Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Erbrecht Notar

Topthemen Erbrecht Notar
Testament weitere Themen »

| 6.12.2006
von RA Andreas M. Boukai
Guten Tag, wir leben im Güterstand der Zugewinngemeinschaft (kein Anfangskapital). Keine gemeinsamen Kinder, mein Mann hat drei Kinder aus früherer Ehe. Mein Mann und ich haben beim Notar ein Testament gemacht, in dem der überlebende Partner erst einmal alles erbt. Es wurde festgelegt, daß nach un ...
28.9.2020
von RA Helge Müller-Roden
Meiner Frage beziet sich auf das Thema Erbrecht. Unsere Mutter (Vater ist verstorben) möchte derzeit ihr Erbe regeln und ihr Vermögen möglichst gerecht auf mich und meinen Bruder vererben. Die Erbmasse besteht im wesentlichen aus zwei Immobilien. Es wurden Gutachten zur Bewertung der Immobilien ange ...
29.11.2020
von RA Diplom Kaufmann Peter Fricke
Sehr geehrte Damen und Herren, die Mutter meiner Frau überträgt ihren beiden Töchtern eine Immobilie mit Grundstück (Verkehrswert 300.000 EUR) im Wege vorweggenommener Erbfolge. Meine Frau und ich werden der Schwester eine Ausgleichszahlung über die Hälfte des Wertes abzgl. eines Anteils für e ...
5.1.2021
von RA Andreas Wilke
Hallo, trotz der Erläuterungen beim Notar stellen sich mir gerade diverse Fragen zur Formulierung im Abschnitt "Rückübertragungsrecht". Neben der Formulierung der Gründe (u.a. Belastungsverbot ohne Zustimmung, Scheidung, Insolvenz usw.) und der Eintragung findet sich folgender Passus: Zur Sicher ...
3.11.2008
Hallo, folgender Fall: Das Testament wurde bei einem Notar aufgesetzt. Im Testament sind zwei Erben(Ich und meine Schwester) eingesetzt (Großneffe/Großnichte der Testamentserstellerin). Die beiden Erben besitzen ausserdem eine notarielle Gesamtvollmacht. Testamentserstellerin liegt bei relativ g ...

| 26.9.2011
Es entsteht eine Erbengemeinschaft mit den Geschwistern A + B an einer größeren Immobilie. Die Immobilie ist noch mit Hypotheken belastet. Alte Gebäude stehen darauf, die abgerissen werden müssten. Die Immobilie liegt zentral in einem kleineren Ort. B besitzt nur 1/4. A bietet B an, dessen ...

| 16.2.2018
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Mutter ist noch im letzten Jahr verstorben. In den Wochen danach konnte ich vieles, auch in emotionaler/ psychischer Hinsicht nicht entsprechend ordnen. Ein zusätzlicher familiärer Streit kostete in dieser Zeit auch Kraft. Nach meiner Erfahrung bzw. Falsch Wis ...

| 29.9.2009
Hallo, ich habe am 26.09.2009 eine Rechnung (Rechnungsdatum 25.09.2009, bei Vorschrift steht: §§102, 103, 32 KostO), von zum zuständigen Notar für die Nachlassache meiner Mutter, die am 25.11.2005 versorben ist erhalten Die Testamentseröffnung war im Januar 2006. Muss ich die Rechnung zahlen, ...
22.3.2008
von RAin Karin Plewe
Sehr geehrte Damen und Herren ich habe vor ca. 15 Jahren ein Papier unterzeichnet indem ich einverstanden war eine monatliche "Rente" zu zahlen. Konkret: Mein Opa hatte eine Lebesgefährtin und bat meine Mutter ein Papier zu unterzeichnen das im Falle seines Todes meine Mutter monatlich 250 DM an d ...
17.10.2006
Ein Ehepaar ist im gesetzlichen Güterstand verheiratet (erste und einzige Ehe) und hat vor dem Notar ein gemeinschaftliches Testament errichtet. Sie haben 2 leibliche Kinder aus der Ehe (K 1, K 2). Keine weiteren Kinder, keine adoptierten Kinder, keine weiteren Verwandten. Das Testament enthält f ...

| 25.10.2021
| 25,00 €
von RAin Yvonne Müller
Ich (Ehemann) besitze ein Einfamilienhaus und bin allein im Grundbuch eingetragen. Meine Frau besitzt eine Eigentumswohnung und ist ebenfalls allein im Grundbuch eingetragen. Wir haben zwei gemeinsame Kinder. Beide Grundstücke erworben wir während unserer Ehe. Nun wollen wir ein Testament errichten ...
18.1.2007
von RAin Nina Marx
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Eltern haben ihr 2-Familienhaus 1986 für 180.000 DM an meinen Bruder A verkauft. Inklusive lebenslanger Versorgung in Höhe von 7.200 DM p.a. plus Überschüsse aus Mieteinnahmen aus diesem Haus. Zur Sicherung des Anspruchs der lebenslangen Versorgung wurde eine G ...
30.12.2014
Meine Oma (89)zu der ich (40)zeitlebens ein inniges Verhältnis hätten, ist seit knapp zwei Jahren ein Pflegefall (Herzinfarkt, Herz- und Niereninsuffizienz, Diabetes, reduz. Allgemeinzustand, beginnende Demenz (kein zeitliches und räumliches Vorstellungsvermögen mehr). Sie wird rund um die Uhr durch ...

| 13.2.2014
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Hallo Folgende Sachlage: Gültiger Ehe und Erbvertrag beim Notar hinterlegt – letzter Überlebender der Ehe ende letzten jahres verstorben. Erbvertrag sagt aus: Ein Alleinerbe (Enkel) mit Auflagen (an weitere 6 verwandschaftliche Begünstigte). Aus der Ehe wurden ein Sohn und eine Tochter gebore ...
4.5.2006
Kürzlich wurde mir vom Notar ein abgeschlosserner Kaufvertrag über das Haus meines Vaters, in dem der Verkauf des Hauses an meinen Bruder geregelt wird, vorgelegt. Das Haus wurde für 40000 Euro an meinen Bruder verkauft. Mein Brunder erhält damit das Haus weit unter Marktpreis. Aus dem Kaufver ...
12.5.2015
von RA Sascha Steidel
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgende Frage: Ich möchte für einen Immobilienkauf von meiner Schwester Geld leihen , als Sicherheit bzw. im Gegenzug kann ich ihr einen Anteil (dann 1/4) am Haus unserer verstorbenen Großmutter anbieten (der diese Summe mit hoher Wahrscheinlichkeit abdeck ...

| 4.11.2016
von RA Alex Park
Ich pflege seit Jahren meinen Nachbarn. Früher kümmerte ich mich während seiner häufigen Abwesenheiten (4 - 6 Monate Urlaub pro Jahr) um sein Haus. Heute pflege ich ihn. Von einem Amtsarzt wurde vor vier Wochen bescheinigt, dass er Demenz hat und einen Vormund bekommen wird. Ich habe ihn damals auch ...
30.12.2006
von RA Guido Matthes
Sehr geehrte Damen und Herren, ist es richtig, das bei einer Anstandschenkung, der Pflichtteilausgleich entfällt? Um es näher zu schildern: Meine Großmutter ist vor kurzem gestorben. Zuvor jedoch (1 Jahr) schenkte Sie mir Ihr Haus. Meine Mutter ist mit dem 17. Lebensjahr ausgezogen und h ...
8.6.2019
von RA Alex Park
nach 4 1/2 Jahren Erbenermittlung, haben 25 Miterben endlich den Erbschein erhalten. Diese Jahre habe ich alles nötige in die Hand genommen und fast alle sind dankbar. Nun habe ich die nötigen Vollmachten (korrigiert vom Notar, wegen Richtigkeit) zum einstimmigen Verkauf einer Landwirtschaft.: Gru ...

| 13.9.2018
von RA Jürgen Vasel
Wir haben durch die Testamentseröffnung der am 10.05.2018 verstorbenen Mutter erfahren, dass der Vater bereits am 20.05.2005 verstorben ist. Die Eltern hatten am 20.10.2000 ein gemeinschaftliches Notar-Testament hinterlegen lassen. In diesem Testament bestimmen beide, dass der Längstlebende Alleiner ...
1·15·30·45·596061·75·87