Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Erbrecht Testament


| 16.11.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt: Meine Oma starb in 10/2014. Sie hinterliess ein Testament aus 2010 mit detaillierten Angaben über Bestattung im bereits bezahlten Urnenreihengrab, die Verteilung ihres Vermögens (nur Geld und Hausrat). Ich sollte zum alleiniger Testamentsvollst ...

| 11.1.2017
von RAin Karin Plewe
Guten Tag, Meine Eltern haben ein Berliner Testament aufgesetzt. Mein Vater ist bereits vor 11 Jahren verstorben und meine Mutter ist alleinige Besitzerin einer Eigentumswohnung. Weder ich noch mein Bruder haben Ansprüche auf den Nachlass meines Vaters erhoben. Meine Mutter macht sich jetzt S ...
4.1.2017
von RA Sascha Hellmich
Meine Eltern haben 1962 ein Berliner Testament verfasst mit den Worten: Wir H. und I. Müller, setzen uns gegenseitig zu alleinerben ein. Nach dem Tode des überlebenden soll der Nachlaß zu gleichen Teilen an unsere Kinder fallen. 1972 verstarb mein Vater. Meine Mutter Juni 2016. 1992 hat meine M ...

| 4.4.2013
von RA Gerhard Raab
1997 haben meine Eltern ein Berliner Testament gemacht. 2001 ist mein Vater gestorben. Jetzt Ende März 2013 ist meine Mutter gestorben. Im Testament steht impizit, : Mein Bruder erhält die Münzsammlung. Nach dem Tod meines Vaters gab mir meine Mutter einen Teil der Münzsammlung zum Ausgleich des ...

| 21.2.2014
von RA Gerhard Raab
Fall: Vater (V) und Mutter (M) haben ein Berliner Testament errichtet. Das Testament wurde öffentlich verwahrt und nach dem Tod von V eröffnet. Im Testament steht "Wir [Namen] setzen uns im Falle des Ablebens gegenseitig zu Vorerben unseres gesamten Vermögens ein. Nacherben nach dem Tode des Läng ...

| 17.3.2017
Mein Vater und meine Stiefmutter hatten ein Berliner Testament gemacht. Mein Vater ist vor einiger Zeit verstorben (2009) meine Stiefmutter vor 2 Jahren (Februar 2015). Meine Schwester und ich hatten auf einen Pflichtteil im ersten Sterbefall vezichtet, um meine Stiefmutter nicht in eine finanzielle ...
18.6.2015
von RA Gerhard Raab
Nach einem ersten Termin beim Notar und nachträglichem Zusenden eines Entwurfs für ein gemeinschaftliches Testament und einem anschließenden Telefongespräch kam es leider nicht mehr zur Fertigstellung des Testaments und zu dem eigentlichen Notartermin zur Unterzeichnung, da ein Ehepartner vor diesem ...

| 17.6.2011
Hallo, Eltern haben damals Berliner Testament beim Amtsgericht hinterlegt, Frau ist vor über 20 Jahren verstorben. Mann hat zwischenzeitlich neu geheiratet und kurz vor seinem Tod ein neues handschriftliches Testament zu Hause hinterlegt zum Vorteil seiner jetzigen Frau (waren 14Jahre vor der Heira ...

| 18.12.2012
von RA Dr. Danjel-Philippe Newerla
Niedersachsen, Landwirt verstorben, Ehefrau 81 jährig auf dem Hof bis zum 65 Lebensjahr mittätig, jüngere Tochter-Bühnenmalerin, älterer Sohn-Flugzeugführer. Hof in der Höferolle eingetragen, aber seit 17 Jahren teilverpachtet. Hofstellehaus seit 25 Jahren als Wohnungen zum Teil vermietet. Neues Woh ...
7.11.2012
Hallo, mein Großvater ist im Sommer verstorben. Meine Großeltern haben ein Berliner Testament gemacht, indem Sie als Schlusserben die 4 Kinder eingesetzt haben. Jetzt soll es beim Notar geändert werden. 3 Kinder stimmen einer Ausgleichszahlung in Höhe von 15.000,00 EUR zu. Das 4. Kind erbt dan ...
25.8.2012
von RA Daniel Hesterberg
sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgende Frage: Meine Ehefrau und Ich sind als Schlußerben in einem Berliner Testament bei einer befreundeten Familie ohne Kinder und Verwandte eingesetzt. Das Testament wurde handschriftlich verfaßt und von beiden (Mann und Frau) handschritlich unterschrie ...
26.10.2015
von RA Karlheinz Roth
Guten morgen, Unser vater ist 1991 verstorben und hat notariell ein testament in dem steht, das mutter alles erben soll und wir nacherben sind. " nacherben sind meine söhne zu je 1/2 anteil" " die nacherbanwartschaften sind nicht vererblich. Der nacherbfall tritt nur mit dem tode der vorerbin, ...

| 5.10.2007
Nach dem Tode unseres Vaters ist unsere Mutter durch ein Berliner Testament Alleinerbin. Mein Bruder und ich sind die Nacherben. Das Erbe meiner Mutter besteht u.a. aus einem Einfamilienhaus mit einem Gartengrundstück. Das Haus wurde 1935 erbaut und 1950 durch eine Garage erweitert. Das Haus und di ...

| 22.6.2007
Frau X hat mit ihrem Ehemann Y ein gemeinsames Testament gemacht ,welches beim Amtsgericht hinterlegt wurde , nun ist Ehemann Y vor einiger Zeit gestorben . Kann Frau X die Herausgabe des Testaments vom Amtsgericht verlangen ? Hilfreich wäre eine Antwort wie : Ja , weil § ... oder Nei ...
10.9.2014
von RA Gerhard Raab
Sehr geehrte Anwälte, Meine Frage zu Nachlassache Ehemann, Erbrecht, Nachfolge usw. Die Eheleute XY schreiben ein Testament 2011(Handschriftlich), lassen die Abschrift beglaubigen und hinterlegen dies beim Nachlassgericht. Der Ehemann verstirbt 2013 aus Altersgründen. Die Ehefrau, Sohn und ...

| 22.2.2018
Kann ich ein handschriftliches Testament verfassen und meine Ehefrau (2. Ehefrau), sowie meine eheliche Tochter aus 1. Ehe, sowie meine Exfrau als Erben einsetzen? Zum Beispiel Anlage 1 (Ehefrau bekommt Immobilie, sowie Investmentanteile, Goldbarren un schweizer Franken), Anlage 2 (meine Tochter bek ...
12.10.2016
von RA Martin Schröder
Hallo Wir ( Eheleute ) haben noch kein Testament , aus Gesundheitlichen gründen liegt es an . Wir haben 2 Kinder , 1 Kind ü25 wohnt außer Haus alg2 Bezug aus erste Ehe meiner Frau und 1 Kind 17J wird dieses Jahr 18 .der Besitzt 1 Familienhaus schuldenfrei , sonst kein nennenswertes vermögen .Wi ...

| 24.9.2005
von RAin Nina Marx
Wir sind 4 Kinder. Unsere Eltern, beide waren Schweizer Bürger mit Hauptwohnsitz in Deutschland, hatten ein gemeinschaftliches Testament, indem unserer Mutter der gesamte Besitz zugesprochen wurde. Erst nach Ihrem Tode wird das noch vorhandene Vermögen zu gleichen Teilen unter den 4 Kindern aufgetei ...

| 12.7.2018
von RA Bernhard Schulte
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Fall: Ein verwitweter Vater hat drei Kinder und verfügt im Testament dass Kind 1 und Kind 2 zu 50% Erben sind. Kind 3 ist geistig nicht gesund (wird durch einen gesetzlichen Betreuer vertreten) und wird im Testament nur als Kind, jedoch nicht als Erbe ...

| 16.9.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt: Meine Mutter seit 1980 in zweiter Ehe verheiratet, es gilt gesetzl. Zugewinngemeinschaft. Sie erbte von ihrer Mutter 1993 das Haus mit Grundstück. Wenn meine Mutter ein handgeschriebenes Testament erstellen möchte, in dem meinem Stiefvater ei ...
123·50·100·150·200·250·261