Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Erbrecht Schenkung

12.3.2009
Hallo, folgender Sachverhalt: Eheschließung 1992. "Erwerb" eines Einfamilienhauses 1993, "Erwerb" deshalb, weil es sich hier um eine (Teil-) Schenkung meiner Eltern handelt. Aus aus erbschaftsteuerlichen Gründen haben meine Eltern ihr Haus auf mich übertragen Allerdings Kraft eines Kaufver ...

| 20.7.2020
von RA Bernhard Müller
Guten Tag, ich hätte folgende Frage im Bereich Schenkung/Schenkungssteuer. Vater V gewährt seinem Sohn S am 1.1.2021 ein Darlehen über 70.000 €. Vereinbart ist eine Laufzeit von 12 Jahren mit Endfälligkeit und ein Zins von 3% p.a.. Der Zins soll nicht an den V gezahlt werden, sondern an seine ...

| 9.11.2013
von RA Andreas Wehle
Hallo, habe von meinem Vater 2004 ca. 300 000.- geerbt ...jetzt will mir meine Mutter ihre Vermögensgegenstände per Schenkung übertragen. Da es zusammen dann deutlich über dem Freibetrag liegt und innerhalb von 10 Jahren ist, frage ich mich, ob der deutsche Fiskus kumuliert??? ...
2.6.2016
von RA Jürgen Vasel
Meine Eltern haben mir 1983 mehrere Häuser und ein Grundstück im Rahmen einer Schenkung übertragen aber den Nießbrauch behalten. Im Jahr 2014 ist mein Vater gestorben und nun meldet sich mein Bruder der auf die Schenkung seinen Pflichtteilsergänzungsanspruch einfordert. Ich bin mir bewusst, dass ...

| 24.3.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, Zurückverlangen einer Schenkung Sachverhalt: Seit Jahren betreue ich eine 89jährige Dame. Ich unterstütze im Haushalt wie putzen, Wäsche, Einkauf, pflege sie selbst und erledige ihre Schriftangelegenheiten und mehr. Sie kann diese Dinge aus Altersgründen und ...

| 9.6.2015
Guten Tag, ich lebe seit 2011 im außereuropäischen Ausland und möchte in nächster Zeit eine Schenkung von meiner Mutter erhalten, die in Österreich lebt. Ich habe gelesen, dass man als deutscher Staatsbürger noch 5 Jahre nach dem Wegzug aus Deutschland bzgl. der Schenkungs- und Erbschaftssteuer un ...
14.2.2011
von RA Ernesto Grueneberg
Guten Tag, Meine Mutter ist im Sommer 2009 verstorben und hat ihren Nachlass testamentarisch geregelt. Sie hatte drei Kinder, meinen Bruder, meine Schwester und mich, und diese sollen laut Testament zu gleichen Teilen erben (nebst zwei anderen Nachlassbegünstigen, die je einen bestimmten Betrag g ...
7.10.2017
von RA Peter Eichhorn
Sehr geehrter Damen und Herren, ich bräuchte eine Auskunft bezüglich der folgenden Situation. Mein Vater befindet sich derzeit in den letzten 2 Jahren der Wohlverhaltensphase seines Verbraucherinsolvenzverfahrens. In den nächsten Jahren wird er eine Erbschaft erhalten (wir hoffen natürlich, d ...
7.7.2010
Hallo! Meine Mutter will mir ihr Haus schenken. Ich habe eine Schwester. Meine Mutter erhaelt im Gegenzug Wohnrecht im Haus. (Erdgeschoss und Keller). Ich werde 1. Stock bewohnen und den Keller auch nutzen. Meine Fragen: Bleibt der Pflichtteil meiner Schwester so erhalten wie als ob es keine ...

| 29.6.2022
| 80,00 €
von RAin Kerstin Prange
Hallo, in meinem Fall geht es um folgenden Fall. Meine Eltern besitzen eine Immobilie im Wert von zur Zeit 800000 €. Rechtliche Erbfolger sind 2 Nachkommen in direkter Linie. Einer der Nachkommen hat ein Kind (Enkel), was als zu Beschenkender eingesetzt wird oder bereits wurde. Beide Eltern sind üb ...
22.12.2009
von RA Gerhard Raab
Horst und Hella heiraten 1989. Horst ist Jahrgang 1921, Hella ist 1932 geboren. Für jeden der beiden ist es die zweite Ehe. Es gehen keine gemeinsamen Kinder mehr hervor (Horst ist bereits 68, Hella 57 Jahre). Bis zu Horst’s Tod leben sie in gesetzlichem Güterstand. Fünf Jahre später,199 ...

| 2.9.2014
Guten Tag, mein äterer Bruder ist in ein Pflegeheim gekommen. Er hat sein Haus verkauft, und möchte den Verkaufserlös jeweils zur Häfte mir und meinem jüngeren Bruder als notariell beglaubigte Schenkung zukommen lassen. Er hat eine schwer demenzkranke Frau, die in einem Pflegeheim wohnt und zwei ...

| 12.2.2012
Hallo, habe eine Frage bzgl. Schenkungen und späterem Erbfall. Großvater (besitzt seiner geistigen Kräfte und Geschäftsfähig) schenkte Enkelin einen Teil (ca. die Hälfte) seines Vermögens (Schenkungsbetrag liegt weit ihm Rahmen des Schenkungsfreibetrages). Als Dankeschön für Ihre Dienste und w ...

| 1.11.2009
Folgender Fall: Meine Mutter würden gern uns zwei Kindern (volljährig) Geld schenken. Jedes Kind soll etwa 90.000 Euro bekommen. Meine Eltern haben uns beide in den vergangenen 10 Jahren finanziell unterstützt. Rund 1000 Euro gab es für jeden monatlich, für Miete, Versicherungen und den sonstigen ...

| 24.9.2016
von RAin Camilla Joyce Thiele
mein SOHN , hat VOR ca.6 JAHREN EINE Generalvollmacht UND Patientenverfuegung Von MEINER SCHWESTER 93 ERHALTEN ! MEINE SCHWESTER hat MIR JEDOCH VOR 2 JAHREN EIN GRUNDSTUECK Handschriftlich AUF IHREN Tod Vererbt BZW .geschenkt . FRAGE : KANN mein SOHN ,Aufgrund seiner Generalvollmacht / Patient ...
2.10.2018
1.Frage: Meine Eltern sind über 70 Jahre alt, besitzen ein Haus. Wenn sie oder einer ein Pflegefall werden wird vermutlich das Haus als Zahlung zur Pflege verwendet. Wir wollen aber nicht das das Haus dadurch verheitzt wird. 2.Frage: Kann ich das Haus meiner Eltern zu lebzeiten Kaufen wenn sie ...

| 25.6.2020
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Meine Eltern haben ein notariell beglaubigtes, klassisches Berliner Testament, in dem mein Bruder und ich als Schlusserben aufgeführt sind. Unsere Mutter und unserer Vater leben beide noch, sind aber getrennt, jedoch nicht offiziell geschieden. Da meine Mutter umgehen möchte, dass mein Vater in ihre ...
3.3.2010
von RA Steffan Schwerin
Meine Eltern haben sich scheiden lassen, als ich 9 Jahre alt war. Mein Vater hat 1977 eine neue Frau geheiratet. Vor weit über 10 Jahren hat er alles an sie überschrieben. Wir hatten 20 Jahre keinen Kontakt, weil sie es nicht wollte. Seit einem Jahr haben wir endlich wieder Kontakt und nun ist er le ...
19.1.2006
Die Eltern von meinem Vater sind verstorben und es liegt ein Testament vor. In dem Testament ist mein Vater als Haupterbe, der das Haus mitsamt Grundstück erbt, eingetragen. Sein Bruder bzw. , zwischenzeitlich verstorben, und nun seine Kinder sind im Testament mit einer Auskehrsumme von insg. 25000€ ...
1.8.2008
von RA Reinhard Schweizer
Ich bin Niederländerin, wohne und arbeite aber seit 13 Jahren in Deutschland und bin nach dem deutschen Recht mit einem Deutschen verheiratet. Mein Vater ist Niederländer und wohnt in den Niederlanden. Er möchte mir auf regelmäßiger Basis einen Geldbetrag schenken, also nic ...
1·242526·50·75·100·125