Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Erbrecht Konto

30.7.2009
Sehr geehrte Anwälte, Ich wende mich mit folgendem Problem an Sie und hoffe auf eine detailierte Antwort, da ich mich im Erbrecht praktisch gar nicht auskenne. Situation: Mein Großvater (väterlicherseits) ist letztes Jahr verstorben. Er war bis zuletzt untergebracht und in Pflege bei seine ...

| 15.6.2009
von RAin Susanne Sibylle Glahn
Welche Unterlagen benötige ich um in Griechenland das Konto des Erblassers aufzulösen? Ich haben bereits den Erbschein inkl. Apostille (inkl. der griechischen Übersetzung durch einen vereidigten Übersetzer), das Sparbuch der Griechischen Bank und die Einwilligungserklärung des Miterben (Formlos). D ...

| 1.6.2009
von RA Daniel Hesterberg
Meine Schwester hat - bei zwei Mitgeschwistern - eine alleinige Bankvollmacht von der demenzkranken Mutter.Die Bank erkennt eine Generalvollmacht der beiden übrigen Kinder daher nicht an. Sie schaltet und waltet wie sie will, Führt unter Missachtung aller Anlageregeln diktatorisch ein fast 100% Risi ...

| 8.2.2009
Mein Vater ist Anfang 2009 verstorben. Ich habe eine Vollmacht auf sein Girokonto über den Tod hinaus. Das Geld auf dem Konto reichte bei weitem nicht aus um die anfallenden Kosten: Pflegeheimkosten, Miete und vor allem Bestattungskosten zu begleichen. Weil wir nicht sicher waren ob er nicht irgend ...
17.1.2009
Hallo, meine Mutter ist vor fünf Wochen verstorben. Sie hatte kein Testament und niemandem eine Vollmacht über ihr Sparkassen Konto gegeben. Mein Vater lebt noch und ich habe vier Geschwister. Wir möchten das Konto meiner Mutter löschen, auf dem sich kein Geld befindet. Es geht also nicht um ein ...

| 15.12.2008
von RA Karlheinz Roth
Absender: Uxxxxx Betreff: Nachlassverteilung von Haus und Sparkonto auf drei Geschwister Meine Mutter Exx Sxx verstarb an Krebs. Sie hinterließ das folgende Testament, das wir dem Amtsgericht übergeben haben. Das Testament ist handgeschrieben, hat eine Unterschrift mit Datum und in der Über ...

| 11.12.2008
Die Person L ist verstorben und hat in den vergangenen 10 Jahren bei der Bank nachweislich auf ihren Sohn mehrere Sparkonten überschrieben, obwohl sie zum Zeitpunkt der Kontoumschreibung pflegebedürftig war. Ein einschlägiger Schenkungsvertrag existiert nicht, vielmehr hat sich L außer einer Kontob ...
9.11.2008
Ich arbeite in einem Pflegedienst und habe seit über 2 Jahren einen Patienten betreut, der jetzt verstorben ist. Ich habe von ihm über ein Sparkonto Kontovollmacht, weil es sein Wunsch war, dass ich über das Geld verfügen kann. Zu seinen leiblichen Kindern besteht seit fast 20 Jahren kein Kontakt, u ...
21.9.2008
Krankenhausaufenthalt vom Opa Jahrelange Hilfe und Pflege durch die Enkelin (Einkaufen, Haushalt, Pflege….) Sohn hat sich sehr, sehr selten um den Vater gekümmert, ihn allenfalls besucht Sohn sucht seit langer Zeit nach Gründen um an sein vermeintliches Erbe zu gelangen G ...
15.9.2008
X stirbt. im testament legt X fast, dass alle konten zwischen erben A und B gleich geteilt werden. A lebte in einem haus mit X zusammen. ein konto wurde als gemeinschaftskonto von X und A geführt, ohne dass A dort einzahlungen von einem eigenem konto geleistet hat. ein anderes konto tauc ...

| 15.7.2008
Verehrte Damen/Herren Rechtsanwälte, Wie ist der Ablauf bei der Information der Erben, wenn auf einem Konto des Verstorbenen ein kleineres Guthaben (2000 Euro) befindlich ist? Nichte möchte Erbschein beantragen, hat Sterbeurkunde von verstorbenem Onkel und beiden Brüdern. Versto ...
18.6.2008
Hallo, kürzlich ist meine Mutter verstorben. Wir haben die Wohnung entrümpelt und haben nach Ihrem Tod ca. 500 Euro von Ihrem Konto abgeholt und vor Ihrem Tod ca. 1000,-. Jetzt glauben wir, daß Sie überschuldet ist. Können wir dennoch das Erbe ausschlagen ? Könn ...
27.3.2008
Der Vater überträgt beiden Kindern, eines volljährig, ein Kapitalvermögen von 40000€ auf ein neu eingerichtetes Gemeinschaftskonto, als "Oder" Konto auf Namen beider Kinder zu gleichen Teilen eingerichtet. Auf dem Konto entstehen nur Kapitalzuwächse durch Zinsen, weitere Einzahlungen werden nicht g ...
17.3.2008
Es geht um eine 3er-Erb.gem. zu gleichen Teilen. Seit gut 1 Jahr verwalte ich die drei Konten, in Absprache mit den anderen beiden. Nun möchten die beiden anderen erreichen, dass alle drei gleichrangig Zugang zum Bankkonto haben, ggfs. die Bank wechseln. Ich respektiere den Wunsch, sich abzusichern, ...
24.12.2007
von RAin Simone Sperling
Guten Tag, mein Bruder und ich haben das Erbe meiner verstorbenen Mutter durch einen Notar schon ausgeschlagen wegen Schulden. Zu Lebzeiten habe ich meiner Mutter aber ein Girokonto zur Verfügung gestellt. Dieses lief auf meinem Namen und meine Mutter hatte eine Vollmacht. Mit diesem Konto wurde ...
18.12.2007
Guten Tag, mein Vater ist am 08.12. diesen Jahres verstorben. Dazu habe ich folgende Fragen: 1) Das Girokonto war auf seinen Namen ausgestellt und meine Mutter hat über dieses eine Vollmacht. Muss meine Mutter das überzogene Konto meines verstorbenen Vaters begleichen wenn Sie das Erbe ausschl ...
3.7.2007
Vor einiger Zeit ist meine Mutter Verstorben. Meine Schwester war die letzten 2,5 Jahre als Betreuer eingesetzt. Sie hatte schon vorher eine Vollmacht für das Girokonto meiner Mutter. Jetzt wo meine Mutter gestorben ist und ich Haupterbin bin. Sagt meine Schwester das mich dieser Kontostand nichts a ...
18.2.2007
von RA Reinhard Schweizer
Sehr geehrte Damen und Herren Anwälte, nach dem Tode meine Großmutter vor einigen Wochen, welche ein Testament hinterlassen hat, gibt es bezüglich der Nachlassverteilung in einem wesentlichen Punkt Klärungsbedarf. Da mein Großvater schon vor einigen Jahren verstorben ist, hat meine Großmutter ...
22.11.2006
von RAin Nina Marx
Guten Tag, ich betreue privat auf einem Konto das Vermögen meiner Mutter. Wir beide sind Kontoinhaber dieses Kontos. Ich möchte nun per eigenem Testament festlegen, dass meine Ehefrau, im Falle meines Todes und gleichzeitigem überleben meiner Mutter, nicht das Vermögen dieses Kontos erbt. = ...

| 19.11.2006
von RA Karlheinz Roth
Meine Mutter ist Anfang November 2006 verstorben. Bei Tod meines Vaters hatte sie ein Geldvermögen von 100.000€, und ein selbst bewohntes eigenes Haus (300.000€, vererbt von meinem Vater. Mutter 50%, Tochter und Sohn jeweils 25 % im Grundbuch eingetragen). Die letzten beiden Jahre hat überwiegend m ...
1·5·91011