Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Erbrecht Geld

13.8.2012
von RA Daniel Hesterberg
vor dem Tod Geld verschenkt Hallo alle zusammen, bräuchte Euren Rat. Meine Mutter ist vor wenigen Tagen im Krankenhaus verstorben, vor dem Tod hatte sie mir ihre Bank-Karte gegeben und gebeten 1000€ abzuheben und ggf. von dem Geld Trauerfeier zu veranstallten und Rest behalten. So habe ich auch ...
26.1.2015
von RA Gerhard Raab
Hallo an alle Forumsteilnehmer und Wissenden :-) Folgender Sachverhalt biete ich zur Diskussion: Frau A (zweite Frau des Erblassers) erbt durch Berliner Testament gesamte Aktiva und Passiva Ihres Mannes. 2 Kinder nicht von Frau A sondern des Erblassers stellen Ihren Pflichtteilsanspuch gegenü ...

| 22.10.2020
von RA Fabian Fricke
Hallo, mein Großvater verstarb Ende September diesen Jahres. Meine Mutter hat bis zu seinem Tod bei ihm gelebt, er war bis zu seinem Tod im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte. Ich als Enkelin hatte Bankvollmacht, meine Mutter ale anderen Vollmachten (Pflege usw.). Es gibt noch zwei weiter Kind ...
31.3.2013
von RA Andreas Wehle
Verheiratetes Ehepaar hat zwei Kinder. Kind A hat 1999 Geld zum Hausbau geschenkt bekommen. Kind B soll nun 100.000 Euro zum Erwerb von Wohneigentum geschenkt bekommen. Weitere Schenkungen an beide Kinder hat es in dem Zusammenhang nicht gegeben. Die Schenkungen sind an keine Bedingungen gebunden ...

| 2.6.2020
von RA Helge Müller-Roden
Der Bevollmächtigte der verstorbene hat ihr Konto geplündert. Insbesondere hat er Lebensversicherungen in seinem Namen abgeschlossen und die Kosten hierfür (jeweils 25.000 EUR) vom Konto der Erblasserin genommen (zu Lebzeiten). In sich Geschäfte waren ausgeschlossen. Kniffligerweise ist der Bevoll ...
20.6.2011
von RA Ernesto Grueneberg
Es gibt 3 Erben (Neffen/Nichte einer verstorbenen Tante) Der Bruder dieser Tante ist Testamentsvollstrecker aber nicht Erbe. Hat aber eine Kontovollmacht über den Tod hinaus für das Konto der verstorbenen Tante. Hat der Kontobevollmächtigte Testamentvollstrecker Anspruch auf das Geld? Ich lese i ...

| 19.3.2009
Jemand vererbt an zwei Erben zu je 50 % seine Bankguthaben und Wertpapiere. Weitere Dinge wurden nicht vererbt. Im Rahmen der Nachlassabwicklung werden die Bankguthaben des Erblassers und der Bestand der Wertpapiere jeweils hälftig auf die eigenen Konten der Erben übertragen. Ist damit die "Erben ...
6.1.2022
| 51,00 €
von RA Peter Eichhorn
Hi, Die Oma aus D verschenkt Geld an ihre 5 Kinder. Diese Kinder leben alle in D und sollen Anteile die die Oma sich überlegt hat an die Kinder verteilen. Das ist der einfache Weg für eine Oma. Nur wenn ein Hartz4 Empfänger Geld erhält hat es andere Probleme nach SGB. Gibt es einen We ...
12.4.2022
| 53,00 €
von RA Thomas Henning
Sehr geehrte Damen und Herren, es geht um folgende Situation: Ich habe zwei Söhne. Mein eines Kind A wohnt schon immer bei mir und das zweite Kind B möchte auf keinen Fall jemals wieder in meinem Haus wohnen und ist im Falle des Ablebens nur am Verkauf/Geld interessiert. Mein größter Wunsch ist es ...
13.4.2020
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
Hallo, unsere minderjährigen Kinder haben beide jeweils eine beträchtliche Summe von einem Großelternteil geerbt. Dürfen wir mit diesem Geld ein Haus kaufen (oder vielmehr eine Anzahlung auf ein Haus leisten)? Vielen Dank! ...
9.11.2015
von RA Dr. Felix Hoffmeyer
in dem Testament meiner Mutter steht folgender Passus: "...Von meinem Vermögen sollen zunächst alle Kosten für Beerdigung, Wohnungsauflösung, usw. beglichen werden. Von dem Rest meines Vermögens sollen sowohl meine Söhne R und F als auch meine Enkeltocher J profitieren. Auf jeden Fall will ich ...

| 12.8.2017
Ein Bekannter, von dem ich eine größere Summe Geld geliehen habe ist verstorben. Als Erben kommen eine uneheliche minderjährige Tochter und Geschwister des Verstorbenen in Frage. Darf ich das Geld einfach an einen Bruder, der als Nachlassverwalter auftritt, auf dessen Konto überweisen oder muß i ...

| 23.1.2010
von RA Andreas Schwartmann
Sehr geehrte Anwälte, als Hilfe vorab diesen Link.: http://www.frag-einen-anwalt.de/Notar-extra-Kosten--__f85820.html Nun die neue Frage.: Neben Häuser besteht offenbar noch ein Nachlasskonto. Was raten sie mir, es gibt zwei gesetzliche Erben, ich bin einer davon. Mit dem anderen Erb ...
17.10.2013
von RAin Karin Plewe
Das Vermögen der Mutter besteht aus a) Immobilien 350.000 €, b) An Kind X geliehen: 100.000 €, c) An Kind Y geliehen: 10.000 €, in der Summe demnach 460.000 €. (Bargeldvermögen etc. spielt bei der folgenden Betrachtung keine Rolle.) 1. Frage: Kann heute bereits eine Kopplung des Geldvermögen ...
17.4.2012
Guten Tag, mein Stiefvater ist verstorben. Er hinterläßt seine Ehefrau und seine leibliche Tochter, zu der jedoch keinerlei Kontakt mehr bestand. Eigentum ist nicht vorhanden, da dies (Wohnung) bereits auf mich als Stieftochter überschrieben wurde. Er hatte lediglich noch einen Geldbetrag auf einem ...
8.10.2004
von RA Andreas Schwartmann
Meine Mutter schenkte mir ein halbes Jahr vor ihrem Tod € 10.000,-. Meine zwei Geschwister wollen diesen Betrag nun von meinem Erbteil abziehen. Ich dagegen meine, daß die Erbschaft aus dem besteht, was nach dem Tod noch übrig ist. Was meine Mutter vorher mit ihrem Besitz machte, war allein ihre Sac ...
6.10.2008
von RA Andreas M. Boukai
Hallo, ich habe folgendes Problem. In den Jahren 2005 - 06 habe ich von einem sehr guten Bekannten Geld geliehen bekommen. Dies erfolgte nach Absprache und ohne schriftliche Erfassung auf Wunsch des Gläubigers. Ich erhielt sporadische Zahlungen per Überweisung auf mein Konto mit Verwend ...

| 19.8.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Eltern (beide über 80 Jahre) schenkten mir im letzten Jahr eine höhere Summe, als wir eine Wohnung zum Kauf gefunden hatten. Jetzt hat sich der Gesundheitszustand meines Vaters so drastisch verändert, dass eine Pflege (zunächst zu Hause über einen Pflegediens ...
24.2.2014
Meine Mutter hat fünf Monate vor Ihrem Tod ( Sie hat stark getrunken und hatte Diabetis) nmihr Haus an eine Serbin, die sie ca. 1/2 Jahr versorgte uberschreiben lassen , bzw. verschenkt. Die Serbin hat nun das Haus verkauft und ist mit dem ganzen Geld, Gold usw. nach Serbien und möchte mir meinen Pf ...

| 6.3.2009
Guten Tag sehr geehrte Rechtsbeistände, ich suche Ihren Rat, um eine Empfelung zu erhalten, wie ich mich verhalten soll und welche Erfolgsaussichten sich in diesem Fall für mich ergeben. Folgendes ist geschehen: Anfang letzten Jahres benötigte ich Geld, um nach einer Trennung einen Neuanf ...
12·25·50·75·100·112