrecht Testamentsvollstrecker

Topthemen Erbrecht Testamentsvollstrecker
Erbe weitere Themen »
15.5.2013
Der Erblasser ist im Besitz eines alten Hauses und möchte sicher stellen, dass der Erbe das Haus nicht verkaufen kann. Dazu will er einen Testamentsvollstrecker einsetzen, der die in dem Testament gemachte Anordnung des Erblassers überwachen soll. Welche Kosten entstehen dadurch für den Erblasser ...

| 24.5.2015
von RA Karlheinz Roth
Im Testament der Mutter wurde festgelegt, dass ein Sohn ( 5 Erben ) als Testamentsvollstrecker bestimmt wurde. Festgeschrieben im Testament ist, dass derjenige, der dies zu ändern versucht auf das Pflichtteil gesetzt wird. Nun wird festgestellt, dass der Testamentsvollstrecker dem Nachlassgericht g ...

| 25.8.2011
von RAin Gabriele Haeske
Eine Erblasserin hat 4 Erben und hat einen Testamentsvollstrecker bestimmt. Der hat die bernahme abgelehnt. Bestellt dass Nachlassgericht einen neuen oder knnen die Erben, die sich einig sind, das Erbe bernehmen? ...
28.1.2014
von RA Lorenz Weber
Ist ein nicht konkret benannter, der über Verkauf oder Weiterführung einer Firma entscheiden soll, ein Testamentsvollstrecker ? Wie kann man einen Testamentsvollstrecker in seiner Aufgabe umgehen ? Mir wäre eher daran gelegen Einfluss nehmen zu dürfen, da ich die Konsequenzen der ganzen Abwicklung ...
9.12.2016
von RA Michael Böhler
Meine Eltern haben ein gemeinsames Testament gemacht. Ich bin alleinige, unbefreite Vorerbin, Nacherbin ist die Familienstiftung. Als Dauertestamentsvollstrecker wurde, als Vertrauensperson, der langjährige Steuerberater meiner Eltern eingesetzt.   Auf den Nachlass habe ich keinen Zugriff, mi ...
13.7.2013
Meine langjährigen Nachbarn haben mich als Testamentsvollstrecker für ihr Berliner Testament eingesetzt. Sie haben keine Kinder, das Geldvermögen und das Einfamilienhaus sollen nach dem Versterben des überlebenden Ehegatten an die Neffen gehen. Es sind auch feste Quoten für die Neffen genannt. ...
12.9.2019
von RAin Andrea Brümmer
Sehr geehrte Damen und Herrn, im Testament wird vom Erblasser ein Nachlassverwalter eingesetzt, den er namentlich bestimmt. Der Erbe ist noch minderjährig. Das Nachlassgericht bestellt den im Testament angegebenen Nachlassverwalter zum Testamentsvollstrecker. Frage: Darf das Gericht sich ...
18.6.2016
von RA Evgen Stadnik
In einem einseitigen Zusatz zu einem Berliner Testament bestimmt noch bei Lebzeiten des Vaters, die Mutter, dass ein Kind enterbt sei, sie setzt einen Testamentsvollstrecker ein und ebenso eine Strafklausel mit den Worten, dass derjenige enterbt wird, der versucht diesen Zusatz zu Fall zu bringen Di ...
24.2.2020
von RA Andreas Krueckemeyer
Hallo Guten Tag, der Erblasser hat in seinem Testament Vermächtnisse ausgesetzt-gesamter Hausrat und Geldvermächtnis an die selbe Person.Vermächtnisnehmer ist auch gleichzeitig als Testamentsvollstrecker zur Erfüllung dieser Vermächtnisse eingesetzt. Das Vermächtnis-gesamter Hausrat kann sich der ...
17.12.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, der Erbfall ist vor 16 Jahren eingetreten, ein Onkel hinterlässt ein Grundstück, ein Haus und Bankguthaben an seine zwei Neffen. Einer davon wurde zum Testamentsvollstrecker ernannt. Dieser hat nie eine Auflistung des Nachlasses, Wertermittlung oder Rechnungslegung, ...

| 11.5.2009
von RA Ingo Bordasch
Hallo! Kann ein Rechtsanwalt als Testamentsvollstrecker bei Aufstellung des Nachlassverzeichnisses 1,5 Jahre nach Räumung der Wohnung des Erblassers Dokumente oä verlangen oder muss er sich mit den Auskünften der Erben zufrieden geben? Vielen Dank ...
20.8.2015
Es gibt für ein Wohnhaus und ein kleines landwirtschaftliches Grundstück ( Wert laut Testamentsvollstrecker 900,00 Euro ) vier Erben . Einer davon ist gleichzeitig TV. Die Geschwister sind untereinander zerstritten, Kommunikation also schwierig. Der Verkauf des Wohnhauses erfolgt an Dritte . Das lan ...
5.6.2020
von RA Helge Müller-Roden
In einem Testament ist für jeden Erben, der beim Tod des Erblassers das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, Testamentsvollstreckung angeordnet. Als der Erblasser verstirbt, ist von den zwei Erben einer minderjährig, der andere ist volljährig. Wer bezahlt den Testamentsvollstrecker? ...
24.5.2013
von RA Daniel Hesterberg
Sehr gehrte Damen und Herren, eine Erbengemeinschaft aus drei Geschwistern erbt im Jahre 2011 von den verstorbenen Eltern ein Wertpapierdepot, welches bisher an einer schweizer Bank geführt wurde. Der jüngste Erbe ist als Testamentsvollstrecker eingesetzt worden. (Testamentarisch) Der Testame ...
24.5.2012
von RA Karlheinz Roth
Mein Vater hat in seinem Testament sein kleines Barvermögen (weitere Erbmasse ist nicht da) zu 50% an eine Schule vermacht mit der Auflage, dass diese das Geld für die Renovierung eines Klassenzimmers verwendet wird. Ein Zeitraum hierfür wurde nicht genannt. Die anderen 50% sollen die beiden Kinder ...
30.8.2011
Im Januar diesen Jahres ist die kinderlose Erblasserin verstorben. In Ihrem Notariellen Testament setzt sie Ihre 5 Neffen und Nichten als Erben ein. Es ist neben Bargeld auch eine Eigentumswohnung vorhanden. Eine der Erbinnen wird durch das Testament zur Testamentsvollstreckerin ernannt. Diese nimm ...
13.8.2004
Guten Tag, meine drei erwachsenen Kinder haben von ihrer Oma laut gültigem Testament geerbt, jeweils 1/12 des gesamten Erbes. Das Testament wurde am 22.6.04 vom Nachlassgericht eröffnet. Eine Kopie des Testaments liegt unseren Kindern vor, bzw. wurde vom Nachlassgericht an sie geschickt. Mit ...
31.10.2013
von RA Jürgen Vasel
Sehr geehrter Herr RA Ohne Abstimmung mit dem Testamentsvollstrecker (oder mit meinen stellvertretenden RA) wurden von einem Erben unter Mithilfe von seinem Sohn, drei komplette Eichen von unserem Grundstück entwendet. Somit wurden hier noch fünf andere Erben geschädigt, bestohlen. Eine Aufforder ...
11.10.2013
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Mein Sohn hat mit 8 Jahren ein Fachwerkhaus mit 3 Wohnungen vom Großonkel meines EX Mannes geerbt. Sein Vater wurde als Testamentsvollstrecker eingesetzt und soll sich um den Erhalt des Nachlasses kümmern bis zum 23. Lebensjahr meines Sohnes. Dies soll zur absicherung der ausbildung sein lt. Testam ...
8.3.2021
von RAin Dr. Victoria Meixner
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin Seit er, Ich habe Ihre Antwort bez. einer Steuerberaterfrage gesehen. In meinem Fall geht es um eine Steuerbetaterfirma, die schon seit Jahren für eine Miterbin tätig ist und den ich wegen nicht Neutralität abgelehnt habe. Jedoch gibt es einen alten Testamentsvollst ...
12·5·10·15·20·25·27