Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
478.230
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

Erbrecht / Pflichtteils


| 20.12.2011
1319 Aufrufe
Folgendes Situation: Der Erblasser verstirbt und hinterlässt laut notariellem Testament 4 Erben. Einer von den Erben, ein adoptieres Kind, hat nota ...
12.11.2007
4898 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Reinhard Schweizer
Guten Tag, es geht um die Berechnung der Höhe eines Pflichtteils an einem Beispiel: Ein Ehepaar – Gesamtvermögen = 325.000 € Es sind drei erwac ...
9.6.2007
5463 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Fragen zum Erbrecht hier: Pflichtteil/Pflichtteils-Ergänzungsanspruch Ich bin verheiratet im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft. A ...

| 26.7.2012
2452 Aufrufe
ich habe kurz vor dem Tod meines Vaters eine Schenkung von ihm erhalten, zudem wurde auch noch eine Verfügung auf den Todeszeitpunkt vereinbart, bei d ...
21.8.2015
417 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Alexander Park
hallo, wenn ein Vorausvermächtnis ( Haus-Barvermögen) des Ehegatten an die Ehefrau so hoch ist, dass für die enterbte Tochter theoretisch nichts mehr ...
22.9.2007
4037 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, Meine Großmutter ist vor 3 Monaten verstorben, Sie hat in ihrem notariell beglaubigten Testament ihre beiden Kinder ...

| 3.12.2007
11810 Aufrufe
Hallo, hier meine Geschichte. Frau A und Herr A sind 50 Jahre glücklich verheiratet. Das gesamte Vermögen ( Haus , Geld, Auto, usw. ) gehöhrt ihne ...

| 27.5.2013
1270 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Philipp Wendel
Mein Bruder ist Alleinerbe (Notarielles Testament) . Jetzt ist meine Mutter als letzte verstorben. Wie hoch ist mein Pflichtteil. Pflichtteil vom Vate ...
17.10.2014
413 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Simone Sperling
In Bezug auf diesen Fall ( http://www.frag-einen-anwalt.de/forum_topic.asp?topic_id=264886 ) habe ich weitere Fragen. Frage 1: Kinder A hat nach § ...
16.6.2014
617 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Guten Tag! Vater und Mutter haben einen Erbvertrag abgeschlossen, in dem sie sich gegenseitig zum Alleinerben einsetzen. Nach dem Tod des letztste ...

| 18.12.2014
509 Aufrufe
Guten Tag, Die Kinder meiner verstorbenen Frau klagen jetzt, nachdem ich unser Haus verkauft habe ,ihren Pflichtteil ein. Dazu zwei Fragen. 1. ...
7.10.2015
402 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Sehr geehrte Damen und Herren, A und B kinderlos lebten in einer Gütertrennung. Nach dem Tod vom B wurde A testamentarisch zum Alleinerben. Seite ...

| 15.7.2008
1073 Aufrufe
Folgender Sachverhalt: Meine Mutter starb 1992, sie hatte nur eine Schwester (meine Tante). Meine Oma (Mutter meiner Mutter) möchte nun ihren Na ...

| 20.5.2016
441 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Felix Hoffmeyer
Hallo, habe eine Frage zu diesen Fakten: Es liegt ein Testament vor. 4 Kinder (A, B, C, D) A ist leibliches Kind des Erblassers B ist leibli ...

| 17.9.2007
2332 Aufrufe
Die Eltern haben ein gemeinschaftliches Testament in dem sie sich gegenseitig zu Alleinerben einsetzen. Nach dem Tod der Eltern sollen 3 Kinder zu gle ...

| 25.11.2013
612 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Ich bin Kind eines Erblassers und im Testament mit 2 weiteren Geschwistern (gleichberechtigt) als Erbe vorgesehen. Das Testament enthält ein Vermächtn ...
19.4.2008
2711 Aufrufe
Der Erblasser lebt im Pflegeheim (Ersparnisse ca. 10.000€) und hat zwei erwachsene Söhne ohne Frau und Kind und möchte ein handschriftliches Testament ...

| 14.12.2014
504 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Simone Sperling
Wir, als Eheleute, besitzen gemeinsam (jeweils zur Hälfte) eine Eigentumswohnung und etwas Geldvermögen. Die Eigentumswohnung haben wir an unser einz ...

| 4.1.2016
462 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Mein Vater ist gestorben. In seinem Testament hat er meine Stiefmutter als Alleinerbin und mich als Nacherbin benannt. Ich möchte mein Pflichtteil gel ...
22.5.2008
1094 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ehepaar in Zugewinngemeinschaft. Frau: Sohn aus 1.Ehe, einbenamt, nicht adoptiert. Mann: Mutter, Bruder mit Tochter. Eigentum: EFH ca 180T€, ...
12·25·50·75·100·118
So einfach geht das!
1.
Frage stellen

2.
Preis selbst ausloben

3.
Antwort von einem Anwalt  




4,6/5,0
im Schnitt

66.055 Bewertungen
478.230 registrierte Nutzer
So können Sie zahlen:
Visa
MasterCard
PayPal
Sofortüberweisung
Vorkasse